1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Teilweise falsch zugestellte Post

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von Apfelchips, 13.05.08.

  1. Apfelchips

    Apfelchips Roter Stettiner

    Dabei seit:
    30.06.07
    Beiträge:
    974
    Hallo zusammen!

    Ich habe Post mit zwei Dokumenten als Inhalt bekommen. Eines war für mich bestimmt (und das Dokument lag auch direkt unter dem Sichtfenster des Umschlages, sodass der Postbote das schon richtig zugestellt hat), ein anderes für jemand komplett anderen (den ich nicht kenne).

    Was soll ich tun? Das besagte, nicht für mich bedachtes Dokument sieht recht wichtig aus, deswegen möchte ich es natürlich nicht wegwerfen.

    Soll ich das falsche Dokument am Absender zurückschicken, an den richtigen Empfänger senden, einfach wieder in den Postkasten werfen oder wie?
    Wie sieht das mit den Gebühren aus? Ich möchte ungern das Porto zahlen, wo ich ja überhaupt keine Schuld trage. Es handelte sich auch um so einen DIN A4-Umschlag, wo das Porto sicher teurer ist als 55 Cent.
     
  2. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    Das falsch Zugestellte solltest du auf jeden Fall zurückschicken.

    Wenn ersichtlich ist wer der Absender genau ist und du eine Telefonnummer hast bzw diese herausfinden kannst, ruf dort kurz an und Frage nach was du machen sollst.
    Ggf. sagen die auch zu dir, dass du das Dokument vernichten sollst.

    Auch wenn es dich was kosten sollte, es gehört zum guten Ton das Dokument entweder ungelesen zu vernichten, oder es zurückzuschicken.

    Desweiteren ist das Öffnen nicht nur "ausserhalb" des guten Tons, sondern verboten und ein Verstoß gegen das Briefgeheimnis.

    Dieser wird unter andere mit einer Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr oder/und einer Geldstrafe bestraft.

    Gruß,
    der M

    *edit*
    hab mal kurz geguckt:

    Briefgeheimnis

    Verletzung des Briefgeheimnisses
     
  3. TaTonka

    TaTonka Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    19.03.06
    Beiträge:
    1.961
    du gehst damit zur post. und sagst, dass es falsch zugestellt wurde. die sehen ja am stempel, dass die das schon mal in den händen hatten, und anhand deines ausweises, dass du nicht der adressat bist.

    die sind da eigentlich immer recht nett, und können dir weiterhelfen
     
  4. Apfelchips

    Apfelchips Roter Stettiner

    Dabei seit:
    30.06.07
    Beiträge:
    974
    Auf die Idee bin ich eben auch gekommen. ;)
    Ich soll das doch bitte zurückschicken.

    Nur die Frage ist: wie sieht's mit dem Porto aus?

    Edit:
    Ich glaube hier liegt ein Missverständnis vor:
    In dem Umschlag waren zwei Dokumente - eines für mich, eines nicht für mich. Woher soll ich beim Öffnen des Umschlags wissen, dass das zweite Dokument, welches äußerlich nicht sichtbar ist, nicht für mich gedacht ist oder überhaupt vorhanden ist?
    Es ist doch nicht meine Schuld wenn da jemand nicht fähig ist, Dinge richtig zu verschicken.
     
  5. TaTonka

    TaTonka Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    19.03.06
    Beiträge:
    1.961
    das hätten die dir dann eigentlich sagen können
     
  6. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    achsooooo, sry das wusste ich nicht!
    nun das laesst sich ja erklaeren.
    ich wuerde wie gesagt bei dem Absender anfragen, oder beim Empfänger ob er es abholen will.
    Ich denke niemand wird dir böse sein wenn du Ihm die gegebene Situation schilderst.

    Sicherer, aber ein wenig ignorant (insbesondere bei wichtigen Unterlagen) waere es das Ding einfach in die Tonne zu verfrachten.
     
  7. Apfelchips

    Apfelchips Roter Stettiner

    Dabei seit:
    30.06.07
    Beiträge:
    974
    Ja, alles schön und gut. Aber es ist doch wohl klar, dass ich ein Brief öffne, wo ich um Empfängerfenster meinen Namen und Anschrift lese, oder?
    Bestraft werden sollte lieber der Absender wegen seiner Unfähigkeit. Denn bei dem "falschen" Dokument handelt es sich nicht um einen Werbeprospekt. Eher im Gegenteil.

    Edit: Okay, zeitliche Überschneidung der Beiträge. ;)
     
  8. Julia-DD

    Julia-DD Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    27.08.06
    Beiträge:
    761
    Das falsche Dokument wieder in den Umschlag, Zettel dazu dass es dir fälschlicherweise mit zugestellt wurde und den gesamten Umschlag an die Post mit dem Hinweise "Verkehrt zugestellt".

    Da ich das aus anderen Gründen häufiger hatte: Ich habe dann einfach meine Adresse auf dem Umschlag unkenntlich gemacht, groß draufgeschrieben "Falsch zugestellt, an den Absender zurück" und das in den Briefkasten geworfen. Ist letztlich immer bei der richtigen Person angekommen, auch wenn es etwas gedauert hat.
     
  9. Apfelchips

    Apfelchips Roter Stettiner

    Dabei seit:
    30.06.07
    Beiträge:
    974
    Danke für den Tipp.
    Wer zahlt denn in diesem Fall die Postgebühren?
     
  10. TaTonka

    TaTonka Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    19.03.06
    Beiträge:
    1.961
    ich denk, in dem fall gibbet keine gebühren, bzw geht auf kulanz, weil der absender ja dafür bezahlt hat, dass das paket beim richtigen empfänger ankommt, und solang es das noch nicht ist, kann die post selber zusehn, wie sie das preislich managt.
     
  11. Homie

    Homie Idared

    Dabei seit:
    17.03.08
    Beiträge:
    28
    Aufmachen, gucken obs wichtig is, und wenn nicht - Ablage P.
     
  12. Apfelchips

    Apfelchips Roter Stettiner

    Dabei seit:
    30.06.07
    Beiträge:
    974
    P wie Papierkorb, was? ;)
    War aber wichtig, sehr wichtig. Ging inzwischen unfrei zurück an den Absender.
     

Diese Seite empfehlen