1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Time Machine auf freigegebener Festplatte?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von tontech, 23.02.09.

  1. tontech

    tontech Fuji

    Dabei seit:
    06.11.06
    Beiträge:
    38
    Ich habe eine Frage zu Time Machine. Es ist ja mittlerweile über einige Tricks (Terminal) möglich mit Time Machine auf ein NAS zu sichern. Wie läuft das ganze wenn ich eine externe Festplatte an meinem iMac anschließe und diese im Netzwerk freigebe. Kann ich dann mit meinem MacBook über WLAN auf diese Festplatte sichern? Der iMac ist bei mir immer in Betrieb. Wie läuft es im Falle eines Systemabsturzes mit der Rücksicherung? Kann ich dann die USB-Platte vom iMac abziehen und an das MacBook anschließen um die die Rücksicherung durch zu führen?

    LG
    Manuel
     
  2. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    Das Problem ist, wenn du über Netz sicherst, legt Time Machine ein Disk Image an, bei der Direktverbindung aber werden Dateien auch direkt kopiert. Ich weiß nicht, ob TM so intelligent ist, das zu erkennen. Aber du kannst ja auch wieder aus dem Netz wiederherstellen, dauert halt nur.
     
  3. tontech

    tontech Fuji

    Dabei seit:
    06.11.06
    Beiträge:
    38
    Ok, aber grundsätzlich würde das so funktionieren, ja? Bei einer kompletten Systemwiederherstellung müsste ich dann halt als ersten Leopard neu installieren, dann Time Machine wieder anbinden und kann anschließend die Rücksicherung vornehmen. Habe ich das so richtig verstanden?

    Ist es denn generell eine sinnvolle Lösung das ganze über den iMac laufen zu lassen, oder ist ein NAS doch besser geeignet. Problem ist bei mir dass ich nur eine Airport Express habe, diese ist direkt mit dem DSL-Modem verbunden, alles andere läuft über WLAN. Ein kabelgebundenes NAS fällt also aus, da ich keinen Ethernetswitch habe. Der USB-Port an der Airport Express ist nur für Drucker geeignet. Daher die Idee mit dem iMac, da dieser ja sowieso rund um die Uhr läuft.
     
  4. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    Sollte kein Problem darstellen. Zum Strom sparen könnte man sich auch eine Airport Extreme oder Time Capsule zulegen.
     

Diese Seite empfehlen