[Word] Tabellen und Abbildungsverzeichnis Word 2011

Dieses Thema im Forum "Office:Mac" wurde erstellt von Aries, 14.10.15.

  1. Aries

    Aries Tokyo Rose

    Dabei seit:
    05.05.11
    Beiträge:
    70
    Liebe Community,

    eine Frage. Ich schreibe z.Zt. an meiner Masterarbeit und nutze dafür Word 2011. Nun habe ich auch Tabellen und Abbildungen drin und lasse mir durch das Programm ein automatisches Tabellen- und Abbildungsverzeichnis erstellen.

    Nun gibt's ein Problem, dem ich nicht so ganz auf die Schliche komme.
    Wenn ich eine Reihe von Abbildungen oder Tabellen habe und füge die nacheinander ein klappt das mit dem automatischen Nummerieren und übernehmen ins Verzeichnis wunderbar.
    Also Tabelle 1, Tabelle 2, Tabelle 3 ... usw.

    Wenn ich aber jetzt, eine Tabelle wieder entferne, z.B. Tabelle 2 dann macht mir Word, zumindest nach dem jetzigen Stand der Dinge nicht einfach, aus der Tabelle 3 die Tabelle 2, sondern lässt die Nummerierungen so. Wenn ich das Manuell ändern möchte, verschwindet die betreffende Tabelle im Tabellenverzeichnis, wahrscheinlich weil ich dann die Feldfunktion lösche.

    Gibt's da eine Möglichkeit, dass die Nummerierung automatisch auch sozusagen Rückwärts geändert wird oder komme ich nicht drum rum das nach der Fertigstellung der Arbeit alles nochmal manuell zu machen?

    Danke schon mal für die Hilfe!
     
  2. Lassak

    Lassak Stechapfel

    Dabei seit:
    01.10.15
    Beiträge:
    157
    Ola Aries,

    kenne das Problem zur Genüge! Word ist ne Diva. Will sehr speziell gehandhabt werden, sonst ist sie schnell zickig.

    Die Nummerierung von Tabellen in der Beschriftung erfolgt automatisch - wenn Du eine neue Tabelle hinzufügst, genauso wenn Du eine Tabelle entfernst. Das Problem: Diese Aktualisierung kann nach der Löschung einer Tabelle - gerade bei großen Dokumenten -- eine g anze Zeit lang dauern.

    In Excel gibt es die Möglichkeit, die Berechnung von Formeln zu manualisieren, d.h. Excel berechnet Formeln nur neu, wenn die F9 Taste gedrückt wird. Diese Funktion gibt es in Word leider nicht - obwohl es eigentlich schön (und hilfreiche) wäre. Wie im vorliegenden Fall.

    Ein Workaround ist wie folgt: Wenn die Aktualisierung nicht sofort erfolgt, dann speichere das Dokument ab und öffne es neu. Beim Öffnen sollte die Nummerierung von Word überprüft und gegenfalls angepasst werden. (Hinweis: Word überprüft dann nicht nur die Nummerieung der Abbidlungen und Tabellen sondern aktualisiert alle Feldfunktionen.) Ist keine echt tolle Lösung, aber das beste was ich in den vergangenen Jahren für mich raus gefunden habe.

    Stand der Dinge ist einfach, dass Word für Dokumente bis zu 50 Seiten (Daumenregel - keine Wissenschaft!) gut funktioniert und dann mit Spirenzchen anfängt. Woran das liegt? Ich habe noch keine gute Erklärung gefunden und bin noch auf der Suche.

    PS: Wenn Du nochmal eine Master schreiben willst - oder in Zukunft eine Doktor-Arbeit - dann empfehle ich LaTex.
     
    Aries gefällt das.
  3. doc_holleday

    doc_holleday Königlicher Kurzstiel

    Dabei seit:
    14.01.12
    Beiträge:
    10.143
    Bei der Windows-Version werden die Felder auch aktualisiert, wenn man das Dokument druckt oder als PDF speichert (bereitstellt).

    Ist das bei der Mac-Version anders?
     
  4. Aries

    Aries Tokyo Rose

    Dabei seit:
    05.05.11
    Beiträge:
    70
    Hey! Danke für die schnelle Hilfe! Das ging ja fix. Es scheint tatsächlich so zu funktionieren. Ist aber irgendwie schon seltsam.
    Tatsächlich bin ich mit Word in vieler Hinsicht auch nicht glücklich, es macht an mehren Stellen seit einiger Zeit irgendwie Zicken,
    wobei das nicht nachzuvollziehen. So kann ich beispielsweise die Datei schon seit längerer Zeit nicht mehr im docx-Format abspeichern, weil es da zu einer Fehlermeldung kommt, die ich auch nicht ganz nachvollziehen kann. Ob das am Formeleditor oder an Mendeley liegt weiß ich auch nicht. Es reicht aber auch für mich jetzt das doc-Format.
    Alles in allem aber wirklich nervig.

    Wenn ich das Ding hinter mir habe, werde ich mich auch tatsächlich mal an LateX probieren. Um sich aber in das Programm noch einzuarbeiten war aber keine Zeit.
     
  5. Lassak

    Lassak Stechapfel

    Dabei seit:
    01.10.15
    Beiträge:
    157
    Freut mich wenn Dir meine Anleitung geholfen hat.

    Ja LateX ist ein sehr komplexes Programm aber beim schreiben von Masterarbeiten oder Doktorarbeiten schon fast unverzichtbar. ;)

    Gruß Dr. Word :D