1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

T-Mobile in Zukunft ohne Multisim, welche Alternativen gibt es?

Dieses Thema im Forum "Mobilfunk-Tarife" wurde erstellt von tontech, 31.01.09.

  1. tontech

    tontech Fuji

    Dabei seit:
    06.11.06
    Beiträge:
    38
    Ich nutze den T-Mobile Tarif mit Multisim und surfe mit meinem MacBook über einen UMTS Stick. Nur so rechnet sich meiner Meinung nach der sonst recht teure Tarif von T-Mobile. Mein Vertrag läuft noch bis Dezember (habe ein iPhone der 1. Generation), und ich will noch warten ob es im Sommer vielleicht ein neues Gerät gibt. Eine vorzeitige Vertragsverlängerung kommt daher für mich nicht in Frage.
    Doch was mache ich im Dezember wenn es so weit ist? Die neuen Tarife sind für mich nicht mehr interessant, da die Nutzung mit Multisim dann nicht mehr möglich sein wird. Was gibt es also für Alternativen zu T-Mobile? Wichtig ist mir eine gute Netzabdeckung auch im Datenbereich. Die Verfügbarkeit von EDGE wäre auch nett falls mal kein UMTS verfügbar ist. Wie sieht es beispielsweise mit Vodafone aus? Ich könnte mir auch vorstellen über einen Hack das iPhone als Modem zu verwenden. Könnte ich über diesen Umweg auch bei den neuen T-Mobile Tarifen das Datenvolumen aus dem iPhone Tarif für das MacBook verwenden?
    Fragen über Fragen...

    LG
    Manuel
     
  2. Funshit

    Funshit Empire

    Dabei seit:
    17.01.09
    Beiträge:
    88
    schau mal bei o2 oder vodafone
     
  3. infernatic

    infernatic Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    05.12.08
    Beiträge:
    599
    Die Netzabdeckung von O2 ist in einigen Gegenden noch sehr suboptimal. Ich würde zu Vodafone oder D1-Netz-basierten Services raten.
     
  4. ozzy

    ozzy Erdapfel

    Dabei seit:
    22.01.09
    Beiträge:
    2
    Die werden und können deinen alten Vertrag nicht so einfach umschalten können/dürfen, lass den doch einfach so weiterlaufen, das werde ich auch machen, solange Du den nicht mit Handy verlängers oder irgendwas änders sollte eigentlich Bestandschutz sein.
     
  5. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Lösung: Kleineren Tarif wählen und dazu von einem D1-Discountanbieter eine eigenständige UMTS-Flat buchen.
    In den gängigen Schnäppchenblogs tauchen entsprechende Angebote so um die 9,90-19,00 p.M. öfter mal auf.
     
  6. infernatic

    infernatic Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    05.12.08
    Beiträge:
    599
    mydealz.de z.B.
     
  7. tontech

    tontech Fuji

    Dabei seit:
    06.11.06
    Beiträge:
    38
    Auf lange Sicht gesehen möchte ich schon eine Flatrate. Momentan habe ich noch ein BASE Firmenhandy, das ich jedoch gegen Ende des Jahres abschaffen werde. Bis dahin reicht mir der Complete-M, aber was mache ich dann? Ich möchte nach Möglichkeit keinen zweiten Datentarif als extra Vertrag, wenn es eine Chance gibt, das T-Mobile Datenvolumen für das MacBook mit zu nutzen. Ansonsten tendiere ich eher zu einer Lösung die alles in einem Vertrag abdeckt.
     
  8. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Was wäre so schlimm an einem zweiten Vertrag? Die Kombination kommt Dich eventuell günstiger als ein All-in-One-Vertrag.
     
  9. tontech

    tontech Fuji

    Dabei seit:
    06.11.06
    Beiträge:
    38
    Ja, dass schon, aber wie wird dann die Datennutzung vom Iphone abgerechnet? Für das iPhone brauche ich ja so oder so einen Datentarif. Soll ich mir dann zwei Datentarife zulegen? Kann mir kaum vorstellen dass das günstiger sein soll.
     
  10. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Wenn man eventuell dadurch auf einen kleineren iPhone-Tarif umsteigen kann, dann geht das.
     
  11. le_petz

    le_petz Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    3.376
    bananenbieger, ich muss doch schmunzeln. warum verteidigst du die entscheidung von t-mobile so vehement? anders als geschrieben ist die nutzung der multi-sim kein "gimmick" und warum kann ich in einen kleineren completetarif wechseln, wenn ich die multisim nutze? fakt ist, für wenig-nutzer, die ab und zu mal über umts surfen ist ein extra vertrag teurer.
     
  12. tontech

    tontech Fuji

    Dabei seit:
    06.11.06
    Beiträge:
    38
    Richtig, und genau das ist bei mir der Fall. Ich nutze das Internet am iPhone recht häufig, und freue mich darüber gelegentlich auch mal die Multisim am MacBook nutzen zu können. Darauf möchte ich auch nicht verzichten! Bei den neuen Tarifen ist die Nutzung nun nicht mehr möglich, und ich habe keine Lust deswegen extra 2 Verträge abschließen zu müssen. Wenn das ganze dann immer noch günstiger ist, ok, aber dass wird wohl kaum der Fall sein.
     
  13. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Ich finde den Schritt von T-Mobile einfach nur logisch, dass habe ich ja auch schon in einem anderen Thread begründet.

    Immerhin kostet eine separate Daten-Flat für das Notebook bei T-Mobile 40 Euro und der 300MB Connect M immerhin noch 25 Euro. Das da für ein paar Euro mehr die gleichen Leistungen plus Inklusivminuten/SMS und auch noch die Subvention für das iPhone nicht drin sitzt, ist doch klar.

    Würde es nur User wie tontech geben, die ab und an mal kurz über das iPhone-Volumen surfen, wäre es gar kein Problem. Aber es gibt leider genug andere User, die einfach mal Gigabyte-weise Daten über das Mobilfunknetz ziehen.
     
    #13 Bananenbieger, 02.02.09
    Zuletzt bearbeitet: 02.02.09
  14. tontech

    tontech Fuji

    Dabei seit:
    06.11.06
    Beiträge:
    38
    Na ja, sehe ich etwas anders. Immerhin bezahle ich ja für eine 1GB Flatrate. Wie ich diese nutze, sollte ja wohl mir überlassen sein. Wie soll mann denn, mal ganz realistisch gesehen, mit dem iPhone alleine auf 1GB oder gar auf 5GB Datennutzung kommen? Ich habe das Gerät jetzt seit über einem Jahr im Complete M Tarif und habe es noch nie bis zur 300MB Drosslung geschafft. Also wozu einen Vertrag mit exorbitant hohem Datenvolumen anbieten, aber gleichzeitig die Nutzung mit entsprechenden Endgeräten untersagen? Für mich war der Vertrag ja grade aus diesem Grund interessant. Oft benötige ich die Multisim ja nicht, aber wenn, dann will ich dafür nicht noch mal extra in die Tasche greifen müssen.

    Aus diesem Grund habe ich mich heute bei ein paar anderen Mobilfunkanbietern informiert und werde wohl zu O2 wechseln. Dort zahle ich 15,- EUR Grundgebühr für eine Flatrate ins Festnetzt und O2-Netz, jede Minute in Fremdnetze kosten 0,19 EUR (anstatt 0,29 EUR bei Vodafone oder T-Mobile) und für 25,- EUR bekomme ich eine UMTS-Flat welche ich per Multisim auch mit dem MacBook nutzen darf. Der Netzausbau ist zwar nicht so gut wie bei T-Mobile oder Vodafone, aber O2 ist grade dabei das UMTS-Netz bis Ende 2009 in den Ballungsgebieten weiter auszubauen, und das EDGE-Netz flächendeckend auszubauen. So bezahle ich also 40,- EUR und bin damit ganz gut versorgt. Und das beste ist, die Vertragslaufzeit beträgt nur 6 Monate, falls sich also doch etwas besseres ergibt bin ich nicht lange gebunden.
     
  15. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Dafür hast Du dann aber O2 :)

    Die exorbitant hohen Inklusivvolumen sind wohl für die absoluten Poweruser attraktiv. Ich selber komme auch mit dem kleinsten Vertrag aus.
     
  16. tontech

    tontech Fuji

    Dabei seit:
    06.11.06
    Beiträge:
    38
    Man muss einfach nur mal objektiv vergleichen. Bei O2 zahle ich 40,- EUR für Festnetz- und Netzinterne Flatrate, Fremdnetz Minuten kosten 0,19 EUR, UMTS-Flatrate, Multisim ist erlaubt. Bei Onlineabschluss erhalte ich sogar noch wahlweise 150 Frei-SMS oder 15% Rabatt auf die Rechnung dazu. Bei T-Mobile zahle ich für exakt die selbe Leistung 59,95 EUR, Fremdnetz Minuten kosten 0,29 EUR, Multisim ist nicht erlaubt, es gibt keine Frei-SMS oder Rabatte. Das bedeutet fast 50% Mehrkosten bei weniger Leistung! Hallo? Geht's noch? Das kann auch der ach so tolle Service nicht rechtfertigen. Ok, viele schimpfen jetzt vielleicht über die Netzqualität der anderen Anbieter, dazu kann ich nur sagen: Ich war vorher jahrelang Kunde von O2 und war super zufrieden. Als T-Mobile den Zuschlag von Apple für das iPhone bekommen hat, haben alle geflucht und sich beschwert. Danach haben sie angefangen es sich schön zu reden um die hohen Kosten zu rechtfertigen. Mittlerweile haben sich alle daran gewöhnt, und plötzlich scheinen die anderen Mobilfunkanbieter nichts mehr zu taugen. Natürlich hat auch T-Mobile gewisse Vorteile, vor allem bei der Netzabdeckung und Datengeschwindigkeit, aber ob man bereit ist dafür so viel mehr zu bezahlen, und ob man den Geschwindigkeitsunterschied von 3,6 MBit zu 7,4 MBit beim iPhone wirklich merkt, muss jeder für sich selbst entscheiden. Was man T-Mobile noch zu gute halten muss, ist natürlich dass man ein subventioniertes iPhone bekommt. Aber auf zwei Jahre gerechnet kann ich mir auch eins anderweitig besorgen. Dann liege ich preislich, auf die zwei Jahre gerechnet, mit T-Mobile gleich auf, habe aber immer noch mehr Leistung für's gleiche Geld. Interessant finde ich die alternative von O2 daher speziell für Kunden die bereits im Besitz eine iPhones sind und somit auf ein subventioniertes Gerät verzichten können. Daher ist die Entscheidung für mich jetzt klar.

    Ist halt immer so ne Sache mit den Mobilfunkverträge. Jeder muss für sich selbst entscheiden und es gibt nicht DIE richtige Lösung. Das ist immer von so vielen unterschiedlichen Faktoren abhängig das man da nichts pauschalisieren kann. Puh - ist ja ein langer Post geworden... ;) Und die Moral von der Geschichte: Vergleichen lohnt sich, jeder muss sich die für ihn passende Lösung suchen. Für den einen ist es O2, der nächste ist mit T-Mobile bestens beraten und der dritte ist mit BASE und Co. zufrieden.

    In diesem Sinne, gute Nacht ;)

    LG
    Manuel
     
  17. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    O2 ist O2 und T-Mobile ist T-Mobile. Da liegen Welten dazwischen - und nicht nur bei den Verbindungspreisen.

    Aber soll jeder für sich selber entscheiden, ob er lieber in der Magenta/Rot-Klasse oder Blau/Grün-Klasse spielen möchte.
     
  18. Holinwan

    Holinwan Fießers Erstling

    Dabei seit:
    10.07.05
    Beiträge:
    127
    Das Problem besteht nicht mehr. Bei T-Mobile steht im grauen Kleingedruckten unter der Tarif-Übersicht für iPhones "Die Beauftragung von MultiSIM ist in den neuen Complete Tarifen möglich".
     
  19. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Eine MultiSIM konnte man auch zu den Complete-Verträgen bekommen. Darin lag ja auch nicht das eigentliche Problem.

    Das Problem, dass man mit der MultiSIM aber nicht über Notebooks surfen darf, besteht weiterhin (Siehe Fußnote 5 bei den Tarifen).
     
  20. Ragnir

    Ragnir Adams Parmäne

    Dabei seit:
    18.10.08
    Beiträge:
    1.320
    Da hat Bananenbieger wohl recht, das Problem ist ja auch nicht der Erhalt einer MultiSIM - die schicken Dir gerne 10.000 wenn Du möchtest - sondern die Nutzung des Inklusivvolumens mit der MultiSIM... also ob Daten dann extra abgerechnet werden oder nicht...
     

Diese Seite empfehlen