1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Taurus RAID II

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von Wolverine, 27.09.08.

  1. Wolverine

    Wolverine Fießers Erstling

    Dabei seit:
    16.09.08
    Beiträge:
    125
    Guten Morgen

    Ich möchte mir die Taurus Raid 2 zulegen und die als Raid 1 laufen lassen.
    Ich habe in meinem Shuttle XP PC (Windows Vista) 2 Samsung HDD mit 1000 GB als Raid 1 laufen.

    Theoretisch kann ich die aus dem PC ausbauen und in das Taurus Gehäuse einbauen ohne das meine
    Daten verloren gehen ?

    Oder muß ich die HDD´s im Gehäuse neu zuordnen oder Partitionieren ?

    Das Gehäuse hat ja 3 Anschlüsse, ist es möglich 3 PC´s gleichzeitig an das Gehäuse anzuschließen ?
    (Mac min an Firewire 800, PC 2 an Firewire 400 und PC 3 an USB)

    Ich kann mir aber nicht vorstellen das ist die Platten gleichzeitig nutzen kann.

    MFG
    Wolvi
     
  2. nomos

    nomos Harberts Renette

    Dabei seit:
    22.12.03
    Beiträge:
    7.035

    Mit dem Umbau sollte eigentlich klappen.

    Gleichzeitig anschließen, nein.
     
  3. rastex

    rastex Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    02.11.07
    Beiträge:
    374
    Daten werden verloren gehen:

    Bei guten RAID - Controllern, die sich an die Normen halten, sollte man nicht neu partitionieren und formatieren müssen. Allerdings hast Du die Platten ja im Shuttle gehabt und bestimmt nicht HFS+ formatiert sondern wohl eher NTFS.

    Da die Macs (standardmäßig) NTFS nicht schreiben können (und es eh ein inzwischen recht lausiges Format ist), musst du die Platten wohl oder übel in HFS+ formatieren.

    Dann kann allerdings dein Windows-PC dat ganze nicht mehr lesen.

    Das mit den 3 Computern geht, allerdings muss man da extrem drauf achten, nie mehr als einen der angeschlossenen laufen zu haben. Problem ist: selbst dann kann es passieren das (meistens Windows) noch gemounted ist - weil die Platte ausgemacht wurde statt sie zu unmounten z.B. und dann bekommen andere Rechner damit Probleme - Würde ich also eher nicht machen.

    Jetzt kommts:
    Du hast allerdings 4 Möglichkeiten (sortiert nach Relevanz):

    1. Die optimale Lösung: Du baust deine Platten ins neue Gehäuse so wie se sind und klemmst das Dingen..... AN EINEN ROUTER (ich empfehle natürlich ne Airport Extreme ;) ) Denn dann übernimmt der Router die Freigabe im Netz und angeschlossenen Rechnern isses wurscht was für eine Formatierung eine angeschlossene Platte im Netzwerk hat.

    2. Die erste Lösung wenn du keinen Router mit USB-Festplattenanschluss hast: Du lässt die Platten im Shuttle und machst ne einfache Netzwerkfreigabe, dann haste dein Raid wie es is und behältst deine Daten, der Shuttle muss dann aber immer an sein.

    3. Die zweite Lösung, die Mehr Arbeit erfordert: Du baust die Platten in das Gehäuse und lässt die Formatierung. Dann kannste sie an einen WindowsPC anschließen und von dem aus freigeben. Der muss dann zwar auch immer laufen, aber du hast die Platten im externen Gehäuse und kannst se mal mitnehmen.

    4. Du formatierst die Platten HFS+ (legst vorher logischerweise deine Daten irgendwo ab...) und hängst die Platte annen Mac. Dann gibst die Platten vom Mac aus im Netzwerk frei. Der Mac läuft ja eh am meisten ^^


    Ich würde mir natürlich die Lösung 1 aussuchen (hab ich auch so gemacht). Das ist optimal, wenn du auch in Zukunft mit beiden großen Betriebssystemem arbeiten willst. Alles andere is gefrickel, bei dem man ständig was fummeln muss. Zur Formatierung kann ich nur sagen, dass ich inzwischen nur noch HFS formatiere, weil es einfach stabiler ist, sich besser pflegt und eine geringere Ausfallwarscheinlichkeit hat.


    Viel Spaß.
     
    deckl gefällt das.
  4. muad

    muad Alkmene

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    30
    Auch vom RAID-Controller kannst du die Daten verlieren, da es unterschiedliche gibt. Sie bauen das RAID unterschiedlich auf und so, wenn du pech hast, können die Platten im einen funktionieren und im anderem nicht (bzw. muss neu aufgebaut werden, das RAID).

    Grüße
    Muad
     
  5. Wolverine

    Wolverine Fießers Erstling

    Dabei seit:
    16.09.08
    Beiträge:
    125
    Hallo Rastex

    Danke erst mal für die sachliche Antwort.

    Ich habe einen Fritz Router mit USB aber ich möchte die Verbindung beim Mac über Firewire laufen lassen. Ich habe auf dem Mac das Tool NTFS for MAC
    drauf was das kleinste Problem mit dem schreiben ist.

    Ich werde wohl oder übel die platten im Shuttle PC lassen und auf die
    5 Möglichkeit zurück greifen und 2 neue Platten kaufen und die mit HFS+
    Formatieren.

    Zumindest hab ich dann meine ganzen Daten immer 4 fach Gesichert. :-D
    (Aber das ist fast schon Paranoid oder ist es schon ?)
     
  6. rastex

    rastex Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    02.11.07
    Beiträge:
    374
    Laut genormtem RAID - Verfahren sollte das nicht der Fall sein und RAID controller untereinander Austauschbar.

    Allerdings halten sich da nicht alle Hersteller dran (wie immer)... hatte ich leider auch schonmal.

    Das ist allerdings sein kleinstes Problem ^^


    @Wolverine:

    Wenn der Fritz ein N-Draft Router ist und einen USB 2.0 Anschluss hat, wird Firewire da nicht schneller sein. Zusätzlich haste halt noch den Vorteil mit jedem PC drauf zugreifen zu können (und das auch noch gleichzeitig).
    Musst Du selbst wissen.

    Ich weiß ja nicht was für Daten Du hast, aber 2 unabhängige RAIDs sind schon bissl paranoid ^^
     
  7. Wolverine

    Wolverine Fießers Erstling

    Dabei seit:
    16.09.08
    Beiträge:
    125
    Hi Rastex

    Ich habe mal eine 2,5 Zoll Platte an den Router gehängt und eine Datei übertragen, aber das dauert viel länger wie wen ich die Platte an den Mac direkt anschließe.

    Wie werden die Daten am Router geschützt von aus das keiner drauf zugreifen kann ?
     
  8. nomos

    nomos Harberts Renette

    Dabei seit:
    22.12.03
    Beiträge:
    7.035
    Warum sollte FW deiner Meinung nach nicht schneller sein? Wenn du die Platte per FW am Rechner direkt hast, ist das alle Mal schneller als via Funk auf eine Platte. Auch mit Draft N.

    Ebenfalls ist im Normalfall FW 400 schneller als USB 2.0, weil bei FW die "Protokollverhandlungen" im FW Controller passieren und nicht im Betriebssystem und der ganze Protokoll-Overhead des USB 2.0 wegfällt.

    Carsten
     
  9. kango

    kango Erdapfel

    Dabei seit:
    22.01.09
    Beiträge:
    1
    mac taurus LAN HILFE !!!!!

    Hallo Leute,
    ich habe ein Problem, weil ich mich mit LAN gar nicht auskenne. Also:

    ich habe mir ein Mac taurus LAN gehäuse gekauft, in welches ich 2 flotte samsung spinpoint , je 1 TB, eingebaut habe. Nun möchte ich diese Platten nutzen, quasi wie, wenn ich eine konventionelle USB Platte anschließe. (ich nutze sie als Audio-Sample-Library Platte)
    Sprich, Gehäuse anschließen und los.

    Wie schaffe ich es, OHNE das Gehäuse an einen Router anzuschließen, die Platte immer wieder an meinen Laptop ( Mac Book Pro mit OS 10.4 ) anzuschließen, so dass auf dem Desktop ganz normal das HD Symbol erscheint und ich die Platten nutzen kann, wie wenn ich sie per USB oder Firewire anschließe ?

    Leider hilft mir die Anleitunggar nicht weiter. Das eingeben der IP Adresse in meinen Browser klappt nicht......Sorry für die dummen Fragen, aber ich hab echt gar keine Ahnung. Ich habe mich lediglich für die LAN Version entschieden, da sie von der Datenübertragung die schnellste war......

    danke schon mal!!!!!!!!
     
    #9 kango, 22.01.09
    Zuletzt bearbeitet: 22.01.09
  10. BlameMan

    BlameMan Antonowka

    Dabei seit:
    14.01.07
    Beiträge:
    358
    Hab mir auch grad son ding zugelegt und 2 x 1 TB reingesetzt. Leider gibt es beim Formatieren der Festplatten immer nen Fehler. Nur wenn ich die Festplatten auf jeweils 500 GB aufteile klappt es. Kennt jemand zufällig ne Möglichkeit zum Beispiel durch Firmwareupdate oder so das zu ändern?
     
  11. BlameMan

    BlameMan Antonowka

    Dabei seit:
    14.01.07
    Beiträge:
    358
  12. VFX Enno

    VFX Enno Erdapfel

    Dabei seit:
    07.04.09
    Beiträge:
    1
    Ich hab mit dem TAURUS II das problem dass ich sehr langsame Schreibgeschwindigkeiten habe. für einen Gig schreibt der 2:30 min. Bei TAURUS I sind es 30 sec. Obwohl ich die gleichen Platten drinn habe. Ich hab sogar die Platten zum Testen aus dem TAURUS II ins TAURUS I gepackt und umgedreht. Kann mir jemand helfen???
     
  13. nuller

    nuller Tokyo Rose

    Dabei seit:
    20.12.08
    Beiträge:
    68
  14. Micha K

    Micha K Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    07.04.07
    Beiträge:
    256
    Ich glaube der einzige Unterschied ist der, dass die R3 einen eSata-Anschluss hat...
     

Diese Seite empfehlen