1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Time Capsule als Router, Speedport als DSL-Modem?

Dieses Thema im Forum "WLAN, Airport & TimeCapsule" wurde erstellt von leif_ben, 27.03.08.

  1. leif_ben

    leif_ben Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    13.01.05
    Beiträge:
    1.251
    Hallo,

    aktuell betreibe ich mein Netzwerk mit einem Speedport W700V von der Telekom. Auf diesen greifen zwei Airport Express drahtlos zu und zwei Laptops. Ferner hängt ein Telefon am Speedport. Ich habe ISDN, der Gesamtaufbau ist deshalb

    - Buchse - Splitter
    - Splitter - NTBA
    - Splitter - Speedport
    - NTBA-Speedport
    - Speedport - Telefon (ist kein ISDN-Telefon, deshalb der "Umweg")
    - 2x Speedport - AXP (drahtlos)
    - 2x Speedport - Rechner (drahtlos)

    Nun möchte ich mir Time Capsule zulegen und wünsche mir, dass das drahtlose Netzwerk dann von der Time Capsule zur Verfügung aufgebaut wird (wegen des schnellen WLANS, das der Speedport meines Wissens nicht unterstützt.

    Der Speedport wäre dann, so stelle ich es mir vor, zum DSL-Modem/Access Point degradiert und mein Telefon hinge auch weiterhin dran. Also:

    - Buchse - Splitter
    - Splitter - NTBA
    - Splitter - Speedport
    - NTBA-Speedport
    - Speedport - Telefon
    - Speedport - Time Capsule
    - 2x Time Capsule - Rechner (drahtlos)
    - 2x Time Capsule - AXP (drahtlos)

    Klingt für mich logisch, mangels Netzwerkkenntnissen kann ich aber nicht so recht beurteilen, ob das ganz trivial ist oder vielleicht doch einen Haken hat ...

    So umsetzbar?

    Danke!
    Ben
     
  2. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.566
    ... na da mußte ins Handbuch deines Speedport nachguggn, ob sich das als Modem umschalten läßt o_O
    Ich zB hab ne Fritzbox SL die kann man als Router oder als DSL-Modem verwenden. Ich habe sie als DSL-Modem an der Airport Extreme dran. Wenn das das Speedport auch kann, sollte es keine Probs geben :)
     
  3. leif_ben

    leif_ben Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    13.01.05
    Beiträge:
    1.251
    ok, danke!
     
  4. leif_ben

    leif_ben Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    13.01.05
    Beiträge:
    1.251
  5. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.566
    ... nüscht zu danken, immer wieder gerne :)
     
  6. vulpecula

    vulpecula Golden Delicious

    Dabei seit:
    04.03.08
    Beiträge:
    7
    Hallo,

    auch ich habe die Time Capsule mit einem Speedport W700 V gekoppelt und die Time Capsule zur Baisstation gemacht. Das hat auch alles prima funktioniert, und es ist mir gelungen, die Senderate von 54 auf 130 MBit zu steigern. Alerdings habe ich in einem englischsprachigen Forum gelesen, dass mit dem neuen Standard 802.11 n bis zu 300 möglich sind. Weiß jemand, wie man die Senderate steigern kann? Oder ist mit dem Telekom-Modem nicht mehr zu schaffen?

    Gruß,

    Klaus.
     
  7. Hairy

    Hairy Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.397
    Das hat mit dem Modem nichts zu tun, die WLAN-Rate hängt ja nur von der Verbindung Mac<->TimeCapsule ab.
    Und die 300 sind dabei das absolute Maximum, das möglich ist. Schon ein anderes Funkgerät (Telefon?) oder eine Wand können das massiv verlangsamen.
    Du könntest mal noch mit 2,4 und 5 GHz herumspielen. Vielleicht ist der 5 GHz Modus schneller. Aber Vorsicht: dann können 802.11g-Clients nicht mehr connecten.
     
  8. derhenry

    derhenry Gala

    Dabei seit:
    05.06.08
    Beiträge:
    48
    Hallo zusammen!

    Ich habe da mal eine Frage zum Thema Time Capsule und T-DSL.
    Nach einem Umstieg auf schnelleres DSL in Verbindung mit T-Home habe ich haufenweise Hardware zu Hause rumfliegen:
    Am Splitter hängt ein "SpeedModem" (300H), daran ein "SpeedPort" (W701V) und da greift ein Rechner per Ethernet und einer per WLAn drauf zu.
    Wo um alles in der Welt kann ich da meine neuen TimeCapsule einbauen? Ich habe gelesen, dass das Ding ein Modem ja nicht ersetzen kann.
    Also baruche ich das SpeedModem ja wohl? Aber was ist mit dem SpeedPort?

    Neben diesem Hauptproblem bleiben noch ein paar Randfragen:
    - Erfolgt die Sicherung via TimeMachine immer per Funk?
    - Kann ich an die TC einen Drucker UND eine weitere Festplatte per USB-Hub anschließen udn auf die weitere Festplatte dann auch per Funk zugreifen?
    - Muss ich in der TC nun auch Benutzerkennungen angeben oder sind diese Daten nicht viel besser im Modem aufgehoben?
    - Wie ist eigentlich diese Benutzerkennung bei T-Online?

    Vielen Dank Leute!
     
  9. leif_ben

    leif_ben Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    13.01.05
    Beiträge:
    1.251
    Der SpeedPort W701V ist ein Router mit eingebautem Modem. Du kannst also das SpeedModem ausrangieren. Wenn du dir eine TimeCapsule zulegst, kannst du sie an den SpeedPort hängen und den SpeedPort zum Modem degradieren (aber trotzdem noch dein Analog-Telefon dranhängen).

    TimeCapsule hat kein Modem, genau.
     
  10. derhenry

    derhenry Gala

    Dabei seit:
    05.06.08
    Beiträge:
    48
    Hey leif_ben,

    vielen Dank für die Antwort. Das ist aber komisch. Ich hatte vorher "langsameres" DSL und jetzt upgegraded. Und erst mit diesem Vorgang habe ich das SpeedModem neu und den SpeedPort ersetzt bekommen (700 -> 701). Angeblich sei ersteres für die (Zitat Telekomfutzi) "Beschleunigung" von Nöten...

    Also Du meinst, dass ich die Routerfunktion vom SpeedPort deaktivieren, meine Nutzerdaten (PPPoE) bei der TimeCapsule und das SpeedModem weg tun soll, ja? Wer ich nachher mal testen...

    derhenry
     
  11. leif_ben

    leif_ben Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    13.01.05
    Beiträge:
    1.251
    Vorher hattest du den 700er? Naja, der kann ja eigentlich DSL 16.000 (ich hab den auch).

    Allerdings muss ich gestehen, dass ich zum Thema Geschwindigkeit nichts sagen kann.

    Du kannst jedenfalls m.E. auch so vorgehen: Time Capsule > SpeedPort > SpeedModem --- und beim SpeedPort PPoE-Pass-Through aktivieren.

    Du kannst ja beides Mal probieren und schauen, ob du Geschwindigkeitsunterschiede bemerkst. Oder jemand, der da mehr Ahnung hat, äußert sich hier noch...
     
  12. Hairy

    Hairy Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.397
    Ich würde empfehlen:

    Splitter->SpeedModem->TimeCapsule.


    - Wenn dein Mac per Kabel an der TimeCapsule hängt und nicht im WLAN ist, erfolgt die Sicherung natürlich über Kabel. Ist v.a. beim ersten Backup sinnvoll, da dieses ja sehr groß ist und über WLAN sehr viel länger dauern würde.
    - Ja, an den USB-Anschluss kann auch ein Hub und daran weitere Festplatten und Drucker.
    - Ich würde die Zugangsdaten bei der TimeCapsule eintragen, dann hast du nur ein Gerät zu konfigurieren. Vermutlich musst du das sowieso, wenn du nur SpeedModem und TC verwendest.
    - Die Benutzerkennung ist ein Teil der Zugangsdaten.
     
  13. adowoMAC

    adowoMAC Ontario

    Dabei seit:
    03.09.07
    Beiträge:
    349
    Finger weg vom 5Ghz Modus. Der ist in Deutschland erst nach vorheriger Anmeldung eines Funksignals erlaubt. In Deutschland darf WLAN nur im 2,4Ghz (ISM: Industrial Scientific Medical) Band genutzt werden.
     
  14. Hairy

    Hairy Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.397
    Falsch.
    http://www.bundesnetzagentur.de/media/archive/5009.pdf

    Der 5 GHz-Modus kann bedenkenlos genutzt werden.
     
  15. Stargate

    Stargate Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    16.05.04
    Beiträge:
    782
    > neuen Standard 802.11 n bis zu 300 möglich sind. Weiß jemand, wie man die Senderate steigern

    Als Land z.B Belgien, Irland oder so was einstellen. Kein WDS verwenden..
     

Diese Seite empfehlen