1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Time Machine Backup 'anhängen'?

Dieses Thema im Forum "Dienstprogramme & Utilities" wurde erstellt von frozenbarbie, 12.10.09.

  1. frozenbarbie

    frozenbarbie Morgenduft

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    168
    Serus,

    ich habe in mein MacBook eine neue Platte eingebaut und bei der Gelegenheit 10.6 frisch aufgesetzt.

    Frage:
    (Wie) kann ich Time Machine sagen, dass es doch bitte einfach die alten Backups fortsetzen soll?

    Es soll nicht für die neue Platte (auf der ja nur die gleichen alten Daten sind, wie auf der alten Platte) ein neues Backup anlegen, sondern das alte quasi fortsetzen, sich daran 'anhängen'.

    Daraus ergibt sich dann auch Frage 2.:
    Wie kann ich Dateien aus dem alten Time Machine Backup, auf mein neues System wiederherstellen?

    Danke!

    FB

    P.S. Migration etc. wurden nat. schon bedacht, ich habe aber bewusst das OS neu aufgesetzt - fresh'n clean :)
     
  2. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    Hat dein Mac denn jetzt den gleichen Namen wie zuvor?
     
  3. frozenbarbie

    frozenbarbie Morgenduft

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    168
  4. naich

    naich Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.059
    Wenn man 10.6 frisch installiert hat, will TimeMachine das komplette Backup neu anlegen - und hängt sich nicht an das alte an.
    Das wurde neulich hier mal in einem Thread besprochen, und das "Ergebnis" war, dass man dies scheinbar auch nicht verhindern kann...

    Das "Anhängen" funktioniert problemlos, wenn man SL per Update installiert hat...
     
  5. larkmiller

    larkmiller Saurer Kupferschmied

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    1.702
    So, wie ich das verstanden habe, legt TM bei jedem Verzeichnis oder jeder Datei eine unsichtbare Datei an, damit TM weiss, was sie zu tun hat.
    Wenn nun alles neu ist, weiss TM dann nicht, was alt ist, also ist alles neu - stell ich mir zumindest so vor.

    Eine Loesung waere, von TM das letzte Backup zurueck zu spielen, falls moeglich.
     
  6. frozenbarbie

    frozenbarbie Morgenduft

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    168
    Danke für die Antwort (auch wenn ich mich über eine positive mehr gefreut hätte) :)
    Aber so ähnlich hatte ich mir das bereits gedacht, glaubte aber dass evtl. ein Work-Around existiert...?!

    lg,
    FB
     
  7. Fly_Eagle

    Fly_Eagle Allington Pepping

    Dabei seit:
    09.04.08
    Beiträge:
    193
    Geht leider nicht, da hilft nur die alte Bundle datei in Sicherheit bringen und dann wieder von vorne anfangen ;)
     
  8. frozenbarbie

    frozenbarbie Morgenduft

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    168
    ich hab gesehen dass man zumindest die alten backups in das neue Dateisystem wiederherstellen kann - ist ja auch schomal was wert :)

    FB
     
  9. Hnk

    Hnk Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    14.05.06
    Beiträge:
    320
    Halo zusammen. mal kurz Topic aufwärmen...
    Wie schaut's denn aus bei Lion? Ich habe mich jetzt dazu entschlossen, Lion neu zu installieren.
    Habe dazu die Platte formatiert und Snow Leopard installiert, auf neuesten Stand gebracht, Lion installiert und hier bin ich.
    Ich würde gerne meine alten Backups behalten und er soll einfach weiter machen...
    Bekomme ich das irgendwie hin?
     
  10. RoG5

    RoG5 Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    19.11.04
    Beiträge:
    706
    Hallo zusammen

    Ich habe ebenfalls in mein 15" MBP late 2008 (10.7.4) eine neue Samsung-SSD eingebaut und stand vor dem in diesem Thread behandelten Problem mit Time Machine. Nachdem ich gestern Abend im Forum nur mässig fündig geworden war, hier nun mein Erfahrungsbericht:

    Ich habe mich entschlossen, die externe HD (2TB WD), die ich für das Time Machine Backup seit Beginn 2012 nütze, einfach anzuschliessen und zu schauen, wie sich die Sache nun verhält - im schlimmsten Fall nahm ich halt den Totalverlust der Backups und eine vollständige Spiegelung in Kauf.
    Die Platte wurde nach einigem Stottern brav erkannt, allerdings (noch) nicht mit der Grünfärbung, die diesem Volume eigens ist. Nach einer Weile stellte Time Machine fest, es seien 320 GB oder mehr Daten zu sichern. Wenig erfreut habe ich die Maschine dennoch weiter laufen lassen. Nach wenigen Minuten wurde auf 2.21 GB Daten korrigiert, was mich hoffen liess...
    Nach gut einer halben Stunde waren etwa 100 MB kopiert und die Grünfärbung stellte sich ein, wodurch ich mich beruhigen konnte und mich entschied, weiterhin Geduld zu haben und die Machine weiterarbeiten zu lassen.
    Nach mehr als 4 Stunden (!) - ehrlich - war das Backup vollendet - eben die 2,21GB - und die neue Konfig. sauber mit der bisherigen "verheiratet".

    Fazit: GEDULD haben und alles wird gut!

    Gruss RoG5
     

Diese Seite empfehlen