Tim Cook: Apples wichtigster Beitrag zum Wohl der Menschheit wird in Gesundheit sein

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Jan Gruber, 10.01.19.

  1. Jan Gruber

    Jan Gruber Redakteur
    AT Redaktion

    Dabei seit:
    01.11.16
    Beiträge:
    5.197
    Tim Cook: Apples wichtigster Beitrag zum Wohl der Menschheit wird in Gesundheit sein
    [​IMG]


    Im Rahmen der Umsatzwarnung muss Tim Cook viele Medientermine wahrnehmen. Während wir gestern von seiner Einschätzung für die Zukunft berichten durften, gibt es aber noch viele andere Themen, die dabei besprochen werden. So auch das Thema Services und Gesundheit - da sieht Tim Cook großes Potenzial. So hält Tim Cook das Thema Gesundheit weiterhin hoch. Seiner Einschätzung nach wird Apples größter Beitrag für die Gesellschaft in diesem Thema sein.
    Wir befähigen den Einzelnen, seine Gesundheit zu verwalten. Und wir sind erst am Anfang des Themas. Aber ich denke, wenn ich zurückblicke, werden Sie in Zukunft die Frage so beantworten: Apples wichtigster Beitrag zur Menschheit war die Gesundheit.​

    Auch auslaufende Produktgruppen sieht er nicht als Problem an. Apple war einst die "iPod Company", mittlerweile übertrifft der Bereich Wearables jedoch den Umsatz des Medienplayers zu seinen besten Zeiten.
    Fokus auf Gesundheit und neue Services


    Demnach setzt Apple in Zukunft auf den Bereich Gesundheit und Services - kein Wunder, dies sind aktuell die Sparten, in denen das Wachstum liegt. In puncto Services kündigt Cook an, dass dieses Jahr ein neuer starten wird. Nähere Details gibt es nicht, wir dürfen aber ziemlich sicher von einem eigenen Streamingangebot im Bereich Filme und Serien ausgehen.
     
  2. Reemo

    Reemo Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    27.07.09
    Beiträge:
    1.798
    Ich frage mich ob Apple mit dieser Aufstellung nicht in der Bedeutungslosigkeit versinken wird.

    - Spotify, Deezer, Amazon Music waren schon alle da bevor Apple Music kam, obwohl Apple den Markt mal dominierte.
    - Alexa und Google sind in deutlich mehr Wohnzimmern zu finden als Siri, obwohl diese eigentlich zuerst da war.
    - Wearables gab es auch schon vor der Apple Watch.
    - TV-Geräte hatte Apple zuerst, allerdings so ein Nischenprodukt dass es erst den Fire-TV Stick brauchte um das Konzept massentauglich zu machen.
    - Netflix, Prime und bald die neuen Services von Sony und Warner, wo will Apple da seine Nische finden?

    Ich habe momentan das Gefühl das Apple jedem Trend hinterher rennt anstatt wieder selbst neue innovative Akzente zu setzen. Seit dem iPad und iPhone hat man doch jede Vorreiterrolle verloren. Es wird sich am Markt orientiert, an der Konkurrenz anstatt selbst den Markt zu bestimmen oder neue Märkte zu kreieren.

    Und vor allem weil Apple, wiedermal, zu spät ist, glaube ich dass der Zug im Bereich Filme und Serien abgefahren ist. Vor allem die bisher von Apple produzierten Formaten haben mich nicht überzeugt.
     
  3. Jan Gruber

    Jan Gruber Redakteur
    AT Redaktion

    Dabei seit:
    01.11.16
    Beiträge:
    5.197
    Gut, du beziehst dich jetzt rein auf Filme und Serien ,... In dem Gebiet, denke ich, das Apple das Potential hat Netflix zu töten. Bzw anders: Ich denke Apple und Disney werden Netflix auf kurz oder lange ausschalten. Filme und Serien sind ein ganz anderes Feld als Musik - denn da gibt es exklusive Inhalte. Nicht so Lari Fari "da könnt ihr es zwei Wochen früher hören" sondern generell. Brauchen sie nur das nächste Westworld, Game of Thrones oder was auch immer machen und schon kriegste Kunden. Diverse Sky-Services machen das ja jedes Monat gefühlt vor ,... Am Ende kannst du vor allem mit Kohle gewinnen. Die hat Apple

    Wegen Bedeutungslosigkeit - sie sagen ja auch nicht dass ihr Streaming sie bedeutungsvoll machen soll. Anders eher - ich denke das wird einer der Wege sein wie man zurück gehende iPhone Verkäufe fangen kann. Mit Services - wie Streaming. Bedeutung wollen sie mit der Apple Watch erlangen - da sehe ich auch tatsächlich Potential
     
  4. marcozingel

    marcozingel Hochzeitsapfel

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    9.333
    Tim irrt sich in vielem und kennt die Wünsche der Kunden (nicht mehr) und selbst die Anleger zweifeln...

    Apple ohne Steve Jobs wirklichen Innovationen ist ein Schatten seiner selbst.
     
  5. Jan Gruber

    Jan Gruber Redakteur
    AT Redaktion

    Dabei seit:
    01.11.16
    Beiträge:
    5.197
    Okay ,... sry aber das klingt jetzt ziemlich nach Standardsatz - ohne Argumente.
    Wobei irrt sich denn und was wäre statt dessen der Wunsch der Kunden - deiner Meinung nach.
     
    saw gefällt das.
  6. marcozingel

    marcozingel Hochzeitsapfel

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    9.333
    Sind wir hier in der Schule ?
    Wenn ich weiteres dazu beitragen wollte und es nicht schon 1000 mal gesagt wurde ohne es zu verstehen würde es hier stehen !
     
  7. Jan Gruber

    Jan Gruber Redakteur
    AT Redaktion

    Dabei seit:
    01.11.16
    Beiträge:
    5.197
    Nein, ich hab lediglich nach deiner Meinung bzw. tiefer gehenden Informationen gefragt.
    Hauptkontext ist hier die Uhr und das Thema Gesundheit - da sehe ich die unterstellte, und sicher argumentierbare, mangelnde Innovationskraft einfach nicht ‍♂️
     
  8. FuAn

    FuAn Lambertine

    Dabei seit:
    18.07.12
    Beiträge:
    705
    Nein aber du scheinst zu Versuchen bei jeder Gelegenheit deine Meinung zu verbreiten ohne stichhaltige Argumentation oder Begründung. Das hat mit Schule nichts zu tun sondern mit Diskutieren vs. Blöken. Immerhin wächst Apple stetig in allen Zahlen seitdem Tim Cook CEO ist, das heisst soviel kann er nicht falsch machen, auch wenn man sich jetzt mal beim Forecast vergriffen hat. Und man kann ja durchaus vom Gegenteil ueberzeugt sein, dann sollte man aber schon mit 2-3 wirklich guten Argumenten beikommen, wenn man gegen die Zahlen argumentieren moechte.
     
    saw und Zarah_Newton gefällt das.
  9. marcozingel

    marcozingel Hochzeitsapfel

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    9.333
    Als Redakteur liest Du ja sicherlich quer und hast die Möglichkeit meine Einstellung klar herauszulesen und es bedarf keiner ständigen gebetsmühlenartigen Wiederholung.
     
  10. marcozingel

    marcozingel Hochzeitsapfel

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    9.333
    Mann kann aber man kann sich auch die Mühe machen quer zu lesen ob es nicht schon mal gesagt und begründet wurde und sich damit nicht ständig in einer Endlosschleife verfängt.
     
  11. Jan Gruber

    Jan Gruber Redakteur
    AT Redaktion

    Dabei seit:
    01.11.16
    Beiträge:
    5.197
    Ich lese viele Artikel und Quellen quer, ja. Das ist meine Pflicht als Redakteur. Sie ist es die wahren Gründe für grundlose Argumente in anderen Treads zu suchen - und es ist auch wesentlich zeitsparender und gesprächsfreundlicher einfach zu fragen. Ebenso wie ich glaube dass es das für dich wäre sie zu äußern statt doppelt wo anders hin zu verweisen ;)

    Und abgesehen davon - Redakteure sind hier nur wenige. Ungleich viel mehr sind simpel Leser. Unterschiedlich oft hier. Und die haben gar keine Pflichten - und sind ggf. auch nicht so mit der Community und all ihren Mitgliedern vertraut. Insofern sry - aber der Hinweis "lies halt wo anders nach" ist eigentlich Community-unfreundlich und nicht gerade fördern.
     
  12. marcozingel

    marcozingel Hochzeitsapfel

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    9.333
    Dann hast Du eine andere (Ver)Arbeitungsweise...
     
  13. Jan Gruber

    Jan Gruber Redakteur
    AT Redaktion

    Dabei seit:
    01.11.16
    Beiträge:
    5.197
    Ne ich glaub das ist die "Arbeitungsweise" eines Forums. Themen werden in Treads sortiert und man bleibt bei dem Thema. Abschweifen wird "moderiert", damit zurück zum Thema gekommen wird. Zu großes Abschweifen gar geteilt. Auf andere Dinge, die nicht direkt in der Diskussion ersichtlich sind, wird im Zweifel verlinkt - sofern sie nicht aus dem direkt geschriebenen hervorgehen oder eines Belegs bedürfen. Mit nem Link auf ein anderes Thema wo das drinnen steht von dir kann ich im Zweifel auch leben =) Selbst zusammen suchen bringt nur das Problem das ich sonst was von dir finden kann, eben ggf. auch Dinge die du dann ggf. doch nicht so / nicht mehr so siehst
     
    Panecillo gefällt das.
  14. kelevra

    kelevra Altländer Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    12.07.10
    Beiträge:
    4.406
    Ich denke Apple wird es schwierig haben mit einem Streamingservice.

    Selbst ein Netflix, dass noch der Platzhirsch ist, muss aufpassen. Disney baut ja bereits seinen eigenen Dienst. Nachdem sie Fox gekauft haben, dürften zukünftig sowohl die Inhalte von disney als auch Fox bei netflix verschwinden. Damit wäre zwei der "Big 6" bei Netflix raus.

    Die anderen grossen Filmstudios werden über kurz oder lang auf die gleiche Idee kommen, einen eigenen Dienst anzubieten.

    Ob Eigenproduktionen alleine ausreichen um einen dienst wie Netflix über Wasser zu halte oder im Fall von Apple im Markt zu etablieren wage ich zu bezweifeln.
     
  15. FuAn

    FuAn Lambertine

    Dabei seit:
    18.07.12
    Beiträge:
    705
    Ich glaube eher dass Apple, gerade nach der Airplay / TV ankuendigung, in eine etwas andere Richtung gehen könnte. Das richtig grosse Geld ist in den USA nicht mit on demand Streaming wie Netflix zu verdienen, auch wenn das sicher kein Pappenstiel ist, sondern wenn man sich einen grossen Happen aus dem Kabel Anschluss Markt nimmt, und da geht es vor allem um Sport wenn man dann noch mit ein paar interessanten on demand Inhalten füttert... AT&T und T-Mobile haben da in den letzten 1-2 Jahren ein paar ganz interessante Zukäufe getätigt, Google (Youtube) ist in dem Bereich auch aktiv. Vermutung in die Richtung Apple als TV Anbieter gibt es schon seit langem und viel was in den letzten Jahren lanciert wurde, könnte dadurch tatsächlich Sinn machen.
     
  16. Jan Gruber

    Jan Gruber Redakteur
    AT Redaktion

    Dabei seit:
    01.11.16
    Beiträge:
    5.197
    Ne eben - im Fall von Netflix nicht weil sie nicht die Kohle haben. Bei Apple vielleicht schon - weil sie genug Geld haben oder im Zweifel einfach gute Dinge kaufen. Ich glaub für Netflix wirds eng - was aber eben vor allem an Disney liegt. Marvel Raus, Star Wars raus, bei beidem gibts jetzt Serien, Fox Filme raus - da wird es schwer.

    Die große ungewisse ist für mich noch ABC, CBS und HBO. Alle probieren es noch alleine - das reicht aber, meiner Meinung nach, auch nicht.

    @FuAn Ja - Disney ist da mit ESPN dabei, Apple aus aktueller Sicht nicht. Das wundert mich - Sport wird TV mMn lange retten. Twitter ist dabei, Amazon ist dabei ,... mal sehen ob Apple in das Spiel noch einsteigt
     
  17. FuAn

    FuAn Lambertine

    Dabei seit:
    18.07.12
    Beiträge:
    705
    Vielleicht hat sich Disney auch Apple ins Boot geholt, oder umgekehrt damit hätte Disney auf jeden Fall einen Platform Vorteil? Von der Unternehmenskultur / Aussenwirkung passen beide auch ganz gut zusammen... Happy Places

    HBO ist imho nach Ende von Game of Thrones ein Auslaufmodell...
     
  18. saw

    saw Rote Sternrenette

    Dabei seit:
    31.08.07
    Beiträge:
    6.051
    Wobei da nu wirklich langsam das Ende abzusehen ist ^^
     
    tobeinterested gefällt das.
  19. Jan Gruber

    Jan Gruber Redakteur
    AT Redaktion

    Dabei seit:
    01.11.16
    Beiträge:
    5.197
    Westworld ,... GoT Spin Offs ,... da ist schon noch was drinnen.
    Wie Disney und Apple sich da zueinander entwickeln bin ich auch gespannt. Die tun sich ja sonst nix ,... ;)
     
  20. Mokotschombo

    Mokotschombo Gascoynes Scharlachroter

    Dabei seit:
    05.03.15
    Beiträge:
    1.526
    Egal wer wo rein oder raus ist, aber Netflix entwickelt eine große Macht an Eigenproduktion, die nicht gerade kleiner werden. Die sind jetzt schon ne Marke, die ohne die restlichen Bestand haben kann.

    Dass Apple Netflix kaufen oder töten kann, jaja hört man seit Jahren. Wird nicht passieren. Ein oder zwei Nippel oder ein Schuss schadet keinem.

    Apple Music sollte auch noch an Soundquali arbeiten um halbwegs mit dem Rest mitzuhalten.