1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Technische Frage bzgl. Nutzung externer Akkus

Dieses Thema im Forum "iPhone" wurde erstellt von Marino, 09.01.09.

  1. Marino

    Marino Antonowka

    Dabei seit:
    08.01.09
    Beiträge:
    362
    Da ich hoffentlich morgen mein iPhone bekomme, schaue ich mich ein wenig um, was es so an sinnvollen Zubehör gibt.
    Nun bin ich, da ich kein Auto habe, auf Bahn angewiesen und würde gerne einen externen Akku erwerben, um das iPhone ggf. nachzuladen. Genau hier kamen bei mir ein paar Fragen auf, die ich nicht beantworten konnte.

    Apple sellbst meint ja, dass der Akku ca. 400 Ladezyklen hält. Dannach hat er in etwa nur noch 80% seiner Leistung. Also 400x 100% (1150mAh). Die Angaben sind ja wie immer ohne Gewähr.

    Nun habe ich mehrere Lösungen gefunden.
    Zum einen das Mophie Juice Pack, zum anderen Just Mobile Gum & Gum PRO. Und noch ein paar andere...wurde ja des öfteren diskutiert.

    Ich stelle mir nun die Frage, was das iPhone macht, wenn der Akku voll ist und es trotzdem extern mit Spannung versorgt wird.

    Möglichkeit 1: Das iPhone läuft so lange über die externe Spannung, so lange sie anliegt und schaltet den Akku komplett weg, wenn er geladen ist.
    Wäre der Akku im iPhone nicht voll, würde dieser zuerst geladen werden und dann extern betrieben werden.

    Möglicheit 2: Das iPhone läuft zwar über die externe Spannung, so lange vorhanden, aber der Akku wird immer ein wenig geladen und entladen, wodurch er auch an Prozenten der Ladezyklen verliert. Beim Notebook wird ja immer empfohlen den Akku aus dem Grund beim Netzbetrieb abzunehmen.

    Würde das Mophie Juice Pack komplett geladen am voll geladenen iPhone genutzt werden, würde man bei Möglichkeit 1 nur einen Ladezyklus verlieren, aber eine Akkulaufzeit von 2-2,5x der normalen haben. Wäre dann immer dran, aber der Akku im iPhone wird so geschont.

    Würde man das Mophie Juice Pack oder sonstige externe Akkupacks anschließen, wenn der Akku im iPhone leer ist, würde man nur damit laden und wie auch ohne externe Stromquelle jeden Zyklus normal verlieren, da ja geladen wird.
    Würde der Akku dann noch länger dran bleiben, stellt sich wieder die Frage, Möglichkeit 1 oder 2?


    Was meint ihr? Kennt sich jemand diesbezüglich aus? Wie verhält sich das ganze hier?
    Das Mophie finde ich zwar ein wenig klobig, aber wenn man quasi nur mit einem Zyklusverlust (1x 100% der internen Akkukapazität von 1150mAh nachladen) rechnen müsste und die Akkulaufzeit trotzdem verdoppeln, würde es sich für mich lohnen.
    Würde ich ein externes Akkupack verwenden, wäre es nur ein mobiles Ladegerät...

    Was meint ihr? Wie verhält es sich hier mit dem internen Akku und den Ladezyklen?
    Bitte keine Grundsatzdiskussion Klar ist das Mophie klobig und die Akkupacks auch. Unpraktisch hier, dass man es mit Kabeln dann betreibt... Also bitte keine Grundsatzdiskussion.

    Mich würde eure Meinung zu der technischen Betrachtung interessieren.

    Viele Grüße
    Marino
     
  2. friedeholz

    friedeholz Jonathan

    Dabei seit:
    25.07.05
    Beiträge:
    83
  3. Marino

    Marino Antonowka

    Dabei seit:
    08.01.09
    Beiträge:
    362
    Das habe ich bereits beides durchgelesen. Da steht z.B., dass zwei Ladungen mit 50% einer Gesamtladung von 100% entspricht und erst dies einen Zyklus darstellt.

    Mehr steht dazu nicht. Vor allem nicht, wie es sich mit externer Stromversorgung verhält mit dem Akku, wenn dieser bereits voll ist.

    Noch jemand ne Idee?
     
  4. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    Ist das eigentlich typisch DEUTSCH, dass man sich egal ob man das Gerät bereits besitzt immer nach irgendwelchem Zubehör umsehen muss?

    Ich mein, ich war früher genauso, aber im Motorradbereich. So musste ich alles Zubehör an die Karre bauen was es gab. Mittlerweile bin ich dazu übergegangen dass weniger mehr ist.

    Ebenso denke ich aber in anderen Bereichen.

    Nutz das iPhone doch erstmal ein bis zwei Monate. Sprich, lade den Akku mehrere Male bis er seine volle Kapazität erreicht, und entscheide dann ob es dir wirklich so wichtig ist einen Zusatzakku mitzunehmen.
    Im Vorfeld schon zu spekulieren und zu sagen "der Akku reicht mir nicht", ist einfach nur QUARK.

    Und ja, ich fange eine Grundsatzdiskussion an. Aus dem einfachen Grund, dass die von mir oben genannte Überlegung einfach Zeit und Ressourcen spart, und vor allem Geld!
     
  5. MostBlunted

    MostBlunted Raisin Rouge

    Dabei seit:
    25.12.08
    Beiträge:
    1.172
    Nein, es ist einfach schlau sich im Vorfeld über wichtige Dinge zu infomieren!

    Und nen "Zusatzakku" ist ja auch nicht "irgendwelches" Zubehör sondern beim Iphone schon ne wichtige Sache WENN man täglich mehrere Std. mit der Bahn unterwegs ist und YouTube nutzen möchte, Filme schauen möchte whatever...

    Mein AkKu ist nach intensiver Nutzung jedenfalls nach 4-5 Std platt.
     
  6. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    Sich ein Gerät kaufen, bei dem man im Vorfeld weiss, dass es die eigenen Anforderungen nicht erfüllt ist dumm.
    Keiner macht mir weiß, dass er solange in der Bahn unterwegs ist, dass der Akku nicht für einen Film ausreicht. Desweiteren macht mir keiner weiß, dass er eine Zugfahrt von 4-5 Stunden nicht in einem komfortablen Zug bestreitet, sprich ICE oder dergleichen. In solchen Zügen gibt es übrigens Steckdosen für Notebooks, selbst in den Regio-Expresszügen der Deutschen Bahn hat man in den Abteilen mehrere Steckdosen.

    der M
     
  7. MostBlunted

    MostBlunted Raisin Rouge

    Dabei seit:
    25.12.08
    Beiträge:
    1.172
    Also hälts du es für völlig Realitätsfremd das jemand (ich) in Hamm wohne und in Essen arbeite (ca 80km ein weg)und jeden Tag deshalb ca. 50 Minuten im Zug sitze (für eine Strecke wohlgemerkt), ohne Wartezeit am Bahnhof, ohne Weg vom Bahnhof zur Arbeit und natürlich zurück? Interessant...

    Desweiteren ist es natürlich extrem Realitätsfremd das jemand (ich), der diesen Weg täglich bestreiten muss, mit dem RE fährt statt mit dem ICE? Bin leider nur normalverdiener...

    Hab übrigens noch nie ne Steckdose im RE gesehen...aber ich bin ja auch völlig Realitätsfremd...

    Wenn du mir den Aufschlag von RE zu ICE bezahlst werde ich in Zukunft gerne mit dem ICE fahren :D
     
  8. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    Bitte les dir meine Antwort nochmal genauer durch. Klappt nicht?

    Ich zitiere mich selbst:

    Lediglich in den Regionalbahnen ist sowas nicht vorhanden.
    Desweiteren ist es Problemlos möglich 50 Minuten Videos zu gucken und den Rest des Weges Musik zu hören. In der Arbeit und der Uni hat man dann sowieso wieder eine Steckdose und kann aufladen.
     
  9. MostBlunted

    MostBlunted Raisin Rouge

    Dabei seit:
    25.12.08
    Beiträge:
    1.172
    Also auf meiner Arbeitsstelle bzw an meinem Arbeitsplatz hab ich keine Möglichkeit das Handy aufzuladen. Bzw schon, aber ich leg relativ ungerne mein Handy irgendwo hin, wo ich es nicht sehen kann. Das Risiko geh ich nicht ein. In der pause könnte ich es für ca. 15min Aufladen, aber das dürfte eher nicht viel bringen.

    Und insgesamt bin ich halt so 4 Std unterwegs, mit Wartezeit und halt den Weg vom Bahnhof zur Arbeit bzw nach Hause.

    Und wie gesagt, in den RB Zügen gibts keine Steckdosen. (jedenfalls nicht in denen auf meiner Strecke)

    Vielleicht sollte man nicht immer von seinem Umfeld auf andere schliessen. Ich bin mit Sicherheit nicht der einzige pendler der mit dem RE fährt und an seinem direkten Arbeitsplatz keine Steckdose hat.
     
  10. Marino

    Marino Antonowka

    Dabei seit:
    08.01.09
    Beiträge:
    362
    Ich könnte das iPhone auch nicht unterwegs laden, da ich es auch nicht einfach so liegen lassen möchte. Daher würde ich gerne die zusätzliche Möglichkeit haben, auch ohne Steckdose zu laden oder eine längere Akkulaufzeit zu haben. Ich brauche ein iPhone nicht zu besitzen, um zu sehen, wie lange der Akku hält. Es gibt genug Threads und Bekannte, wo ich es selbst schon mitbekommen habe... Ich haber kein anderes Handy gefunden, was meinen Anforderungen entspricht, was spricht dagegen, wenn die Möglichkeit eines externen Akkus besteht, das iPhone zu nehmen? Warum sollte ich ein Handy nehmen, was ich nicht möchte, nur weil es eine längere Akkulaufzeit hat, wenn ich diesem Problem doch entgegenwirken könnte?

    Und klar ist es gut sich im vornherein über das Zubehör Gedanken zu machen. Meine Handys hatten ALLE bisher eine Displayschutzfolie, aber kein Touchscreen, also muss ich mich hier auch informieren, welche gut geeignet ist. Dann noch eine geeignete Tasche suchen, da ich meine Geräte pfleglich behandel, ist klar.
    Akku s.o.
    Was spricht dagegen, sich zu informieren? Einige Firmen machen ihr Geld nur über Zubehör, warum soll mir nicht klar sein, was so etwas kostet?
    Ein Akku bei meinem jetzigen Handy kostet 39€ im Original. Apple nimmt 79€ + 12,90€. Ist es verkehrt zu wissen, dass ein Akkutausch mehr als das doppelte kosten würde? Ich denke nein.


    Hat jemand sonst noch eine Anregung zu dem Akku, also der eigentlichen Frage? Es gibt halt auch Leute die nicht überall laden können, keine Lust haben immer nur 20min zu laden und das iPhone zur nächsten Steckdose zu schleppen, geschweigedenn KEIN Auto haben, wo sie es laden können...

    Viele Grüße
    Marino
     
  11. mini-ssdtuned

    mini-ssdtuned Bismarckapfel

    Dabei seit:
    05.07.09
    Beiträge:
    145
  12. Hangkünstler

    Hangkünstler Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    24.05.09
    Beiträge:
    1.271
  13. tobo70

    tobo70 Granny Smith

    Dabei seit:
    01.08.09
    Beiträge:
    16
    Hallo zusammen,

    also ich benutze seit einiger Zeit nun das p-flip von Dexim
    http://www.dexim.net/German/products/P-F/DCA132.html

    Ich hatte damit bisher keinerlei Probleme und das gute bei diesem Gerät finde ich die sehr hohe Stabilität der Verbindung von iPhone und Akkupack durch den "Clip" in dem das iPhone sehr gut hält und sich damit weiterhin problemlos nutzen lässt, ohne befürchten zu müssen, dass man die Anschlußbuchse herausreisst. (Selbst mit dem normalen Ladekabe hab ich manchmal die Befürchtung ich könnte den Anschluss aus Versehen beschätigen, wenn ich mit dem iPhone hantiere)

    Ich habe mir sogar einen Blechhalter gebastelt und benutze iPhone und p-flip als aktive Ladehalterung im Auto.

    Weiteres gute features:

    1) man kann das iPhone (über den p-flip) mit jedem beliebigen Mini-USB-Kabel aufladen UND syncronisieren, ohne sich diese überteuerten Spezialkabel kaufen zu müssen, wenn man z.B. eins am Computer zu hause und eins im Bürö o.ä lassen möchte.

    2) Das p-flip eigenes sich auch als Docking-Station.

    Einziger Nachteil, den ich bisher finden konnte:
    Durch die sehr gute Passgenauigkeit des "Clips" muss ein evtl. installiertes Backcover vorher entfernt werden. Selbst die dünne Schutzfolie, die ich auf der Rückseite meines iPhones aufgeklebt habe macht schon fast rohe Gewalt zum ein- und ausstecken nötig, weshalb ich diese an den entsprechenden Stellen abgeschnitten habe.

    Ich hoffe ich konnte helfen.

    Gruß
    tobo70
     
  14. Hangkünstler

    Hangkünstler Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    24.05.09
    Beiträge:
    1.271
    Ich habe mir heute um €80,- den
    "Just Mobiule Gum Plus"
    im Appstore gekauft. Werde dann berichten wie das Teil funzt :)
     
  15. Hangkünstler

    Hangkünstler Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    24.05.09
    Beiträge:
    1.271
    verstagt der App store diesmal?

    Nachdem ich schon einen iMac 27Zoll, einen Drucker, inEar Kopfhöhrer für mein iPhone und zwei appleCare telefonisch geordert habe und dabei gute Erfahrungen gemacht habe, ist es diesmal ganz anders:
    bis heute noch keine Ware. Ich habe am 16.April bezahlt. 2 - 3 Wochen Lieferzeit wurden mir vorhergesagt. Aber ich habe immer noch keinen externen Akku. Am Montag werde ich mal Schadenersatz einfordern bei Apple.... :(
     
  16. Hangkünstler

    Hangkünstler Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    24.05.09
    Beiträge:
    1.271
    kein Schadenerstaz, aber das Gerät wird neu versendet, da es per Post versendet wurde und dort verlorenging! Kommt spätestens am Mittwoch an bei mir
     
  17. Hangkünstler

    Hangkünstler Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    24.05.09
    Beiträge:
    1.271
    Super Gerät

    Hab den externen Akku jetzt in Verwendung und bin begeistert. Handlich, leicht. Drei mal von 15% auf 100% geladen. Jetzt lade ich gerade den Akku an der Steckdose wieder auf. Ich denke (aus Erfahrung), daß der Akku in der Leistung besser werden wird.

    Ich kann den Akku empfehlen.
     

Diese Seite empfehlen