1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Time Capsule und Fritzbox Probleme mit VoIP

Dieses Thema im Forum "WLAN, Airport & TimeCapsule" wurde erstellt von Peda, 10.10.09.

  1. Peda

    Peda Jonagold

    Dabei seit:
    09.10.09
    Beiträge:
    20
    Hallo

    Zur Hardware:
    Time Capsule 500GB (latest, aktuelle Firmware)
    Fritzbox 7270 (aktuelle Firmware)
    DSL Modem

    Folgendes Szenario:
    Time Capsule hängt am DSL-Modem und wählt sich per PPPoE ein. Läuft.
    Fritzbox hängt an der Time Capsule (Kabel).

    In dem Haushalt gibt es 3 Rechner; 1 MacBook Pro (ich), 2 Windowslaptops (davon einer auf dem WLAN n-Standard). Ich möchte natürlich Datensicherungen auf der TC machen und mit nicht die WLAN Verbindung versauen. Deshalb 2 Funknetzwerke: Fritzbox für Windowsrechner, Time Capsule rein für mich.
    Ich habe nur den Eindruck, dass wenn die Time Capsule nach der Fritzox im LAN hängt (Fritzbox wählt sich ein), mein Internet an der Time Capsule extrem ausgebremst wird. Außerdem möchte ich von Außerhalb auf meine Time Capsule zugreifen. Deshalb möchte ich die Time Capsule als Router und die Fritzbox nur angekoppelt.
    Das ganze verkabelt, an der Time Capsule Zugangsdaten eingegeben, Fritzbox Verbindungsmäßig konfiguriert, dass die Windowsrechner laufen. Alles gut... Dachte ich.
    An der Fritzbox gibts VoIP, d.h. 3 Telefone, 2 über DECT, eines Analog dran. Und da ist das problem: Ich bekomme ein Freizeichen, das Telefon am anderen Ende der Leitung klingelt aber ich kann meinen gegenüber nicht hören (er hört mich aber).
    An der Fritzbox gibt es dazu ja diverse Einstellungen mit Ports offen halten und "Ein anderer Router baut die Verbindung zum Internet auf." diese hab ich aktiviert (bevor ich die aktiviert hatte hat mein gegenüber mich uach nicht verstanden, es klingelte aber.)

    Ich möchte aber unbedingt meine Time Capsule als erstes Gerät nach dem DSL Modem haben.
    Gibt es da ne Möglichkeit das hinzubekommen? Ports an der Time Capsule öffnen? Aber welche?

    Gruß Peda
     
  2. troehl

    troehl Gloster

    Dabei seit:
    06.01.07
    Beiträge:
    64
    für VOIP sollte die FritzBox als erste am DSL hängen. Dann benötigt man auch kein Modem, die Fritz hat eins eingebaut.
    Die TC kommt dahinter per Kabel und wird im Bridge Mode betrieben.
    Die Trennung Win Wlan an Fritz und Mac an TC bleibt bestehen.
    Der Mac Rechner kann ohne weiteres sein Backup auf die TC schieben auch wenn er an der Fritz hängen würde. Das ganze sieht aus wie 1 Netzwerk.
    Die MobileMe geschichte (BTMM) funktioniert, wenn man "Änderungen der Sicherheitseinstellungen über UPnP gestatten" in Freigaben an der fritzBox ermöglicht.

    Bei mir habe ich das so konfiguriert und es funktioniert seit einer guten Weile so. BTMM funktioniert seit Snow Leopard einwandfrei, vorher nicht so zuverlässig.

    Gruß troehl
     
  3. schnuffelschaf

    schnuffelschaf Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    28.03.07
    Beiträge:
    2.452
    Kannst Du mal erklären, warum das so sein muss? Ich sehe keinen Grund dafür und würde mich auf jeden Fall der vorschlagenen Lösung von troehl anschließen. Das wäre sauber und das DSL-Modem wäre überflüssig (auch noch ein Stromfresser weniger).
     
  4. Peda

    Peda Jonagold

    Dabei seit:
    09.10.09
    Beiträge:
    20
    Danke für die Antworten schonmal!

    Ich hatte den Eindruck, ich bekomm schnelleres Internet am Mac, wenn die TC als erstes im Netz hängt. Dasit der Option in der Fritzbox ist n guter Hinweis. Wäre auf jeden Fall eine Kompromisslösung. Die beschriebene Situation läuft auch aktuell so. (bis auf die zugriffsfunktion von ausserhalb.)

    Gibt es eine Möglichkeit via VPN mit dem Mac über das iPhone (tethering) auf die TC zuzugreifen?

    Gruß Peda
     
  5. schnuffelschaf

    schnuffelschaf Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    28.03.07
    Beiträge:
    2.452
    Die aktuellen Fritzboxen haben auch entsprechende DSL-Modems, die etwa auch auf das letzte Quäntchen Performance oder problematische Anschlüsse mit hoher Dämpfung optimiert werden können.

    Ich würde es mal auf einen Versuch ankommen lassen und den Vergleich machen.

    Mit der Fritzbox als Router könne das sogar gehen.
     

Diese Seite empfehlen