1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Target Mode! Wie benutze ich ihn richtig?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Digitalnomade, 27.12.06.

  1. Digitalnomade

    Digitalnomade Antonowka

    Dabei seit:
    24.11.05
    Beiträge:
    359
    Moinsen,
    ich hab mich jetzt dazu überreden lassen mein neues MBP mit einem FireWireKabel zu synchronisieren. Nun ein paar Fragen zum Migrations-Assistenten:
    Ist es möglich auch nur einzelne Programme zu überspielen?
    Werden hierbei auch die Einstellungen der Programme selbst übernommen (z.B. Audium und die Einstellungen, die ich dafür vorgenommen habe oder iTunes (Libraries mit Libra etc.) oder ...)?
    Hab noch nie mit dem M.-A, Arbeiten müssen, aber wenn man nicht nur eine 1:1 Kopie machen kann, ist das ja ne richtig schicke Lösung! Also: Denke ich da zu einfach?
     
  2. skywalker

    skywalker Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    06.06.05
    Beiträge:
    917
    was hat das jetzt mit dem threadtitel targetmode zu tun ?
    von was für einem system übernimmst du denn auf dein neues mbp ?
     
  3. Hilarious

    Hilarious Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    10.08.05
    Beiträge:
    1.759
    Du hast mit dem Migrationsassistenten einige Einstellungsmöglichkeiten, probier's einfach aus, Du bekommst zuvor genügend Informationen.

    Der Target Disk Mode ist wieder eine ganz andere Geschichte und mit dem Migrationsassistenten nur bedingt zu tun.

    Tipp: Hör auf zu denken ;)
     
  4. Digitalnomade

    Digitalnomade Antonowka

    Dabei seit:
    24.11.05
    Beiträge:
    359
    Was sind das denn für Antworten? Anstatt, dass ihr mich mal berichtigt und Leuten, die da noch keine Ahnnung von haben, mal auf die Sprünge zu helfen, kommen unqualifizierte Aussagen, wie: "Hör mal auf zu denken" oder "Was hat das mit dem Target Mode zu tun"? Ihr seid ja nicht wirklich hilfreich. Und wenn es wirklich nichts oder nur bedingt damit zu tun hätte, warum fordert mich der M.-A. dann auf den Target Mode einzuschalten???
    Bild 1.jpg
     
  5. dusty1000

    dusty1000 Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    22.09.06
    Beiträge:
    1.508
    1.) Deine Frage bezieht sich auf den Migrations-Assistenten und nicht auf den Targetmode. Daher ist deine Überschrift nicht wirklich passend und du musst dich über Kommentare nicht wundern.
    2.) Der Targetmode hat wirklich nur wenig mit deinem Problem zu tun, denn es handelt sich dabei einfach um einen Modus, der den Rechner quasi zu einer externen Festplatte macht. Dieser wird zwar vom Migrations-Assistenten verwendet, aber mehr als Ein- und Ausschalten kann man ihn nicht.
    3.) Deine Angaben sind ein wenig zu ungenau, um sagen zu können, welche Probleme auftreten könnten. Vor allem ist wichtig, ob dein altes System auf PPC oder Intel Basis ist.
    4.) Du kannst innerhalb des Migrations-Assistenten auswählen, welche Daten / Programme / etc. du übernehmen möchtest. Allerdings ist es manchmal einfacher, erst einmal alles zu übernehmen und dann auf dem neuen System Daten wieder zu löschen, da der Migrations-Assistent z. B. alle Libraries kopiert, ohne zu verifizieren, ob das entsprechende Programm sie benötigt. Hat ein unerwünschtes Programm einen Deinstaller, dann ist "erst kopieren, dann löschen" die sauberere Variante.
    5.) Wenn man genau weiß, welche Daten/Programme man kopieren möchte, dann kann man auch einfach die Installation von MacOS ohne den Migrations-Assistenten beenden, den alten Rechner in den Targetmode versetzen und dann einfach die Daten/Programme, die man haben möchte per Drag 'n Drop kopieren. Das klappt zwar nicht bei allen Programmen, aber doch bei den meisten.
    6.) Ich habe eine Grün-Sehschwäche. Deine Signatur macht mich Wahnsinnig ;)
    7.) Alle vorherigen Poster haben eigentlich nur versucht dir zu helfen, vielleicht wäre da ein anderer Ton angebracht.
     
    Hilarious gefällt das.
  6. Macholino

    Macholino Adams Parmäne

    Dabei seit:
    02.08.04
    Beiträge:
    1.303
    Im Prinzip: Einfach in den Programme-Ordner kopieren.

    Nein, denn die liegen in Deinem Benutzerkonto, Adium irgendwo in ~/Library, iTunes in ~/Music, wenn Du die Voreinstellungen nicht geändert hast.
    Hilarious hat keinen bösen Beitrag geschrieben. Er hat Recht, es hilft beim Mac oft, das Denken abzuschalten, weil das System zu einfach zu bedienen ist und wir dazu neigen, umfangreich Probleme zu durchleuchten. Liegt vielleicht an der anerzogenen Komplexität eines Problems unter Windows. Er hat übrigens einen Smiley zur optischen Entschärfung seines Satzes genutzt.

    Tatsächlich haben Deine Fragen wenig mit dem Targetmodus zu tun. Allerdings kannst Du Deinen alten Mac im Targetmodus starten und blitzschnell Programme auf das MBP kopieren, anschließend Deine Adium-Einstellungen und schließlich Deine persönlichen Dokumente, Fotos, Bilder, etc.
     
    Hilarious gefällt das.
  7. Digitalnomade

    Digitalnomade Antonowka

    Dabei seit:
    24.11.05
    Beiträge:
    359
    Okay vielleicht war ich ein wenig gereizt, weil ich das MBP nicht wie versprochen gestern, sondern erst heute bekommen habe. Entschuldigung nochmal an die beiden ersten Antworter!

    Das ist ja doof, kannst du es trotzdem lesen?

    Das iBook ist natürlich PPC. Ich hoffe, das wird kein Problem.

    Also übernimmt er die Einstllungen nicht? Das ist ja auch doof. Das ist doch gerade das Zeitsparende. Dann muss ich mich jetzt wohl intensiver mit meinem MBP befassen. :( ;:)
     
  8. nomos

    nomos Harberts Renette

    Dabei seit:
    22.12.03
    Beiträge:
    7.034
    Doch, aber dann musst du den ganzen Benutzer von deinem iBook über den Migrationsassistenten importieren. Dann werden auch Dokumente und Einstellungen mit importiert.

    Carsten
     
  9. Hilarious

    Hilarious Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    10.08.05
    Beiträge:
    1.759
    Du solltest es wirklich einfach ausprobieren, denn die Philosophie des Mac-Betriebssystems ist lösungs- und nicht problemorientiert. Es beruht darauf, Neugierde zu belohnen, und nicht zu bestrafen, um gute Erfahrungen zu machen. Vielleicht ein wenig esoterisch, aber die Art und Weise der Antworten, die Dir vielleicht zu unspezifisch waren, lässt sich damit ganz gut erklären. Frei nach Umberto Ecos Artikel im Spiegel, lässt sich das so zusammenfassen: »Entweder es geht, oder es geht nicht« (der problemorientierte Ansatz würde lauten, »klar, alles geht, aber nur ein bisschen«).
     

Diese Seite empfehlen