1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Technisse Detailfragen MBP

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von traced, 21.04.08.

  1. traced

    traced Gast

    Hi einige meiner Fragen blieben auf der Apple Seite ungeklärt.

    1. Was für eine Reaktionszeit das das Display der MBP? (15,4'')

    2. Auf Apple.com/de steht zwar um wie viel % das neue MBP schneller ist als das alte (Quake 4, Doom 4 usw.). Allerdings nicht wieviele Frames nun erreicht wurden? Kennt jemand ein guten seriösen Test wo auch Benchmarks dieser Art durchgeführt wurden?

    3. Ist Apple flexibel was die Bestellung angeht? Wäre es möglich das MBP ohne Ram zu kaufen? oder nur mit einem 2 GB Stein?

    4. Warum ist der Apple Ram so teuer? (Erweiterung auf 4gig +360€)

    5. Erfahrungswert: Ist es schwierig wenn man ein XP gewohnter nutzer ist auf OSX umzusteigen? Softwaremangel? Bedienschwierigkeiten? Kompatibilitätsprobleme von alten Dateien? NetzwerkProbleme?

    6. Wie sieht es mit der Stabilität aus? ist es gewohnt gut verarbeitet? Und gibt es verschleissprobleme?

    Ich weiss, dass sind viele Fragen :) aber eine so teuere Anschaffung will gut überlegt sein ^^

    Vielen. vielen Dank!

    traced!
     
  2. Michael@Mac

    Michael@Mac Tokyo Rose

    Dabei seit:
    11.03.08
    Beiträge:
    71
    1. Kommt auf das verbaute Modell an. Dürfte aber um die 10ms haben...
    2. Schau dir Benchmarks des alten an und rechne 3-4% dazu.
    3. Ohne Ram kaufen ist nicht möglich (war zumindest bei mir so). Klar ist es möglich mit einem 2GB "Stein".
    4. Weiß keiner so wirklich...Die kochen eigentlich auch nur mit Wasser.
    5. Kein bisschen. Kommt aber auch darauf an was du machen willst.
    6. Entgegen aller Threads in diesem Forum in denen über Qualitätsmängel geredet wird, habe ich ein perfektes MBP. Kein Gelbstich, keine Spaltmaße, kein Surren...usw...
     
  3. idolum

    idolum Pomme au Mors

    Dabei seit:
    23.11.07
    Beiträge:
    856
    Wegen Ram. Nimm die bereits verbauten, anders gehts ja eh nicht^^, und bau dir dann selbst 4 GB ein. Kosten unter 80 Euro. Also nie RAM bei Apple aufrüsten.
     
  4. DatNiggo

    DatNiggo Normande

    Dabei seit:
    24.05.07
    Beiträge:
    575
    Zum Thema "Umstieg auf Mac OS X":

    Also ich bin seit ca. nem Jahr totaler Mac OS Liebhaber! War von vornherein nur Win OS gewohnt, und kam super mit der für mich neuen Struktur zurecht. Also lass dich von dem Namen, oder der Umgewöhnung nicht abschrecken... Meiner Meinung nach ist Mac OS X einfacher zu bedienen als Windows, weil man einfach nicht für eine Einstellung 2o.ooo Fenster aufmachen muss... *g*

    Du wirst sicher deine Freude dran haben!
     
  5. Lord Mobi

    Lord Mobi Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    12.09.06
    Beiträge:
    258
    zu Punkt 6: 1** 100 Punkte :) Also ich habe auch ein "perfektes" MBP, allerdings von Anfang letzten Jahres (Version 2,1) aber es sieht noch genau wie am 1. Tag aus :) Obwohl ich es schon 1x geöffnet habe um eine andere Festplatte einzubauen weil mir 100GB zu wenig wurden :)
    Sehr leise, sehr hübsch, sehr stabil, sehr geil :)
     
  6. Ubu

    Ubu Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    29.07.07
    Beiträge:
    388
    Folgende Fragen kann ich dir teilweise beantworten:

    2.) Das *letzte* (nicht das aktuelle) MBP, noch mit Merom, erreichte bei den diversen Benchmarks folgende
    Werte:
    Quake 3 Arena: Das Timedemo ergab im Schnitt 236.5 fps
    Doom 3: Das Timedemo demo1 ergab im Schnitt unter "Ultra" 86.5 fps
    F.E.A.R.: Beim Performancetest wurden bei CPU max / GPU max im Schnitt 37 fps erreicht.
    Quelle: Notebookcheck.com
    Da das neueste aber keinen Merom mehr hat, sondern einen Penryn, kannst du zu den Werten noch ein bis fünf Prozent dazurechnen. Mehr Leistung bringt der neue Penryn nicht, sondern eher Energieersparnis.

    3.) Soweit ich weiß: Nein/Nein. Zumindest konnte ich nichts von einem 2 GB "Stein" auswählen. Man ist, soweit ich weiß, gezwungen 2x 1 GB zu nehmen.

    4.) Keine Ahnung. Aber: Niemals, nie, nimmer, Arbeitsspeicher bei Apple kaufen. Der ist in 99% der Fällen überteuert.

    5.) Ein paar Dinge sind teilweise verschieden, aber man gewöhnt sich ziemlich schnell daran. Wenn man alle Tastaturkürzel gelernt hat, geht alles ziemlich schnell. Auch an die nahezu unendlich vielen Drag and Drop Lösungen muss man sich gewöhnen. Beispiel: Ein Bild aus dem Internet kann man speichern, indem man es aus Safari (Webbrowser) in den gewünschten Ordner herauszieht. Auch die Suche geht deutlich schneller als bei Vista (nach meinen Erfahrungen).
    Ich hatte nach drei Tagen ziemlich alle (grundlegenden) Funktionen heraussen.

    Softwaremangel: Brauchts du irgendwelche bestimmten Anwendungen? Notlösung wäre, mit Hilfe von BootCamp Windows zu installieren. Wie gesagt, nicht optimal ;).

    Kompatiblität: Ich bekam bis jetzt noch keine "normale" Datei von einem Windows-User, die ich nicht öffnen hätte können. Solltest du jedoch Dateien haben, die du dann nicht öffnen kannst: Google ist dein Freund. Solltest du nichts finden, hier nachfragen :p.

    Bedienschwierigkeiten: An die fehlende Rechte Maustaste beim Trackpad gewöhnt man sich schnell, man kann einfach zwei Finger auf das Touchpad geben, dann einen normalen klick ausführen. Das entspricht einem Rechtsklick. Nur die fehlende "Entfernen" Taste geht mir selten, aber doch ab. Natürlich gibt es auch ein Tastaturkürzel, das dem Entfernen entspricht: cmd (command) + Lösch-Taste.

    Netzwerk: Mein MBP hat sich ohne Probleme ins Netzwerk einbinden können (normaler Router mit WLAN, WPA2 verschlüsselt), und auch Filesharing mit dem Windows und einem zweiten Mac funktioniert einwandfrei.

    Manche Sachen sind, wie gesagt, eine kleine Umstellung. Aber wenn man logisch denkt, wie etwas funktionieren könnte, hilft das am Mac sehr. Alles in allem ist OS X ein relativ stabiles, einfach zu bediendes und (noch) Virenloses Betriebsystem.


    6.) Allgemein sind die MBPs halbwegs gut verabeitet, dennoch kannst du, so wie ich, Pech haben, und deine Spaltmasse stimmen nicht ganz (stört aber kaum). In selteneren Fällen ist das gesamte Gehäuse leicht verzogen, behindert aber auch nicht beim Arbeiten.
    Natürlich gibt es auch kleine Probleme bei dieser Serie. So hatten einige MBPs Probleme mit dem LED Display, aber diese Fälle werden natürlich von Apple getauscht. Mein MBP ist nun 1,5 Jahre im täglichen Dauereinsatz, und hat noch kaum sichtbare Gebrauchspuren (abgesehen von einem kleinen Kratzer an der Unterseite). Auch die Tastatur schaut noch gut aus, obwohl ich nur auf dieser schreibe.


    Alles in allem ist das MBP ein relativ teures Top-Gerät mit einem guten OS, das aber sein Geld Wert ist. Auf manche Zusatzfunktionen will ich nicht mehr verzichten, wie z.b: die hintergundbeleuchtete Tastatur oder die Akkuladestandsanzeige auf der Rückseite, wo man schnell nachschauen kann, wie voll der Akku ist, ohne den Laptop einzuschalten. Auch das Multi-Touch soll sehr hilfreich sein und das OS ist genau auf die Hardware abgestimmt.

    Ich hoffe ich konnte dir helfen :).
     
  7. bluejay

    bluejay Ingol

    Dabei seit:
    27.12.03
    Beiträge:
    2.082
    Klares NEIN (MBP 3.1 - Ende 2007) bezogen auf das „gewohnt gut“. Das MBP ist mein drittes Notebook von Apple - und es ist leider das mit der schlechtesten Verarbeitungsqualität, was aber nicht heißen soll, daß es prinzipiell schlecht ist, nur eben schlechter als ich das bisher von Apple Produkten gewohnt war. Es sind viel mehr Kleinigkeiten, die in der Verarbeitung auffallen (leicht überstehende Schrauben, verzogene Abdeckungen, schief angebrachte Tasten, problembehaftete Akkus, …).
     
  8. Die Banane

    Die Banane Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    2.537
    an die qualität eines powerbooks reicht es bei weitem nicht heran! im vergleich zu dem, was apple sonst so auf den markt wirft (bsp macbook), ist das MacBook Pro aber top verarbietet!
     
    bluejay gefällt das.
  9. traced

    traced Gast

    Vielen Dank an euch alle :)
     
  10. Tim.S

    Tim.S Cripps Pink

    Dabei seit:
    08.12.07
    Beiträge:
    153
    Der Umstieg auf OsX viel mir nicht sehr schwer. Bin vor rund 2 Wochen umgestiegen. Macht einfach nur spaß.
     
  11. Kaupa

    Kaupa Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    10.12.07
    Beiträge:
    239
    Hi,
    Display hat 16ms...
     

Diese Seite empfehlen