1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Tabulatur in Logic

Dieses Thema im Forum "Musikproduktion" wurde erstellt von JeaBea, 12.09.07.

  1. JeaBea

    JeaBea Adams Apfel

    Dabei seit:
    01.04.07
    Beiträge:
    511
    Hallo!

    Ich möchte gern mehr Tabulaturen von (bekannten) Songs generieren. Allerdings ist es äußerst mühsam, die Tabulaturen manuell zu erstellen und dabei jede Notenlänge vorher auzuklügeln. Gibt es in Logic auch eine Funktion, mit der Notenlängen ausgeschaltet, also ignoriert werden, so dass man nur die Zahl (Fingersatz) auf der entsprechenden Seite sieht?

    Und angenommen, ich spiele mit einem Keyboard eine Melodie per Midi ein, kann ich dann im Anschluss auch noch Sachen wie Hammer on usw. einfügen, wenn ich eine Gitarrentabulatur haben möchte?

    Ich freue mich über Tipps, wie ich das Schreiben von Tabulaturen vereinfachen kann. Danke!!
     
  2. altowka

    altowka Gast

    Die Notenhälse und Balken kannst Du im Noteneditor ausblenden:
    Alle Noten auswählen, dann im Menü: Attribute>Notenhals>Ausblenden

    Wenn Du die übergebundenen (doppelten) Zahlen auch eliminieren möchtest, dann kannst Du die Notenlänge verkürzen:
    Im Matrix-Editor alle gewünschten Noten auswählen, dann Menü: Funktionen>Transformieren>Feste Notenlänge anwenden und ein 16tel (oder kürzer) eingeben.

    Jetzt sollte außer den Zahlen und den Pausen nicht mehr viel übrig sein.
     
  3. JeaBea

    JeaBea Adams Apfel

    Dabei seit:
    01.04.07
    Beiträge:
    511
    Hallo!

    Inzwischen habe ich zwei andere Fragen:
    1. Wenn ich in Logic mit Tabulatur arbeite, kann man an dieser eine Viertelnote nicht von einer halben Note unterscheiden (s. Screenshot). Kann ich das irgendwie einstellen, dass die unterschiedlich aussehen?
    2. Die Gitarrennotation ist ja klassisch mit der 8 unter dem Violinschlüssel ausgestattet, also im Prinzip eine Oktave tiefer (??). Im Screenshot sieht man ja, dass das "hohe e" im 2. Bund auf der D-Seite gespielt werden soll. Wie kann ich einstellen, dass es so notiert wird, dass der 2. Bund auf der D-Seite das e eine Oktave tiefer ist? Ich müsste also einen ganz gewöhnlichen Violinschlüssel haben.
    Tabulaturansicht soll also gleich bleiben, Notenansicht müsste eine Oktave tiefer sein.

    Kann mir jemand Tipps geben?

    edit: habe die erste Frage beantwortet. man kann unter "Layout / Gitarrentabulatur" angeben, dass halbe und ganze Noten eingekreist werden.

    edit zur 2. Frage: man kann die Tonhöhe der Gitarre ebenfalls in den genannten Einstellungen angeben. Jetzt stimmen Tabulatur und Noten überein. Das Ganze ist jetzt zwar, meine ich, eine Oktave zu tief, aber so passt es.
     

    Anhänge:

    #3 JeaBea, 15.07.08
    Zuletzt bearbeitet: 15.07.08

Diese Seite empfehlen