1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Textspirale wie?

Dieses Thema im Forum "Officeanwendungen" wurde erstellt von Citama, 25.05.06.

  1. Citama

    Citama Cripps Pink

    Dabei seit:
    02.04.05
    Beiträge:
    150
    hi folks,

    ich will einen text in spiralform verfassen.
    also innen soll er anfangen und sich dann durch
    drehen des blattes im uhrzeigersinn lesen lassen.
    die schrift soll sich dabei nicht vergrößern.
    hat jemand eine idee wie ich das machen kann,
    ohne jedes einzelne wort drehen und eigens anordnen
    zu muessen.

    danke für eure hilfe

    Citama
     
  2. reprofoto

    reprofoto Pferdeapfel

    Dabei seit:
    29.03.05
    Beiträge:
    80
    Hallo,
    das geht sehr gut in Freehand. Wenn Du möchtest, kann ich Dir auch eine kurze Anleitung geben.
     
  3. Citama

    Citama Cripps Pink

    Dabei seit:
    02.04.05
    Beiträge:
    150
    das wäre lieb,
    bin hier fast am verzweifeln.
    dann lade ich mir mal freehand.
    thx
     
  4. reprofoto

    reprofoto Pferdeapfel

    Dabei seit:
    29.03.05
    Beiträge:
    80
    Also das geht so: nachdem Du freehand gestartet hast erscheind links in der Werkzeugleiste eine Spirale. Durch einen Doppelklick auf diese kannst Du die Spiralenparameter (rechts-, linksdrehend etc.) verändern. Nun noch ein neues Dokument öffnen; jetzt ist es möglich durch aufziehen des Mauszeigers eine Spirale zu erstellen. Dann noch schnell den Text in eine neues Textfeld (auch inder Werkzeugleiste verfügbar, gekennzeichnet durch ein großes A) eingegeben. So. Jetzt bitte links (Werkzeugleiste) das Markierungswerkzeug (gefüllter Pfeil, ganz oben) auswählen und beide Objekte (Schrift und Spirale) gleichzeitig aktivieren (entweder durch einzelnes Anklickern via Shifttaste oder durch das Darüberziehen mit gedrückter Maustaste). In der Menüleiste unter "Text" den Unterpunkt "An Pfad anfügen" auslösen. Jetzt isses fertig. Bestimmte Dinge (Schriftgröße, Farbe usw.) lassen sich auch jetzt noch verändern und man kann im Objektinspektor (Fenster-Inspektoren-Objekt) noch anpassen wo und wie die Schrift auf der Spirale stehen soll. Das ganze lässt sich dann über Datei-Exportieren in sehr vielen unterschiedlichen Formaten ausgeben; vor allem auch als Bilddatei.
     
    Citama gefällt das.
  5. Citama

    Citama Cripps Pink

    Dabei seit:
    02.04.05
    Beiträge:
    150
    danke für die anleitung.
    hat alles besten geklappt.
    perfekt.

    greez citama
     
  6. Bonobo

    Bonobo Nathusius Taubenapfel

    Dabei seit:
    26.12.03
    Beiträge:
    5.482
    huh? Klingt schon komisch ... "dann lade ich mir mal FreeHand" ... o_O
     
  7. amarok

    amarok Galloway Pepping

    Dabei seit:
    24.12.04
    Beiträge:
    1.357
    trial version?
     
  8. Bonobo

    Bonobo Nathusius Taubenapfel

    Dabei seit:
    26.12.03
    Beiträge:
    5.482
    Oh, OK. Gibt's ueberhaupt noch eine Trial von FH? Ich dachte eigentlich, Adobe wollte den alten Konkurrenten endlich im eigenen Hause zur letzten Ruhe betten ...
     
  9. Citama

    Citama Cripps Pink

    Dabei seit:
    02.04.05
    Beiträge:
    150
    ja trial gibt es noch.
    und funktioniert perfekt.
    zum glück gibt es die noch, ich brauch ich das ja nicht monatlich
    und werde es wohl wieder von meinem pb verbannen,
    wenn die 30 days vorbei sind.

    wo hätte ich es mir denn sonst laden sollen
    :oops:
     
  10. Bonobo

    Bonobo Nathusius Taubenapfel

    Dabei seit:
    26.12.03
    Beiträge:
    5.482
    Ist ja gut, ist ja gut :-D Fuer meine empfindlichen Ohren klang das halt schong a weng komisch. Peace.

    Jetzt hoffe ich als alter FreeHander nur, dass Adobe das nicht voellig kippt, sondern vielleicht einen FH/AI-Hybriden herausbringt. Ist aber wohl nicht mit zu rechnen :-c
     
  11. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.901
    *HOFFENTLICH* nicht.

    Hoffentlich kaufen die auch noch endlich den Restposten "Quaak" auf - und kloppen dann das ganze zusammen mit Flasch (Falsch...?), Frickelhand, Dictator, Schreckwave und PlageMaker auf den Software-Müllhaufen, wo das hingehört... just my 2 cents.
     
  12. weebee

    weebee Gast

    Ja klasse, das Monopol. Und zahlen uns dann dumm und dämlich und müssen zur Programmaktivierung unseren Schniedel vorzeigen, sofern wir denn zu den Auserwählten gehören, die überhaupt mit Adobe-Software bedacht werden. Immerhin muss noch der Gewissenstest erstellt werden und das Gutachten muss her, das die Vernichtung aller alten Schreibmaschinen, Pinsel und dergleichen bezeugt. Ach ja und Bücher dürfen überhaupt nicht mehr hergestellt werden, da Adobe FrameMaker dann auf allen Plattformen gekippt hat.
     
  13. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.901
    Es gibt kein Monopol. PostScript und PDF sind Pioniere unter den wenigen offenen und zugleich verlässlichen Standards, die es in der gesamten IT gibt. Wenn sich keiner gemüssigt fühlt, gute Apps dafür zu schreiben (lizenzfrei) - selber Schuld.
    Aber tröste dich - so langsam kriegt auch die OSS-Gemeinde mit, dass ein brauchbares Grafik/Schriftsatzpaket sehr gefragt ist.

    Ist die "Software" von Machomedia (oder Quark) denn umsonst?

    Das gilt für andere Softwarehäuser nicht?

    Ich hab schon so manches Buch zur Druckerei geschickt. Einen "FrameMaker" besass ich aber noch nie. Jetzt die Preisfrage: Kann ich hexen oder was?
     
  14. weebee

    weebee Gast

    Ich will das jetzt nicht auswalzen, nur soviel: Du hast sicherlich meinen ironischen Unterton bemerkt? Dennoch denke ich, dass ein Monopol uns das Leben in Zukunft schwer machen wird.

    Zum Werksatz: Abgesehen von vielen Dingen, die normale Layoutprogramme einfach nicht können, ist der Hauptunterschied, dass Du mit Xpress/ID kein "floating" Layout erzeugen kannst. Wenn Du deine 30.000 Seiten-Handbücher (kein Witz, die Boing-Handbücher sollen echt diesen Umfang haben) nachbearbeiten willst – hier ein Absatz dazu, dort zwei raus, zwischendrin noch einige Bilder ändern/erweitern – dann hast Du mit Xpress/ID ein echtes Problem und 'ne Menge Arbeit.

    Ansonsten: Guck dir mal diesen Beitrag, oder den ganzen Thread an: http://www.hilfdirselbst.ch/foren/FrameMaker_und_wie_weiter_P215426.html#215426
     
  15. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.901
    Du weisst, wozu man grosse Projekte in Kapitel und Bücher verteilt?
     
  16. weebee

    weebee Gast

    Die "Buch"-Funktion hatte FrameMaker schon, als ID noch nicht mal angedacht war.

    Aber das löst ja das Problem nicht, sondern verschiebt es nur zu nächsten Kapitelbeginn; die Arbeit bleibt. Guck Dir doch auch mal die Infos auf der Adobe-Site an. FrameMaker ist etwas völlig anderes als die Layout-orientierten DTP-Programme. Ein Vergleich ist nicht möglich, selbstverständlich auch in der anderen Richtung nicht.
     
  17. weebee

    weebee Gast

    … und man kann die einzelnen Teil-Kapitel/Bücher auch für unterschiedlichen Ausgaben individuell zusammenstellen. Aber die Buchfunktion war ja hier gar nicht das Thema, sondern wurde nur von Rastafari ins Gespräch gebracht, da er FrameMaker und seine Funktionalität nicht kennt.
     
  18. Bonobo

    Bonobo Nathusius Taubenapfel

    Dabei seit:
    26.12.03
    Beiträge:
    5.482
    Egal, wer Framemaker alles nicht kennt ... Framemaker war (und ist wahrscheinlich auch noch) ein absolut geniales Programm. Ich hab's damals auf NeXTstep kennengelernt, da gehoerte es noch Frame, danach ging's auf eine wilde Odyssee, gehoerte zunaechst Magirus (die nichts dafuer getan haben), spaeter Adobe (die wenig dafuer taten).

    Irgendwoanders hatte Weebee (oder wer anders) was zu den Faehigkeiten von Framemaker geschrieben ... lebende Kolumnentitel, Variablen, etc., nicht umsonst scheint es fuer technische Dokumentationen das einzig wirklich taugliche Programm zu sein. Ich liess beim Wechsel von NeXTstep zurueck zum Mac Framemaker relativ leichten Herzens hinter mir, weil er damals noch nicht mit CMYK umgehen konnte, aber als ich QuarkXPress kennenlernte, haben mir seine Faehigkeiten dann doch sehr gefehlt.

    Schade, dass Adobe dieses Programm so lange hat brachliegen lassen ... bzw. schoen, dass sie sich jetzt wieder drum zu kuemmern scheinen.

    Gruss, Tom
     
  19. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.901
    Dass ich keine Lizenz dafür besitze, bedeutet nicht dass ich ihn nicht kenne.
    Mit irgendeiner Version 2.? hatte ich "seinerzeit" am NeXT noch selber zu kämpfen, etwas über 2 Monate lang. Was da besonders gut funktionierte, war das fulminante abstürzen, sonst schon aber gar nichts. Das inklusive weiterer nötiger Zusatzsoftware über 3000 Märker teure Update (!!) auf die 3.x durfte sich dann mein Nachfolger an dem Gerät reinziehen, da bekam ich meinen ersten Quadra mit Quark. Da war ich *heilfroh* drum, und das will was heissen (ich *hasse* Quark wie eitrige Blasen am Sitzfleisch).
     
  20. antonio_mo

    antonio_mo Gast

    Hallo,

    das sehe ich und sicher auch einige andere hier im Forum ganz anders!!
    Sicher ist es wichtig wie die Daten vom Ersteller erstellt werden aber es gibt Applikationen, da hilft selbst die Mühe nicht ein tolles Layout zu erstellen oder was auch immer!
    Wenn Du Deine Layouts mit MS Word oder RagTime erstellst hast und diese im Druck einwandfrei gedruckt wurden ist es ok mag sein das es keine Probleme gab.
    Nur waren das ganz andere Zeiten (1985-1990).
    Ich glaube nicht wirklich, dass sich eine Druckerei heute darauf einlässt Daten aus MS Office anzunehmen und OHNE Probleme auszudrucken im Offsetdruck!

    Antonio
     

Diese Seite empfehlen