1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Telekom Support Abenteuer

Dieses Thema im Forum "iPhone" wurde erstellt von MojothaApe, 29.09.09.

  1. MojothaApe

    MojothaApe Jonagold

    Dabei seit:
    24.06.08
    Beiträge:
    22
    Hallo liebe Apfeltalker, ich würde euch gerne von meinem kleinen Abenteuer mit der Telekom erzählen.

    Schilderung des Sachverhaltes:

    Am 12.09.09 ist mir aufgefallen, das die 3G (UMTS) Antenne meines iPhone nicht mehr funktioniert. Wenn ich diese in den Einstellungen aktiviere, bucht sich das Gerät nicht mehr ins Netz ein bis ich diese Einstellungen widerrufe und das Gerät neu starte. Daraufhin habe ich beim Apple Support angerufen, da ich schon mal einen Haarriss im Gehäuse hatte und mit dem Support von Apple sehr zufrieden war. Der Mitarbeiter wies mich darauf hin, dass die einjährige Garantie seitens Apple abgelaufen ist, da ich das Gerät am 11.07.2008 gekauft hatte und ich somit einen Pauschalbetrag von ca. 240€ zahlen müsste! Eine Alternative wäre aber zu einem T-Shop in meiner Nähe zu gehen und dort das Problem noch mal zu schildern.

    Als ich dann am 14.09.09 in den Telekom Shop in Mülheim an der Ruhr, Hans-Böckler-Str. 10 gegangen bin und einer Mitarbeiterin dort mein Problem geschildert hatte wurde erst meine SIM Karte getauscht. Da dies das Problem aber nicht behob, wurde mir angeboten das Gerät einzuschicken und reparieren bzw. austauschen zu lassen, da die Telekom mir 2 Jahre Garantie anbieten würde. Also lies ich das Gerät am 14.09.09 einschicken und sollte es am 21.09.09 zu mir nach Hause geschickt bekommen. Allerdings bekam ich am 23.09.09 anstatt meines Gerätes ein Brief der Firma dat Repair GmbH. Die mich darauf hingewiesen habe das die einjährige Garantie seitens Apple abgelaufen ist und nach eingehenden Prüfungen ihrerseits festgestellt haben, das der Schaden nicht auf einen anfänglichen Mangel zurückzuführen ist! Somit bleibt mir jetzt entweder die Möglichkeit das Gerät unrepariert zurück zu bekommen oder es für 240€ reparieren zu lassen!

    Daraufhin habe ich erneut den oben genannten T-Shop aufgesucht um den Brief dort vorzuzeigen. Der Mitarbeiter wollte mir aber überhaupt nicht weiterhelfen, da ich mich in alle Sachen die T-mobile angehen würde an die Hotline wenden soll! Der Hinweis, dass ich zuvor schon mit der Hotline telefoniert hatte und ich auf anraten im Shop nachfragen sollte, ließ den sehr unfreundlichen Mitarbeiter kalt!

    Da mich dieses Ganze hin und her, die sinnlose Warterei und vor allem der sinnlose Versand nach der Falschaussage der Mitarbeiterin zur dat Repair GmbH sehr aufgeregt hatte, habe ich danach noch mal die Hotline angerufen. Dort wurde mir dann von einer sehr netten und freundlichen Mitarbeiterin anscheinend "weitergeholfen"! Die mir sagte das ich eine E-Mail mit Quittung des iPhone und Schilderung des Sachverhaltes an kundenservice@t-mobile.de schicken soll. Damit meinem Kundenkonto eine 240€ Gutschrift für die Reperatur und eine 10€ Gutschrift für meine Umstände gutgeschrieben werden. Wenn ich dann mein iPhone wieder unrepariert zurück bekommen habe, sollte ich es wieder in einem Shop zur Reperatur schicken! Mein iPhone kam am 25.09.09 bei mir zu Hause an und ging dann am 28.09.09 wieder an die dat Repair GmbH! Als ich dann so gegen 11Uhr meine E-Mails überflog, sah ich dann diese nette E-Mail vom Telekom Support:


    Sehr geehrter Herr,

    vielen Dank für Ihre Email.

    Wir sind Ihren Vorgang noch einmal Schritt für Schritt durchgegangen, um zu sehen, ob doch eine Möglichkeit besteht, Ihr iPhone kostenfrei auszutauschen: Der Hersteller Apple setzt uns hier allerdings einen klaren Rahmen, das nach Ablauf von 12 Monaten ab Kaufdatum (11.07.08) die Gewährleistung abgelaufen ist und damit keine kostenfreie Gewährleistung mehr angeboten werden kann.

    Wir bieten jedoch für die Beauftragung der kostenpflichtigen Reparatur eine Gutschrift auf Ihre nächste Mobilfunkrechnung von 100€.

    Bitte überdenken Sie unser Angebot und antworten, wenn Sie unser Angebot annehmen, einfach auf die Email.

    [SIZE=+0]Mit freundlichen Grüßen[/SIZE]
    [SIZE=+0][/SIZE]
    [SIZE=+0]Kundenservice[/SIZE]

    Somit ist mein iPhone mal wieder unnötig auf den Weg zur dat Repair GmbH um dann dort angekommen wieder unrepariert bei mir zu landen. Ich hab auch direkt eine Antwort an den Kundenservice geschrieben und warte nun auf eine Antwort mit einer anderen Lösung! Es ist eine absolute Frechheit wie man von den Telekom Mitarbeitern (ob T-Shop oder Hotline) behandelt und vor allem belogen wird, damit man sich beruhigt. Das größte ist allerdings, dass die Telekom die Schuld auf Apple schiebt! Denn in Deutschland beträgt die gesetzliche Gewährleistung 2 Jahre und da sich die Pflicht der Gewährleistung aus dem Kaufvertrag ergibt, gelten diese Ansprüche gegen den Verkäufer und nicht den Hersteller! Falls es jem. interessiert werde ich hier das Ende dieser Geschichte hier posten.

    Gruß
    Mojo

    P.S
    Sorry für den Roman!
     
    #1 MojothaApe, 29.09.09
    Zuletzt bearbeitet: 29.09.09
  2. MrFX

    MrFX Zehendlieber

    Dabei seit:
    01.09.05
    Beiträge:
    4.129
    Moin!

    Kriegt man ja Augenkrebs beim Lesen... mach mal 'n paar Absätze.

    Ach und ja, Garantie ist nicht Gewährleistung!
    Dazu solltest du dich mal ein bißchen einlesen.

    MfG
    MrFX
     
  3. MojothaApe

    MojothaApe Jonagold

    Dabei seit:
    24.06.08
    Beiträge:
    22
    Danke für den Hinweis, aber dazu habe ich mich schon informieren lassen!

    Mir ist schon bewusst, dass die Garantie eine freiwillige Sache der Hersteller ist! Und auch wenn die Beweislast nach den ersten 6 Monaten in der Gewährleistung bei mir liegt, finde ich es trotzdem eine Frechheit von jedem Mitarbeiter eine andere Auskunft zu bekommen und vor allem leere Versprechungen zu machen!

    Anscheinend hat dich dein Augenkrebs vom richtigen Lesen abgehalten.

    Grüß dich!
     
  4. Kwyk

    Kwyk Idared

    Dabei seit:
    18.07.09
    Beiträge:
    27
    Also ich finde das von T-mobile schon recht "kundenfreundlich" dir 100 Euro anzubieten.
    Nach gewisser Zeit geht nunmal etwas kaputt, warum solltest du nicht dafuer zur Kasse gebeten werden?
    Also raff die 149Euro zusammen und lass das Ding reparieren.
     
  5. philifant

    philifant Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    22.03.06
    Beiträge:
    718
    also nochmal langsam.
    dein iPhone hat einen defekt. die garantie ist abgelaufen. t-mobile bietet dir eine gutschrift von 100€ an.
    und jetzt regst du dich auf?
     
  6. hillepille

    hillepille Roter Seeapfel

    Dabei seit:
    19.07.09
    Beiträge:
    2.121
    Ich finds ne Frecheit. Als ich mein iPhone gekauft habe wurde mir auf explizite Nachfrage nach Garantie-und Gewährleistung gesagt, Apple biete zwar nur 1 Jahr Gewährleistung an, T-Mobile übernehme aber natürlich das zweite Jahr! Und dann lese ich jetzt das hier. Ich bin begeistert von dem Sch..-Verein!
     
  7. Sid.TUX

    Sid.TUX Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    20.08.05
    Beiträge:
    397
    @hillepille: Bitte mal Garantie <-> Gewährleistung informieren.

    Dass die T-Mobile hier 100€ Gutschrift anbietet finde ich schon äußerst kulant!
    Die Beweisführung bzgl. Gewährleistung bei mehr als 6 Monaten kommt dich garantiert teurer als die 140€ Restbetrag.
     
  8. voki

    voki Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    26.08.07
    Beiträge:
    396
    Grundsätzlich weitgehend richtige Aussagen. Kulanz ist aber etwas anderes, immerhin ist die einjährige Garantie erst kurz abgelaufen und das Thema "Haarrisse" auch nicht neu.

    Hier bliebe Dir jedoch die Möglichkeit, die Beweislastumkehr einmal umzudrehen. Die von Dir reklamierten Haarrisse treten doch bei einer Vielzahl von iPhones auf. Handelt es sich hierbei nun wirklich nicht um einen Fehler, der schon von Anfang an (quasi im Produkt) latent vorhanden ist und bei bestimmten Umständen in nicht wenigen Fällen auftritt?

    Ich könnte mir gut vorstellen, dass ein Amtsrichter dieser Argumentation folgen könnte und die Telekom damit nicht so davonkommen lassen würde. Die Vielzahl der hier vorliegenden Beschädigungen dieser Art lässt massiv auf einen Materialfehler schließen.

    Nachteil: Vor Gericht und auf hoher See .... man weiss eben nicht, was dabei rauskommt.

    Das Kostenrisiko ist m.E. vertretbar, ich kann mir nicht vorstellen, dass es überhaupt zu einem Verfahren kommen wird. Die Telekom wird vermutlich schon VOR der Verfahrenseröffnung einen "klulanten Rückzieher" machen und Deine Anwaltskosten zahlen und das iPhone austauschen. Ein wenig Mut gehört aber dazu. ;)
     
  9. MojothaApe

    MojothaApe Jonagold

    Dabei seit:
    24.06.08
    Beiträge:
    22
    Mir geht es nicht um das Geld! Ich habe den Kundenservice auch schon geschrieben, dass ich auf Ihre Gutschrift verzichte! Mir geht es darum, das ich von allen Telekom Mitarbeitern eine andere Auskunft bekommen habe:

    1. Die Telekom bietet 2 Jahre Garantie, daraufhin habe ich mein Telefon eingeschickt
    2. T-Shop Mitarbeiter: Ich kann und werde Ihnen nicht weiter helfen, wenden Sie sich an die Hotline!
    3. Sie bekomme eine 240€ Gutschrift + 10€ Telefon Gutschrift (nichts davon ist wahr!)
    4. Der Hersteller Apple setzt uns einen klaren Rahmen!

    Und vor allem das die Telekom daran festhält, dass es die Schuld von Apple ist, da Apple die Grenze von einem Jahr Garantie setzt! Anstatt den Kunden über die ihm zustehende Gewährleistung und Pflicht zu informieren!
     
  10. Nathea

    Nathea Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    29.08.04
    Beiträge:
    13.547
    Bitte wende Dich mit Beschwerden über Aussagen der Mitarbeiter der Telekom auch an dies Unternehmen selbst. Hier in unserem Forum sind Deine Beschwerden vollkommen unangebracht, deplatziert und sinnlos. Wir sind auch nicht dazu da, jemandes Wut aufzufangen oder Punching-Ball zu spielen.

    Zu Garantie und Gewährleistung wurde Dir bereits einiges gesagt, dem ist kaum noch etwas hinzuzufügen.
     
  11. Mosurft

    Mosurft Ribston Pepping

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    295
    @MojothaApe: Danke für den Bericht, so weiß ich wenigstens, was mir blüht, wenn mein iPhone innerhalb der nächsten Monate kaputt geht.

    Generell ist es, ganz unabhängig von der Applegarantie, unmöglich, das TM einen 2 Jahres Vertrag anbietet, um dann die 2 Jahre nicht auf Kulanz abzudecken...das ist schon echt krass. Das geht nur durch, weil es eben Apple ist...

    Ich hab mein iPhone bei Saturn gekauft, ich hoffe die sind kulanter (waren sie zumindest bisher immer...)...
     
  12. MojothaApe

    MojothaApe Jonagold

    Dabei seit:
    24.06.08
    Beiträge:
    22
    @ Nathea​

    Ich will mich hier nicht beschweren und auch nicht meine Wut auslassen! Wie du ja lesen kannst, habe ich mich schon und bin momentan immer noch dabei mich mit der Telekom auseinander zu setzen! Eigentlich sollte der Bericht als Warnung bzw. Sensilibisierung dienen!​

    Sorry, wenn das falsch rüber gekommen ist.​
     
  13. Nathea

    Nathea Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    29.08.04
    Beiträge:
    13.547
    Ich denke nicht, dass unsere Apfeltalker eine derartige Sensibilisierung in dieser Richtung brauchen. Dazu sind auch die Erfahrungen hier im Forum zu diesem Thema viel zu unterschiedlich. Was dem Einen passiert, muss dem Anderen noch lange nicht ebenfalls geschehen.

    Und für Sensationsjournalismus gibt es genügend Presseerzeugnisse ;)
     

Diese Seite empfehlen