1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Tiger: Prozess mehrfach starten

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von bpreindl, 14.08.08.

  1. bpreindl

    bpreindl Gala

    Dabei seit:
    27.09.07
    Beiträge:
    52
    Hi,

    ich habe momentan das Problem, dass ich eine Applikation öfter starten möchte, konkret Open Office. Wenn nun aber eine Applikation schon einmal läuft, kann ich sie kein zweites Mal starten, außer sie heißt beim zweiten Mal anders - und das kann ich in meinem Fall nicht brauchen.

    Gibt es irgendeine Möglichkeit im MacOS, einen Prozess/eine Applikation (von der Kommandozeile) beliebig oft zu starten?

    Danke und viele Grüße

    Bastian
     
  2. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.666
    Und wieso? Das Windows-Gefrickel macht doch keinen Sinn! In OpenOffice kannst du ja einfach ein neues Dokument anlegen. Es geht unter OS X halt nicht (und empfehlenswert wäre es auch nicht!).

    Lg,
    GunBound
     
  3. DesignerGay

    DesignerGay Danziger Kant

    Dabei seit:
    27.07.07
    Beiträge:
    3.897
    Vielleicht solltest Du mal mitteilen warum du das möchtest, vielleicht gibt es ja einen anderen Lösungsweg zu deinem Vorhaben.
     
  4. bpreindl

    bpreindl Gala

    Dabei seit:
    27.09.07
    Beiträge:
    52
    Hi,

    weil ich an einem Prozess-Manager für OpenOffice im Headless-Mode arbeite, der mir UNO-Connections poolen soll und die instabilen, von Memory-Leaks geplagten und sich indeterministisch verhaltenden OO-Prozesse regelmäßig recycled, damit man die an sich großartige Funktionalität von OpenOffice auch nur im Ansatz produktiv verwenden kann.

    Und weil ich mir nicht MacOS zugelegt habe, um darin Linux zu virtualisieren, um meiner Entwicklungsarbeit nachgehen zu können. So einfach. Bevormundende Betriebssysteme waren der Grund, warum ich weg bin von MS-Plattformen.

    Damit ich eben dieses Vorhaben realisieren kann, muss ich in der Lage sein, ein und denselben Prozess beliebig oft starten zu können, auch wenn er bereits mehrfach im Speicher ist.

    Danke!

    Bastian
     
  5. Bozol

    Bozol Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    460
    Ja, mit open -n /Applications/AppDeinerWahl.app
     
  6. bpreindl

    bpreindl Gala

    Dabei seit:
    27.09.07
    Beiträge:
    52
    Hi,

    danke für den Tip, aber leider klappt's nicht:

    The options are as follows:

    -a application
    specifies the application to use for opening the file

    -b bundle_indentifier
    specifies the bundle identifier for the application to use when open-
    ing the file

    -e causes the file to be opened with /Applications/TextEdit

    -t causes the file to be opened with the default text editor, as deter-
    mined via LaunchServices

    -f Reads input from standard input and opens the results in the default
    text editor. End input by sending EOF character (type Control-D).
    Also useful for piping output to open and having it open in the
    default text editor.

    ergo:

    bastian-preindls-computer:/Applications/OpenOffice2.3.1.app/Contents/MacOS bastianpreindl$ open -n ./soffice.bin -accept="socket,port=55102;urp;" -nologo -nofirststartwizard -norestore -nolockcheck -nocrashreport -nodefault
    2008-08-14 21:23:18.177 open[3409] No such file: /Applications/OpenOffice2.3.1.app/Contents/MacOS/-n
    bastian-preindls-computer:/Applications/OpenOffice2.3.1.app/Contents/MacOS bastianpreindl$

    ... außerdem sieht's mit den parametern nicht so gut aus:

    bastian-preindls-computer:/Applications/OpenOffice2.3.1.app/Contents/MacOS bastianpreindl$ open ./soffice.bin -accept="socket,port=55102;urp;" -nologo -nofirststartwizard -norestore -nolockcheck -nocrashreport -nodefault
    2008-08-14 21:23:34.498 open[3410] No such file: /Applications/OpenOffice2.3.1.app/Contents/MacOS/-accept=socket,port=55102;urp;
    bastian-preindls-computer:/Applications/OpenOffice2.3.1.app/Contents/MacOS bastianpreindl$

    auch nicht gequoted:

    bastian-preindls-computer:/Applications/OpenOffice2.3.1.app/Contents/MacOS bastianpreindl$ open './soffice.bin -accept="socket,port=55102;urp;" -nologo -nofirststartwizard -norestore -nolockcheck -nocrashreport -nodefault'
    2008-08-14 21:21:47.522 open[3396] No such file: /Applications/OpenOffice2.3.1.app/Contents/MacOS/soffice.bin -accept="socket,port=55102;urp;" -nologo -nofirststartwizard -norestore -nolockcheck -nocrashreport -nodefault

    und mal ganz ohne:

    bastian-preindls-computer:/Applications/OpenOffice2.3.1.app/Contents/MacOS bastianpreindl$ open ./soffice.bin

    ... wird der Texteditor geöffnet.

    Gibt es vielleicht noch einen alternativen Befehl? Könnte es mit exec klappen?

    Danke und lG

    Bastian
     
  7. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.898
    Code:
    /Pfad/zur/Applikation.app/Contents/MacOS/binaryname &
    Aber dein "mehrfaches öffnen" kannst du vergessen.
    Es sei denn, du benutzt "sudo -u username", um es unter einem anderen Benutzerkonto auf den Desktop zu holen.
    Nicht ratsam, diese Vorgehensweise.
     
  8. bpreindl

    bpreindl Gala

    Dabei seit:
    27.09.07
    Beiträge:
    52
    Hi,

    das einfache forken des Prozesses hilft da nicht:

    bastian-preindls-computer:/Applications/OpenOffice2.3.1.app/Contents/MacOS bastianpreindl$ ./soffice.bin -accept="socket,port=55103;urp;" -nologo -nofirststartwizard -norestore -nolockcheck -nocrashreport -nodefault &
    [1] 3424
    bastian-preindls-computer:/Applications/OpenOffice2.3.1.app/Contents/MacOS bastianpreindl$ ./soffice.bin -accept="socket,port=55104;urp;" -nologo -nofirststartwizard -norestore -nolockcheck -nocrashreport -nodefault &
    [2] 3426
    bastian-preindls-computer:/Applications/OpenOffice2.3.1.app/Contents/MacOS bastianpreindl$
    [2]+ Done ./soffice.bin -accept="socket,port=55104;urp;" -nologo -nofirststartwizard -norestore -nolockcheck -nocrashreport -nodefault
    bastian-preindls-computer:/Applications/OpenOffice2.3.1.app/Contents/MacOS bastianpreindl$

    lG

    Bastian
     
  9. bpreindl

    bpreindl Gala

    Dabei seit:
    27.09.07
    Beiträge:
    52
    > Aber dein "mehrfaches öffnen" kannst du vergessen.

    Ist MacOS wirklich so restriktiv dass man solche Sachen nicht einstellen/umgehen kann? Das ist ja äußerst wirr... produktiv läuft das ganze dann sowieso auf einer Linux-Kiste, kein Thema, aber für's Testen ist das ja echt ein Schmarrn.

    Da _muss_ es irgendwas geben, anders kann ich mir das nicht vorstellen.

    Bastian
     
  10. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.898
    Ja, gottseidank. Mehrere identische Pakete zu starten würde üble Kollisionen zwischen diesen mit sich bringen. Beispielsweise wird jede weitere gestartete Kopie versuchen, schreibend auf die gleichen bereits geöffneten Resourcen des Defaults-Systems (Voreinstellungen) zuzugreifen wie die erste. Übel, übel.

    Im Gegenteil. Das ist nur organisatorische Verwaltung auf einem etwas höheren Niveau als sonst.
    Verwirrend vielleicht - aber bestimmt alles andere als wirr.
     
  11. bpreindl

    bpreindl Gala

    Dabei seit:
    27.09.07
    Beiträge:
    52
    Hmm,

    also Linux lebt gut mit der Tatsache, dass es dem Anwender überlassen wird, ob er sowas möchte oder nicht. Eclipse kommt damit bspw. auch auf jedem OS zurecht - in MacOS muss man tricksen, um zwei Workbenches zeitgleich öffnen zu können. Nicht umsonst gibt's File-Locks...

    Na gut, mal schauen, evtl. stolpere ich ja noch über etwas - ansonsten muss ein Linux her. Schade.

    Danke

    Bastian
     

Diese Seite empfehlen