1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

TC oder WD My Book World Edition II?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von rubensharp, 04.02.10.

  1. rubensharp

    rubensharp Erdapfel

    Dabei seit:
    04.02.10
    Beiträge:
    4
    Da ich mit meinem MBP immer an unterschiedlichen Plätzen in der Wohnung sitze (und nie am Schreibtisch), möchte ich auf eine kabellose Backup-Lösung umsteigen.

    Verwendungszweck: TM und Auslagern und Streamen von Audio, nach Möglichkeit auch Video. Zugriff von extern auf die Daten wäre nett, ist aber kein Muss.

    Ich schwanke zwischen der TC und der WD My Book World Edition II.

    Prinzipiell wäre die TC eine schicke Lösung. Der Gerätehaufen würde sich nicht weiter vergrößern und die TC würde den bisherigen Netgear-Router ersetzen, der noch auf G-Standard läuft.
    Erste Frage: Ist der Umstieg auf N-Standard spürbar, lohnt das?

    Alternativ sehe ich im Augenblick die WD My Book World Edition II. Dann würde der Router stehen bleiben. Ich hatte noch keine HDD von WD, im Grundsatz höre ich aber viel Gutes. Nur beim Thema Geschwindigkeit gehen die Meinungen wohl auseinander. Die WD wäre natürlich deutlich günstiger, das ist aber kein Killer-Argument.

    Meine Fragen: Lohnt der Umstieg auf den besseren Router? Macht das Browsen durch die Mediathek bzw. das Abspielen von der externen Platte via Wlan noch Spaß? Habe ich wesentliche Aspekte übersehen? Gibt es andere Geräte, die ich berücksichtigen sollte?

    Vielen Dank schon mal.
     
  2. Microsaft

    Microsaft Blutapfel

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    2.575
    Was hast du denn aktuell für nen Router?
    Und vor allem: Was für einen Internetzugang nutzt du?

    Wenn du zb ne 10mbit Leitung hast, bringt dir auf den ersten Blick ein Router mit n-Standard gar nichts, weil deine Anbindung eh nur einen Bruchteil hergibt. Jeder olle g-Router bringt ja bis zu 54bmbit
    Ist allerdings die Reichweite bzw die Signalqualität deines Routers schlecht, dann kann man drüber nachdenken sich was neues anzuschaffen. Beim alten Router ist natürlich die Übertagungsgeschwindigkeit zum NAS dann eingeschränkt. Wobei die Frage ist wieviel die WD da schafft:
    http://www.smallnetbuilder.com/content/view/30860/75/

    Was magst du denn ausgeben?
     
  3. rubensharp

    rubensharp Erdapfel

    Dabei seit:
    04.02.10
    Beiträge:
    4
    Aktuell steht hier ein Netgear Router WGR614 V9, Internet-Verbindung: 30.000 kbit/s - eben gemessen via Lan mit 20.000 kbit/s, 17.200 per WLAN in sieben Metern Entfernung.

    Ich dachte weniger, dass es ein einen Schub bei der Internetverbindung geben könnte, eben vielmehr bei der Übertragung von Mediadaten zwischen NAS - Rechner. Ich habe keine Vorstellung, was da notwendig ist.

    Ich fände es bei der Anforderung erfreulich, unter 500 Euro zu bleiben. Von der Größe der Wohnung fällt das Ganze eher ins Register pure Bequemlichkeit - da will ich die Portokasse nicht vollends plündern.
     
  4. Microsaft

    Microsaft Blutapfel

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    2.575
    Beim NAS ist vor allem der verbaute Prozessor entscheident für die Übertragungsgeschwindigkeit.

    Direkt vorne weg: Eine 100%iges Backup ist ein NAS nicht. Das Ding läuft 24/7 und kann ebenso ausfallen. Besonders wenn es als Datengrab dient sollte man dort noch per eSata ne Platte ranhängen. Die WD ist ein Raid-NAS was nicht besonders schnell ist. Ich würd hier ein gutes 1Platten-NAS mit angeschlossener Backup-Platte vorziehen.

    Sehr guter Gbit-Router mit Wlan N-Standard:
    http://geizhals.at/deutschland/a449403.html

    Beim NAS werden oft die Namen QNAP und Synology genannt.
    Erstere hat in der aktuellen Software Probleme mit dem Time-Machine Backup. Es soll aber neue, offiziell noch nicht veröffentliche Software geben, die die Fehler ausbügelt. Time-Machine Backup ist dann wiedeer verfügbar.
    Da wäre dann als Privatanwender diese hier nicht verkehrt: http://geizhals.at/deutschland/a412612.html
    Gibts auch schon mit eingebauten FEstplatten: http://geizhals.at/deutschland/?fs=ts-119&in=
    Alternative von Synology: http://geizhals.at/deutschland/?fs=DS109&in=
    (Das Modell 109j hat ne schwache CPU - bitte außen vor lassen) Bei Synology gibt sogar iPhone Apps und zudem ist Time Machine BAckup ohne Probleme möglich.
    Beim o.g. Qnap ist kein Lüfter verbaut. Wenn man dort also ne Stromsparende, langsam drehende Platte mit weniger Platter einbaut sollte das DIng nahezu lautlos sein (falls die Lautstärke dir wichtg ist). Bei Synology sind grundsätzlich geregelte Lüfter verbaut.

    Das ist zumindest so die Konstellation, die ich mir kaufen würde. Vielleicht kann ja auch noch jemand anderes was dazu sagen.
    Dazu käme dann noch ein eSata-Gehäuse mit HDD (einzeln ( direkt im PAket...ist ja egal)
     
  5. SquadMan

    SquadMan Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    17.12.08
    Beiträge:
    107
    Erfahrungen aus 8 Monaten Livebetrieb 24-7: Kauf die WD, hab' ich in meinem Netz und bin voll zufrieden. TC habe ich auch, ist aber so lahm, dass man sie eigentlich wegschmeißen müsste. Na ja, fürs Backup reichts - mehr geht damit aber nicht.
     

Diese Seite empfehlen