• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.

Thunderbolt GPU Box

Foolmoon

Salvatico di Campascio
Mitglied seit
22.07.10
Beiträge
426
Hallo

ich liebe meinen iMac.
Nun gibt es diese nur mit einer schwachen GPU.
Ich frage mich, ob jemand von euch Erfahrung mit diesen Thunderbolt GPU´s hat?
So ne Box in der eine Grafikkarte reingesteckt.
Damit müsste man doch die Mega Grafikleistung bekommen, oder?
 

GunBound

Rote Sternrenette
Mitglied seit
23.06.05
Beiträge
6.017
Diese externen Bays machen sich zunutze, dass Thunderbolt u.a. auf dem PCIe-Protokoll basiert (wie heutige Graphikkarten auch). Der Flaschenhals wird dann aber die Verbindung: TB kann in der neusten Version theoretische 20Mbit/s übertragen (die alte Version konnte 10), PCIe mit den vollen 16 Lanes aber knapp 32GB/s (macht ca. 262'000 Mbit/s).

Das sind alles nur Zahlen. In der realen Welt wirst du trotzdem einen deutlichen Performanz-Zuwachs in graphikintensiven Programmen spüren (besonders, wenn die verbaute Graphikeinheit lediglich eine Intel HD xy ist).


Dagegen spricht jedoch das Anwendungsgebiet: wer derartige "Mega Graphikleistung" braucht, wie du sie nennst, ist entweder mit einer echten Workstation (und keinem Mac Pro-Abfallkübel) oder mit einem Gamer-PC besser bedient, je nach Einsatzzweck. Thunderbolt Expansion Bays sind nach wie vor viel zu teuer; für ein paar hundert Euro mehr bekommt man stattdessen einen vollwertigen schnellen Rechner, der auch den Durchsatz bringt, um die Graphikkarte voll auslasten zu können.
 
  • Like
Wertungen: saw

Hendrik Ruoff

Gelber Richard
Mitglied seit
16.03.13
Beiträge
12.378
Naja eGPU trays (solche ohne Netzteil) gibts zwischenzeitlich für 260€... Unter Thunderbolt2 aber nicht zu empfehlen...

Aber an einem iMac macht das generell kein Sinn... da der iMac Bildschirm ja immer noch mit der internen GPU befeuert wird und so zusagen keinen Nutzen (Bilddarstellung) aus der eGPU ziehen kann... lediglich wenn man einen Monitor an die GPU anschließen würde...

Mit dem eGPU Spielzeugen würde ich noch bis TB3 warten... dann werden GPU's besser unterstützt mit 40GB/s Bandbreite kein Problem. Und größere Hersteller wie Razer liefern Hochwertigere Gehäuse mit integriertem Netzteil.
 

bluefirex

Rhode Island Greening
Mitglied seit
13.10.10
Beiträge
482
TB kann in der neusten Version theoretische 20Mbit/s übertragen (die alte Version konnte 10), PCIe mit den vollen 16 Lanes aber knapp 32GB/s (macht ca. 262'000 Mbit/s).
Hoppla, da hat sich aber jemand mit den Zahlen verhaspelt. Hier einmal eine Auflistung:

- Thunderbolt 1: 10 Gbit/s
- Thunderbolt 2: 20 Gbit/s
- Thunderbolt 3: 40 Gbit/s

Nun ist es so, dass nur TB1 und 2 zueinander kompatibel und damit kompatibel zu irgendeiner Art Mac sind. Sollte man noch Thunderbolt 1 haben, was z.B. beim MacBook Pro 2012 der Fall ist, sollte man die Idee wieder an den Nagel hängen.

Bei Thunderbolt 2 ist das zwar möglich, aber trotz der immer noch kleineren Bandbreite (32 Gbit/s vs. 20 Gbit/s) ist das noch immer nicht zu empfehlen. Ist auch nicht ganz einfach mit der Stromversorgung und der Verkabelung im Generellen.

Mit Thunderbolt 3 sieht die Welt schon wieder ganz anders aus, allerdings unterstützt das bis dato noch kein Mac. Außerdem kommt hier ein ganz anderes Problem zutage: OS X unterstützt keine externen Grafikkarten. Sämtliche eGPU-Setups funktionieren nur unter Windows.
 
  • Like
Wertungen: GunBound

Hendrik Ruoff

Gelber Richard
Mitglied seit
16.03.13
Beiträge
12.378
Falsch NVIDIA hat Treiber für alle GPU's sogar die neuen 1080/1070... Sonst würde meine Titan im MacPro nicht laufen...
Viele AMD's laufen OOB wenn sie auch in Mac's verbaut wurden... zB r9280x usw die r93XX Serie läuft noch nicht...

Mit TB2 lassen sich sehr gut eGPU's nutzen mit immerhin 70-80% Leistung der GPU auch unter OSX... Auch für TB2 gibts fertige Gehäuse mit integriertem Netzteil bis zu 300W..
 

bluefirex

Rhode Island Greening
Mitglied seit
13.10.10
Beiträge
482
Hh interessant, dann hat sich in letzter Zeit doch nochmal viel getan. Ich hatte diese Option nämlich auch vor etwa einem Jahr recherchiert und hatte nur ernüchternde Ergebnisse.
 

Hendrik Ruoff

Gelber Richard
Mitglied seit
16.03.13
Beiträge
12.378
Na also Windows Karten laufen schon ewig in MacPro's... Das ist aber auch gut so denn die in der Trashcan kannste Knicken... genau so die Mobile Versionen im 5k.
 

bluefirex

Rhode Island Greening
Mitglied seit
13.10.10
Beiträge
482
Dass die Karten intern laufen, ist ja nix neues, habe ich auch nie bezweifelt. Mir ging's nur um das externe Betreiben, weil OS X zwischen TB und internem PCIe schon noch unterscheidet.
 

Hendrik Ruoff

Gelber Richard
Mitglied seit
16.03.13
Beiträge
12.378
PCIe ist PCIe und Thunderbolt beinhaltet ein stinknormales PCIe Protokoll
 

bluefirex

Rhode Island Greening
Mitglied seit
13.10.10
Beiträge
482
Das ist für den Benutzer am Ende aber egal. Er sieht nur einen Datendurchsatz von 10 Gbit/s (an einem Gerät). Warum das technisch begründet ist, tut nichts zur Sache.
 

tjp

Danziger Kant
Mitglied seit
07.07.04
Beiträge
3.899
TB2 schafft kaum mehr Durchsatz, weil der Chipsatz limitiert.
 

Hendrik Ruoff

Gelber Richard
Mitglied seit
16.03.13
Beiträge
12.378
Wie ist dass dann mit dem PCIe Protokoll bei TB1 wird das dann auch gebündelt?
 

tjp

Danziger Kant
Mitglied seit
07.07.04
Beiträge
3.899
TB1 erlaubt nicht die Koppelung der TB Kanäle. Das geht erst mit TB2, und die zweite Neuerung war DP1.2 Support.

Zur Bandbreite folgende Überlegung
Sowohl der TB1 wie auch TB2 Chipsatz wird beim Host mit jeweils PCIe 2.x x4 Lanes angebunden. Das sind 2000MB/s Bandbreite, die wegen 8b/10b Kodierung von PCIe 2.x nur 1600MB/s maximalen effektiven Durchsatz erlauben. Das TB Protokoll verwendet 64b/66b Kodierung, so daß TB1 maximal effektiv 1,2GByte/s über die 10Gbps Verbindung erreichen kann. TB2 sollte theoretisch 2,4GByte/s schaffen, da aber der Host Controller nur 1600MB/s an den Host übertragen kann, ist dies das Limit für alle TB2 Devices. Das heißt der Zugewinn 33% durch den Umstieg auf TB2 ist eher gering ausgefallen. Der TB2 Host Controllers erreicht so maximal 67% des möglichen TB2 Durchsatzes.

Bei TB3 sieht die Sache anders aus. PCIe3 verwendet 128b/130b Kodierung. Der Host Controller ist mit PCIe3 x4 angebunden so daß 4x985MB/s=3940MB/s mit 128b/130b ergibt dies ca. 3880MB/s an Bandbreite, TB3 schafft wegen der 40Gbps und der 64b/66b Kodierung ca. 4850MB/s. Auch hier limitiert wieder der Host Controller, und erreicht nur 81% des möglichen TB2 Durchsatzes. Das ist besser als bei den TB1 und TB2 Chipsätzen, aber man merkt daran sehr schnell das ist alles nur SoHO Krempel.