• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.
Apfeltalk Weihnachtsbanner

Tab-Taste im Terminal: "bck:" loswerden?

Bachsau

Starking
Mitglied seit
07.01.10
Beiträge
218
Hey Leute, ich hab' ein Problem mit dem Terminal das mir gewaltig auf den Sack geht: Wenn ich in einem interaktiven Python-Interpreter etwas testen möchte und dazu die Tab-Taste drücke um etwas einzurücken, kann ich Backspace nicht mehr benutzen um eingegebenen Text zu korrigieren. Stattdessen schaltet das Terminal in einem merkwürdigen Modus, in dem es als Prompt "bck:" anzeigt, und man kommt da nur raus, indem man mehrfach Enter drückt, und dann kann man die Funktion, die man gerade eingeben wollte, vergessen.

Ist euch dieses Problem bekannt und kann mir vielleicht jemand sagen, wie man dieses Verhalten abschalten kann?
Danke.
 

Dr.Death

Aargauer Weinapfel
Mitglied seit
01.11.09
Beiträge
736
Einen anderen "Terminal" mal getestet wie z.B. iTerm2 ?
 

Marcel Bresink

Millets Schlotterapfel
Mitglied seit
28.05.04
Beiträge
4.756
Apples Programm "Terminal" enthält bereits 11 verschiedene Terminal-Typen, zwischen denen man wählen kann.

Es hört sich aber so an, als hätte das überhaupt nichts mit dem Terminal zu tun. Wahrscheinlich hast Du die "tcsh" als Shell eingestellt? In dem Fall hast Du wohl über eine Tastensequenz die Shell in den Editor-Modus versetzt und den Befehl "i-search-back" (inkrementelle Suche im Emacs-Stil) aufgerufen.

Nähere Informationen findest Du in der tcsh-Dokumentation unter dem Stichwort "bindkey".
 

Bachsau

Starking
Mitglied seit
07.01.10
Beiträge
218
Nein, ich benutze die aktuelle Bash aus MacPorts. Aber danke für deinen Beitrag, er hat mich trotzdem weiter gebracht. Ich war bislang davon ausgegangen, dass dieses Problem dem Terminal-Emulator zuzuschreiben wäre. Offenbar ist das aber nicht der Fall, sondern es hängt damit zusammen, dass Python standardmäßig `libedit` anstelle von `readline` benutzt. Diese Bibliothek scheint der Grund für den Ärger zu sein. Es gibt einen Bugreport, der sich um ein ähnliches Problem dreht. Habe deshalb jetzt readline installiert und bin das Problem los.
 
Zuletzt bearbeitet: