1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Text in der gleichen Farbe wie der Hinergrund

Dieses Thema im Forum "Web-Programmierung" wurde erstellt von Hellsdriver, 13.11.08.

  1. Hellsdriver

    Hellsdriver Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    105
    Hi Leute,

    habe letztens irgendwo gelesen, das man Text nicht in der gleichen Farbe gestallten sollte wie den Hintergrund. Da man dadurch zusätzliche Informationen verstecken könnte. Und das es evtl. illegal sein könnte.

    Stimmt das? Habe ich dadurch irgendwelche Nachteile bei den Suchmaschinen? Findet man mich dann plötzlich nicht mehr bei google?

    Ich meine ich mache es nicht, aber wenn man davon keine Nachteile hat könnte man es ja evtl. in Erwägung ziehen, oder?

    Vielen Dank schon mal für eure Hilfe,
    Hellsdriver
     
  2. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Suchmaschinen werten versteckten Text sehr stark negativ was auch gut so ist. Wenn Deine Besucher draufkommen hast Du unter Umständen einen Erklärungsnotstand und Du darfst davon ausgehen, daß sie das bemerken. Es gibt keinen Grund mit "schäbigen Tricks" zu arbeiten, da das nicht gut geht.
    Gruß Pepi
     
  3. Hellsdriver

    Hellsdriver Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    105
    Das finde ich gut das die Suchmaschinen das erkennen und man keine Vorteile dadurch hat. Ich war mir halt nicht sicher.

    Finde man sollte allgemein fair miteinander umgehen auch wenn's die Konkurrenz ist.

    Danke Pepi
     
  4. vcr80

    vcr80 Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    06.11.08
    Beiträge:
    3.352
    warum sollte ich Text in der gleichen Farbe wie den Hintergrund schreiben? kann ja keiner lesen ...
     
  5. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Das ist auch genaugenommen der Witz dahinter. Man könnte versuchen so sein Suchmaschinen Ranking zu verbessern indem man allerhand Suchbegriffe die der normale Surfer nicht sieht, die Suchmaschine aber indiziert hinterlegt. Dies war vor einigen Jahren, nicht nur in der Pornobranche, gängige Praxis. Diese Manipulationen wurden durch die Indexalgorithmen zum Glück unterbunden und sind heutzutage ein definitiver Negativpunkt.
    Gruß Pepi
     
  6. vcr80

    vcr80 Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    06.11.08
    Beiträge:
    3.352
    ah! raffiniert! aber kann man nicht in die meta-tags ohnehin unzählige begriffe schreiben?
     
  7. Maluku

    Maluku Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    10.05.08
    Beiträge:
    464
    Ja, aber wenn da 200 Begriffe drin stehen werden die schwächer bewertet, als wenn da nur einer steht.
     
  8. Slashwalker

    Slashwalker Winterbanana

    Dabei seit:
    15.05.06
    Beiträge:
    2.190
    Meta Tags jucken Google mittlerweile nicht mehr. Zumindest kenne ich Seiten, die bei guten Keywords auf Platz 1 sind und nicht einen Metag Tag beinhalten ;)
     
  9. vcr80

    vcr80 Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    06.11.08
    Beiträge:
    3.352
    hach, wo entwickelt sich das noch hin...
     
  10. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Klar kannst DU das tun, die meinsten Such Machinen ignorieren das allerdings wenn die Begriffe nicht auch im Inhalt der Seite vorkommen. Diese primitiven Tricks funktionieren seit vielen Jahren nicht mehr. Im schlimmsten Fall bekommst Du Schlechtpunkte dafür, daß Du Begriffe anführen willst die garnicht im Inhalt vorkommen. Sozusagen als Strafe dafür, daß Du versuchst die Suchmaschine auszutricksen.
    Gruß Pepi
     
  11. circa

    circa Aargauer Weinapfel

    Dabei seit:
    27.02.08
    Beiträge:
    755
    Macht google das nicht sogar über weiterverlinkungen und klicks?
     
  12. Kiteman

    Kiteman Jamba

    Dabei seit:
    05.09.06
    Beiträge:
    55
    Das ganze Thema hier heißt im Fachjargon "Spam Indexing" uns lässt sich unter diesem Thema gut suchen. Sollte Dein Interesse in Richtung guter Position bei Suchmaschinen gehen, so muss gesagt sein, dass mit ein paar Tricks heute gar nix mehr geht. Das war vielleicht noch so um 1999 - 2002. Heute bedeutet das Positionieren einer Website viel Fleiss und Engagement verbunden mit dem Fachwissen der SEO. Also wer sich so einige hundert Stunden hinsetzt und viel tippt der hat dann auch Erfolg.

    Viel Spass

    Kiteman
    http://www.noesis.info

    P.S.: Spam-Indexing ist eher als Missbrauch zu sehen, während Suchmaschinenoptimieren einen Prozess darstellt ein Internetangebot zu seinem Thema bzw. Leistungen bekannt zu machen damit es gefunden werden kann. Hier wird oftmals nicht richtig unterschieden.
     
  13. Slashwalker

    Slashwalker Winterbanana

    Dabei seit:
    15.05.06
    Beiträge:
    2.190
    Richtig. Leider wird seriöses SEO immer öfter mit Suchmaschinen Spamming gleichgesetzt.
    Allerdings halte ich "einige hundert Stunden" für übertrieben.
    Zum Thema SEo und wie unwichtig Meta Tags sind:
    http://www.google.de/search?hl=de&q=agentur+f%C3%BCr+standortmarketing&btnG=Google-Suche&meta=

    Platz 2 sind wir ;) und wir haben weder einen description, noch einen keyword tag.
     
  14. Kiteman

    Kiteman Jamba

    Dabei seit:
    05.09.06
    Beiträge:
    55
    Suchmaschinen Platz 2

    Also die Arbeitszeit bemisst sich nicht auf die ersten Schritte sondern über einen gewissen Zeitraum (1 - 2 Jahre), besonders dann wenn man dauerhaft bei einem Thema bleiben will. Ich spreche von einem Zeitraum von 5 - 10 Jahren!

    Es ist auch bekannt, dass es Seiten gibt, die ohne grosse Maßnahmen gut gefunden werden, das ist ja auch schön so für diese wenigen Ausnahmen.

    Gefunden ist aber relativ, bist Du Platz 2 mit dem Begriff "Versicherung", "Sex", "Immobilien", "Urlaub", "Videos", "Bücher".....? Bei diesen generischen Keywords balken sich ja tausende eCommerce Sites. Für den Begriff "Paarungsverhalten des Hirschkäfers" ;) ist es etwas einfacher. Auch hat die Trefferquote eine Bedeutung. Auf welchen Platz ist man bei wieviel Treffer. Platz 2 von 20 Millionen?

    Resümee: Für Benutzer ist es ja relevant, das er das findet was er sucht. Ich suche "Powerbook startet nicht", dann will ich ja keine Angebote von Notebooks. Und das funktioniert heute ja prima. Ausnahme man sucht ein bestimmten Artikel z. B. Computer XYZ, dann kommen hunderte Preisvergleiche und nicht die Spezifikationen oder Hersteller.

    Zur SEO: Ob Metatags im Header sind oder nicht ist heute teilweise Wurscht. Die langfristige ehrliche Positionierung einer Site mit guten Inhalten, bedeutet Arbeit an einem Mosaik, wo viele Bestandteile das Ergebnis bringen. Auch dann wenn Google den Algorithmus ändert (vergl.: http://www.golem.de/0602/43155.html). SEO kann jeder machen, genauso wie jeder in den Baumarkt rennen kann um dann sein Bad selber neu zu machen.

    Was viele Sites vergessen, wenn dann der Nutzer die Seite besucht, dann muss auch was richtiges geliefert werden. Das ist vergleichbar mit einem Jeansladen in einer Fussgängerzone in bester Lage, der dann leere Regale hat. Klingt einleuchtend wird aber oft vergessen. SEO und Inhaltskonzept bringen den finalen Erfolg und dieses Know-How zahlt man beim erfahrenen Profi oder man eignet es sich selber an - was wiederum Arbeitszeit bedeutet.

    Viel Spass beim tippeln,

    Kiteman
    http://www.noesis.info
     

Diese Seite empfehlen