1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Terminal im "richtigen" Verzeichnis starten

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von michast, 25.04.06.

  1. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    Sagt mal,

    wenn man das Terminal startet, steht es normalerweise im Home-Verzeichnis. Ist es eigentlich möglich, es von einem anderen Verzeichnis aus zu starten?

    Ne, umständlich ausgedrückt.

    Ich habe beispielsweise eine Datei im home Unterorder "Test". Kann ich das Terminal so starten, dass es gleich im "Test" ist oder muss ich immer den Weg über "cd Test" gehen?

    Gruß,
    Michael
     
  2. stoebe

    stoebe Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    23.12.05
    Beiträge:
    371
    Hi Michael,


    nach ner guten halben Stunde habe ich nun endlich eine Lösung gefunden.
    Auch, wenn es sicher nicht die Beste ist, funktioniert sie. Also...


    Nachdem du das Terminal geöffnet hast, öffnest du die Datei "profile",
    welche im Verzeichnis "/etc/" liegt:
    Code:
    sudo nano /etc/profile
    Danach schreibst du folgende Zeile ans Ende der Datei:
    Code:
    cd ~/Test/
    Die Datei "/etc/profile" müsste dann so aussehen:
    Code:
    # System-wide .profile for sh(1)
    
    PATH="/bin:/sbin:/usr/bin:/usr/sbin"
    export PATH
    
    if [ "${BASH-no}" != "no" ]; then
            [ -r /etc/bashrc ] && . /etc/bashrc
    fi
    
    cd ~/Test/
    So, letztendlich schließt du das Programm "nano" mit der Tastenkombination ctrl-x
    und speicherst die Datei zusätzlich ab. Danach schließt du die Konsole, öffnest sie
    wieder und landest schließlich im Ordner "/Test/". Hoffentlich hilft's dir.



    Viel Spaß,

    stoeb :E
     
    michast gefällt das.
  3. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    Das ist furchtbar lieb von Dir, aber das isses nicht. Dann landet Terminal ja immer in "Test". Ich wollte das je nachdem haben. Weisst Du, unter Linux war das mit einem Rechtsklick im Ordner möglich, soweit ich mich erinnere.

    Trotzdem vielen Dank.

    Gruß,
    Michael
     
  4. stoebe

    stoebe Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    23.12.05
    Beiträge:
    371
    Mhh, okay, aber ich weiß im Moment nicht wirklich, was du möchtest. Kannste das nochmal genauer erklären? Vielleicht lässt sich ja noch etwas machen.


    -- edit

    Aso, nun weiß ich endlich, was du meinst. Verwirklichen kann ich's jedoch nicht, da mir dazu dann doch die Kenntnisse fehlen. Warte einfach mal auf Rastafari - der hat von dem ganzen Terminal-Kram mehr Ahnung.. :-D


    Grüße,

    stoebe
     
  5. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    Ist bisweilen eben so, dass ich eine Datei im Terminal "vergewaltigen" möchte. Hab mir schon einen Ordner angelegt, in dem ich zügig mit "cd" reinspringe.

    Unter Linux konntest Du, ich hoffe das stimmt noch, sonst war es OS/2, in der grafischen Umgebung in einem Verzeichnis rechtsklicken und "im Terminal öffnen" sagen, dann warst Du gleich im richtigen Verzeichnis. Kann sehr praktisch sein.

    Ich weiss nicht mal mehr, in welchem Betriebssystem das ging. Mann, hab ich manchmal einen an der Klatsche. Ich weiss nur, Windows war es nicht, das wäre ja eine Hilfe gewesen ;)

    Gruß,
    Michael
     
  6. stoebe

    stoebe Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    23.12.05
    Beiträge:
    371
    Nun gut, das sprengt natürlich nun alles. Shell-Scripting alleine hilft da nicht,
    weshalb ich nun noch mehr als überflüssig bin. Ich bin raus, würde sonst nur
    noch Chaos reinbringen. Sry, dass ich nicht helfen konnte - evtl. helfen welche,
    die sich mit Cocoa, AppleScript o.a. (kA, mit was man das verwirklichen könnte)
    auskennen.

    -- edit: Ach ja, danke, Michael. Ich tu doch mein Bestes.. :-D


    Grüße,

    stoebe
     
  7. k3rn3lpanic

    k3rn3lpanic Macoun

    Dabei seit:
    05.06.05
    Beiträge:
    122
    Heyho!

    Das schnellste, was mir dazu eingefallen ist:
    Leg Dir mit TextEdit eine Datei auf dem Desktop an namens "OpenInTest.command", das muss eine Nur-Text-Datei sein, geht von daher auch mit jedem x-beliebigen Text-Editor.
    Da hinein tippst Du folgenden Inhalt:
    Code:
    #!/bin/sh
    
    cd ~/Test
    $SHELL
    
    Anschliessend machst Du Dir das Terminal auf und setzt die Datei auf ausfuehrbar, z.b. per chmod u+x ~/Desktop/OpenInTest.command
    Die command-Datei kannst Du dann z.B. unten ins Dock ziehen.
    Viel Spass :)

    Aso, sollte eine genaue Erklaerung gewuenscht sein, bitte melden :)
     
  8. high-end-freak

    high-end-freak Herrenhut

    Dabei seit:
    16.12.05
    Beiträge:
    2.289
    der path finder hat eine funktion, es gleich im terminal anzuziegen. schau es dir mal an.
    im path finder sieht die funktion so aus(kannst es auch ins kontextmenü packen):
    [​IMG]
    und im terminal sieht es dann so aus:
    [​IMG]
    suchst du sowas?
     
  9. bezierkurve

    bezierkurve Danziger Kant

    Dabei seit:
    12.06.05
    Beiträge:
    3.861
    Schau mal hier.
     
    michast gefällt das.
  10. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    Manchmal sucht man sich bekloppt und findet nichts zum Thema. Liegt auch daran, dass man falsch sucht. Vielen Dank ;)
     
  11. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.892
    Immer wieder gerne hartnäckig verschmäht: Die '*.term' Datei.
    How2doIt:
    - Neues Fenster im Terminal öffnen.
    - Position, Fenstergrösse, Farbe, Schrift u.s.w. festlegen, falls gewünscht.
    - "Sichern unter..." wählen.
    Optionen: Hauptfenster sichern, Standard-Anmelde-Shell ausführen.
    - *.term-Datei an beliebigem Ort sichern.

    (Kleiner Tip: Nicht irgendwo, sondern unter ~/Library/Application Support/Terminal/ sichern. Dann taucht es im Ablage-Menü des Terminals unter "Library" auf und steht auch fitzefatz übers Kontextmenü im Dock auf Abruf.)

    Diese term-Datei braucht jetzt nur noch eine winzige Anpassung:
    Einfach die Datei mit dem "Property List Editor" (zur Not tut es auch TextEdit) öffnen und nach dem Key "Execution String" suchen. Dort den gewünschten Startbefehl genau so eintragen, wie man ihn auch im Terminal selbst tippen würde.
    (D.h.: Mit Anführungszeichen etcetera. Im Falle von Umlauten bitte mit Backslash-Notation arbeiten...)

    Ausprobieren, freuen.
    Geht übrigens auch mit anderen Befehlen als nur "cd", kleinere Skripten sind auch kein Problem. (Keine Newlines verwenden, Befehle nur mit Semikolon trennen. Und: Nicht zu gross, das Terminal kackt sonst gerne mal ab...)
     
  12. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    Ist aber dann nicht ganz das Gewünschte, weil ja auch dann das Fenster statisch ist, sprich, in einem vorgegebenen Verzeichnis. Mein Wunsch war ja, es individuell festlegen zu können, also, im Finder-Fenster einen Klick und Terminal öffnet sich im entsprechenden Verzeichnis.

    Ist aber durch den anderen Thread beantwortet worden. Die Skript-Version ist zwar nicht ganz sauber (es öffnen sich 2 Fenster) aber es funktioniert ;)

    Gruß,
    Michael
     
  13. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    Schau dir mal "On My Command" an. Das ist ein Meta-PlugIn für's Contextmenü. Mit dem zugehörigen Editor OMCEdit kannst Du die Einträge erzeugen und verwalten. Zumeist werden damit Shellscripts ausgelöst. Bei den mitgelieferten ist auch eines dabei das das gewählte Verzeichnis ins Terminal transportiert. Aber auch sonst finden sich da noch reichlich nette Dinge mit denen man das Verlangen nach einer zweiten Maustaste steigern kann.

    Gruß Stefan
     
  14. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Super, genau danach habe ich gerade gesucht!

    P.S.: Eigentlich gehört der Thread nach "Unix&Terminal", oder? ;)
     

Diese Seite empfehlen