1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Tempoänderung von MP3s

Dieses Thema im Forum "Andere Software" wurde erstellt von armbrust, 15.12.06.

  1. armbrust

    armbrust Gast

    Hallo,

    kennt jemand von euch einen Player, mit dem man MP3s bei gleicher Tonhöhe verlangsamen kann? Nett wäre auch eine Funktion, die MP3s einen Halbton tiefer oder höher abspielen zu können.


    Danke für die Hilfe
     
  2. flowbike

    flowbike Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    04.06.04
    Beiträge:
    3.826
    die Tonhöhe bei sich veränderndem tempo gleich zu halten bedarf schon einiger Rechenleistung. Ich kann mir nicht vorstellen, wie das ein mp3-Player leisten soll

    edit/ ok du meinst wohl keinen mp3-player o_O
    also gute Audiosoftware kann sowas, also wie z.B. Djing-Software like Traktor oder Live von ableton. Bei Traktor gibt es aber z.b. nicht die Möglichkeit die Tonhöhe variabel zu ändern.
     
  3. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
  4. flowbike

    flowbike Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    04.06.04
    Beiträge:
    3.826
    is aber kein player, oder? o_O
     
  5. Mogi

    Mogi Idared

    Dabei seit:
    27.04.06
    Beiträge:
    25
  6. flowbike

    flowbike Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    04.06.04
    Beiträge:
    3.826
    stimmt das kann es auch :) und koscht nix
     
  7. astraub

    astraub Champagner Reinette

    Dabei seit:
    17.06.04
    Beiträge:
    2.651
    Hallo,

    die Geschwindigkeit (und auch die Tonhöhe) kannst Du auch mit dem Quicktime (Pro) Player verändern. Einfach die Einstellungen unter "Fenster - A/V Steuerung einblenden" benutzen.

    Gruss
    Andreas
     
  8. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    Ihr Langweiler ;)

    Quick and Dirty kann ich mal Amazing Slow Downer empfehlen.
    Ansonsten kann es noch Audacity.
    GarageBand kanns eingebaut auch mit dem PitchShift Plugin von Apple.
    Was gibts noch? -> leider zuviel.

    Du solltest Ausschau halten nach Schlagworten wie Pitch, Shift oder sowas wenn du Recherche betreibst.

    BTW Du kannst natürlich auch hergehen deine Audiodatei in einen Sampler laden und dann bla sülz Root Key noch mehr sülz und erhältst dann in Abhänigkeit davon ein in der Geschwindigkeit verändertes Ausgangsprodukt.

    Man muss wohl nicht auf die erheblichen Nachteilen einer erneuten MPEG Komprimierung hinweisen.
     
  9. flowbike

    flowbike Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    04.06.04
    Beiträge:
    3.826
    hey großer Meister der audiophilen Werkzeuge, auch wenn ich da jetzt einsilbig klinge :- / das sind alles keine Player.


    selber Langweiler ;)

    *duck*
     
  10. abstarter

    abstarter Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    26.11.04
    Beiträge:
    2.789
    undder der gar eine ahnung hat sagt: djay, kost nix und kann das
     
  11. flowbike

    flowbike Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    04.06.04
    Beiträge:
    3.826
    siehe Post 5 und 6 ;)
     
  12. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    Das nicht allerdings kann ich bei djay keine halbtönigen Änderungen einstellen :-D
    hehe Touché

    Ausserdem bin ich davon ausgegangen, dass die Geschwindigkeitsänderung destruktiv (also in die Datei) geschrieben werden soll, sodass sie auch in einem normalen Player wieder vorhanden ist.
     
  13. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.901
    *Gerade* für einen mp3-Player ist das ein sehr simples Ding.

    Der braucht nämlich einfach nur seine Frequenzzuordnungen neu einzustellen und gibt das File damit ganz normal wieder. Der Bedarf an Rechenleistung sollte dabei eigentlich nicht höher sein als bei normaler Wiedergabe, und wenn, dann höchstens ein klein wenig mehr, um das mit falscher Ausgangsrate rauskommende Output zwischenzupuffern und wieder an die üblichen Raster anzupassen, die jeder Soundchip gerne als Input hat.
    (Muss man dann natürlich auch tun, sonst wäre der erzielte Effekt genau das Gegenteil: Gleiches Tempo bei veränderter Tonhöhe.)
    Der Frequenzwechsel fände nämlich bei MPEG Audio schon *vor* jeder Dekodierung statt und würde nur einen leicht abgeänderten Berechnungsablauf erfordern, aber per se keinen mit mehr Aufwand. (Gleiche Berechnungen, nur mit anderen Parametern)

    Schätze ein 300 MHz G3 sollte das in Echtzeit schaffen, gleichzeitig noch einen Breitbandfilter oder -equalizer anwenden und das ganze Ergebnis auch gleich wieder "normal" aufzuzeichnen.
     
  14. Patrick Rollbis

    Patrick Rollbis Moderator Betriebssysteme
    AT Moderation

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    5.521
    wie schon erwähnt wurde:
    Quicktime 7 Pro
    Dann die AV Steuerung nehmen! In Echtzeit kannst du die Geschwindigkeit, Tonhöhe, Bässe ect. einstellen. Klappt bei meinem Powermac G4immer super! Alles in Echtzeit!
     

Diese Seite empfehlen