• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.
Apfeltalk Weihnachtsbanner

Tiefen, Mitten, Höhen, KHz, mW, etc.

Nikke

Carola
Mitglied seit
05.11.09
Beiträge
109
Hej zusammen!

Bin vielleicht etwa falsch hier, aber ich schätze die Kompetenz dieses Forums sehr und hoffe es gibt jemanden der sich kurz Zeit für mich nimmt! :)

Immer wenn ich irgendwelche HiFi-Geräte vergleiche, vor ein paar Tagen zuletzt Stereo-Kopfhörer, stoße ich auf - für mich - nicht bewertbare Eigenschaften.

Ich würde mich freuen, wenn mir mal jemand erklären könnte was...

1) Tiefen, Mitten, Höhen sind und wie man diese bewertet (hört)

2) ein Treiber ist (Kopfhörer)?

3) Impedanz ist?

4) der Frequenzbereich zu bedeutet hat?

5) die max. Belastbarkeit bedeutet?

Ich bedanke mich schon mal im Vorraus für eure nette Hilfe!
 

streuobstwiese

Schafnase
Mitglied seit
11.03.05
Beiträge
2.238
1) Tiefen, Mitten, Höhen sind und wie man diese bewertet (hört)

Der Frequenzgang sollte möglichst ausgeglichen sein.

2) ein Treiber ist (Kopfhörer)?

Das ist die Schwingspule, die die elektrischen Signale in akustische wandelt (wie ein Lautsprecher).

3) Impedanz ist?

Der Widerstand des gesamten Systems (also Stecker, Kabel, Schwingspule) sollte für konsumer-Geräte nicht zu hoch sein. Einfache Kopfhörer-Verstärker arbeiten am besten mit Kopfhörern mit weniger Ohm (16 - 150)
Profi-Geräte arbeiten mit 600 Ohm.

4) der Frequenzbereich zu bedeutet hat?

Nicht so wichtig.

5) die max. Belastbarkeit bedeutet?

...ab dann brennen sie durch:cool:
....
 

Streicher

Elstar
Mitglied seit
08.11.08
Beiträge
73
kleine Ergänzung/Korrekturen dazu:


1) Tiefen, Mitten, Höhen sind und wie man diese bewertet (hört)

Je nach Anwendung fällt die Bewertung unterschiedlich aus. Bei Referenzmonitoren sollte der Frequenzgang möglichst glatt (linear) sein, bei so ziemlich allem was man an Konsumerprodukten bekommt, hat man meist eine Bass- und Höhenanhebung (bzw. Mittenabsenkung). Der Frequenzgang zählt allerdings schon als glatt, wenn der Schalldruck über die ganze Bandbreite um +- 3dB abweicht (das ist immerhin eine Verdopplung/Halbierung)


3) Impedanz ist?

Wie bereits schon geschrieben wurde, ist die Impedanz eine Art komplexer Widerstand, der in einem System besteht. Also nicht nur Widerstände, auch Kondensatoren, manchmal Spulen, Transistoren und alles was da noch so rumfliegt.
Oft fallen Begriffe wie Eingans- und Ausgangsimpedanz, dies ist dann der Widerstand, der am Input bzw. Output eines Gerätes besteht. Je nach Anwendungsgebiet fällt der dann unterschiedlich aus.
Im Falle von Lautsprechern sollte die Ausgansimpedanz des Verstärkers gleich der Eingangsimpedanz der Lautsprecher sein. Das ganze nennt man dann Leistungsanpassung und die gesamte Leistung von der Endstufe wird direkt an die Lautsprecher weitergeleitet, es geht auf dem Weg nix verloren.


4) der Frequenzbereich zu bedeutet hat?

Der Freqzenzbereich gibt an, welche Frequenzen von den Lautsprechern wiedergegeben werden können. Sagt aber überhaupt nix über die Linearität der Lautsprecher aus. Wenn der also nur noch das kleinste Bisschen an 30 Hz ausspuckt, zählen die 30 Hz zum Frequenzgang dazu.


5) die max. Belastbarkeit bedeutet?

Wieviel man da im Durchschnitt draufgeben kann, ohne dass dir die Teile durchbrennen. Für kurze Zeit tuns auch deutlich höhere Werte. Aber eben nur für kurze Zeit :D



Hoffentlich wars hilfreich!

 

streuobstwiese

Schafnase
Mitglied seit
11.03.05
Beiträge
2.238
Der Frequenzgang zählt allerdings schon als glatt, wenn der Schalldruck über die ganze Bandbreite um +- 3dB abweicht (das ist immerhin eine Verdopplung/Halbierung)
Du meinst wahrscheinlich die Schallleistung/-Intensität - dort gilt die 3dB/Verdoppelung.
Bei Schalldruck ist das das 1,414-Fache (Wurzel aus 2)!
Ich glaube es ging dem TS auch in erster Linie um Kopfhörer.
 

Streicher

Elstar
Mitglied seit
08.11.08
Beiträge
73
wenns um +- 3dB abweichen darf, ist doch 6 dB differenz "erlaubt" - Verdopplung!?

Good point mit den Kopfhörern
 

Streicher

Elstar
Mitglied seit
08.11.08
Beiträge
73
na wunderbar, das bestätigt mich ja. zwischen -3 dB und +3 dB sind 6 dB unterschied, also eine Verdopplung des Schalldrucks.
 

naich

Pomme d'or
Mitglied seit
22.11.08
Beiträge
3.081
na wunderbar, das bestätigt mich ja. zwischen -3 dB und +3 dB sind 6 dB unterschied, also eine Verdopplung des Schalldrucks.
Klar, das sollte schon so stimmen, wei du beschrieben hast. Wenn man von +3 dB bis -3 dB sieht...