1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

T-Home/T-Entertain (nie wieder) - Hilfe!

Dieses Thema im Forum "Webhosting/DSL-Anbieter" wurde erstellt von RobMac, 16.11.07.

  1. RobMac

    RobMac Jamba

    Dabei seit:
    15.08.06
    Beiträge:
    56
    Hier ein kleiner Erfahrungsbericht, wie es laufen kann, wenn man der Telekom vertraut.
    Sicher kann man genau dies schon als Fehler werten, aber bis jetzt war ich immer sehr zufrieden und hatte keine Minute ohne DSL im letzten Jahr. Ich hatte den Tarif "Call&Surf Comfort" mit DSL6000.

    Vor drei Wochen hab ich nun das Paket "T-Entertain" bestellt. Ich dachte mir, kann ja kein großer Akt sein, einfach das DSL auf 16000 hoch und die Set-Top-Box angeschlossen. Nach zwei Wochen kam ein Brief, dass es noch ein bisschen dauern würde. Diese Woche kam ein Brief, in dem stand, dass mein T-Entertain am 13.11. geschaltet würde. Router und Set-Top-Box hab ich noch nicht erhalten. An genau diesem Tag gegen 8 Uhr dann hat man mir das DSL komplett abgeklemmt. Sämtliche Hardware sagt mir, dass kein DSL mehr anliegt. Panik!

    Darauffolgender Abend, Telefonat 1:
    Tcom: "Das liegt an Ihnen, Ihr Router oder Splitter ist kaputt! Besorgen Sie sich im T-Punkt ein Austauschgerät!". Damit hab ich mich nicht abgefunden, sondern habe ein Störungsmeldung aufgeben lassen, DIE sollten sich kümmern.

    Abend 2, Telefonat 2
    Tcom: "Wir haben ein größeres Problem in unseren Systemen. Die Schaltung von T-Entertain hat nicht funktioniert.". Ich (außer mir) sage, dass mir das egal ist und verlange, dass mir sofort mein DSL-Anschluss wieder zur Verfügung gestellt wird. Tcom: "Wir kümmern uns."

    Abend 3, Telefonat 3
    Tcom: "Das mit T-Entertain hat nicht geklappt. Am 22.11. (!!!) wird ihr alter Anschluss wieder geschaltet." Ich (vollkommen in Rage) frage, ob das der normale Vorgang ist, jemandem 10 Tage seinen DSL-Anschluss abzuschalten, nur weil er ein besseres Paket bestellt hat. Der Mitarbeiter gibt sich Mühe, kann mir aber keinen früheren Termin anbieten.

    So hab ich nun 10 Tage kein Internet. :(

    Ich bin vollkommen bedient und möchte hier mal fragen, ob man sich sowas gefallen lassen muss. Hat jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht? Kann ich mich irgendwie wehren?
     
  2. msx3000

    msx3000 Martini

    Dabei seit:
    19.05.05
    Beiträge:
    646
    Tja, die Telekom.o_O
    An deiner Stelle würde ich auf jeden Fall Druck machen und eine Entschädigung für deine DSL freie Zeit nutzen. Eventuell mit Kündigung drohen, da die Telekom ihren Vertrag nicht erfüllt hat (Bereitstellung von DSL).
    Du wirst wahrscheinlich nur eine Gutschrift für die Ausfallzeit bekommen, aber versuch es auf jeden Fall.
    Was man sich von der Telekom alles gefallen lassen muss ist eine gute Frage, ich finde es schon frech das schon für die erste Mahnung (auch wenn die Zahlung der Rechnung sich mit dem Empfang der Mahnung überschritten hat) eine Bearbeitungsgebühr von einem Euro erhoben wird. Das Schreiben wird automatisch erstellt und verursacht dem Konzern kaum Kosten, trotzdem wird man als Kunde zur Kasse gebeten.
    Im Austausch bekommt man eine überlastete Hotline mit teilweise schlecht ausgebildeten Mitarbeitern. Möchte man etwas vom örtlichen T-Punkt muss man jedesmal hinfahren, eine Telefonnummer rücken die nicht raus.
    Da fast alle anderen Anbieter aber auch das Netz der Telekom nutzen, hat man bei der Telekom im Durchschnitt immer noch weniger Probleme als anderswo.

    Ich wünsch Dir viel Glück und empfehle dir mal in der c't die Rubrik "Vorsicht Kunde" zu verfolgen, da ist die Telekom ein Stammgast wenn es um Probleme mit DSL / Telefon Anschlüssen geht.

    viele Grüße

    Matthias
     
  3. le_petz

    le_petz Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    3.376
    ich habe das Entertaind-Dings mal im T-Punkt ausprobiert und fand es eigentlich ganz gut. Was micht stört, dass die nur wenige HD-Filme zum leihen haben und diese zu teuer sind. Insgesamt finde ich diese ganze Geschichte mit 70€ im monat recht teuer. Soviel dazu.
    Habe soetwas zum Glücvk noch nie bei DSL erlebt, aber muss leider noch bis Montag wartenbis ich mein iPhone aktivieren kann, obwohl ich am 9.11. um acht im t-Punkt war. Dauert länger wegen einer Rufnummerportierung und die Hotlines können einem da ja echt mal gar nicht helfen.
    Kann nur sagen, nicht aufregen, ist es nicht wert und nächste Woche Donerstag kannst ja wieder ins Internet. vielleicht sind deine Leitungen einfach zu alt und das konnte vorher keiner testen....
    Gruß
     
  4. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Druck machen ist das einzige was hilft. Nichterfüllung ist Blödsinn, Vertraglich sichern sie dir keine 100%ige Verfügbarkeit zu.
     
  5. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.482
    Als mein Telefon tot war (ISDN über Call und Surf Comfort) hatte ich online eine Störungsmeldung abgegeben. Danach kann man im Internet verfolgen, was gerade passiert, nette und bequeme Sache.

    Dabei wird bei der Entgegennahme der Störung gleich angegeben, innerhalb wievieler Arbeitstage die Telekom die Störung behoben haben muß lt. AGB, ohne das ich Anspruch auf Schadensersatz habe. Wenn nur der eine Anschlu0ß in die Knie geht, hat das nicht mit genereller Verfügbarkeit zu tun, finde ich. Die Server müssen 96% oder was weiß ich laufen.
    Aber mein persönlicher Ausfall darf halt ohne Kostenerstattung an mich nur XXX Arbeitstage tot sein.
     
  6. msx3000

    msx3000 Martini

    Dabei seit:
    19.05.05
    Beiträge:
    646
    Natürlich ist das Blödsinn, ich würde es trotzdem erwähnen, um wie schon gesagt DRUCK zu machen.
     
  7. hbex

    hbex Martini

    Dabei seit:
    22.11.06
    Beiträge:
    653
    Die Leute im T-Punkt bzw. an der Hotline etwas gängeln, verlang für den "Mist", die die verbockt haben, eine Gutschrift (20-50 Euro). In diesen Größenordnungen haben die meistens Handlungsspielraum ohne "oben" das genehmigen zu müssen.

    Hat zumindest bei mir mal geklappt, als es Ärger mit der anfänglichen Schaltung von DSL gab.
     
  8. RobMac

    RobMac Jamba

    Dabei seit:
    15.08.06
    Beiträge:
    56
    Danke für Eure Antworten. Ich werde auf jeden Fall weiter Druck machen und ohne Gutschein lass ich mich nicht abspeisen.
    Ich weiß noch nicht, ob ich bei der Gelegenheit das T-Entertain stornieren lassen soll. Ich hab Angst, dass die bei einem zweiten Versuch meinen Anschluss wieder verpfuschen. Außerdem möchte ich die auch nicht belohnen für 10 Tage Ausfall. Andererseits wäre ich aber scharf auf's IPTV. Was meint ihr?
     
  9. MacMan2

    MacMan2 Gast

    Sicherlich kann man auf Vertragserfüllung bestehen, deshalb macht man Verträge. Da könnte sich jeder hinstellen und etwas anbieten was er letztlich nicht erfüllen will. Wo leben wir, das ist eindeutig im BGB geregelt was der Kunde für Rechte hat und Allgemeine Geschäftsbedingungen stehen immer unter dem Bürgerlichen Gesetzbuch. Das Problem ist einfach das die Telekom in den Hunderttausend Jahren wo sie die Monopolstellung hatten, ihre Ärsche nicht bewegen mussten und sie mit den Kunden tun und lassen konnten was sie wollten.

    Defakto kannst du darauf bestehen wenn zu dem genannten Termin keine Leistung erfolgt durch Mahnung also "In Verzug setzen" das sie ihren Vertrag zu erfüllen haben, erfolgt keine Leistungserbringung kannst du nach zweimaligen Anmahnen vom Vertrag zurücktreten. Du musst zwei Möglichkeiten der Telekom geben ihren Vertrag zu erfüllen. Erfolgt keine Leistungserbringung kannst du sogar Schadensersatz verlangen.

    MacMan2
     
  10. RobMac

    RobMac Jamba

    Dabei seit:
    15.08.06
    Beiträge:
    56
    Ausgang: Nach 10 Tagen offline hab ich wieder mein altes Paket geschaltet bekommen. Das sogar zu Neukundenkonditionen und dazu einen Gutschein über 25€. Sie haben mich als Kunden damit wieder beruhigt.
    Aber ich werde einen Teufel tun und nochmal was anderes bestellen als mein 6000er.
    Schönen Abend allerseits!
     
  11. CRiMe

    CRiMe Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    07.12.06
    Beiträge:
    1.075
    Und das "T-Entertain" Paket ist nun von dir wieder abbestellt oder vertrösten sie dich da weiterhin ?
     
  12. RobMac

    RobMac Jamba

    Dabei seit:
    15.08.06
    Beiträge:
    56
    Hab alles von T-Entertain abbestellt. Keine Lust mehr auf Experimente. Und die Aktion "Bundesliga 1 Saison gratis" ist eh vorbei. Deswegen hatte ich es auch gemacht.

    Ich kauf mir jetzt lieber ein Apple TV für den nun wieder freien HDMI-Port im Fernseher :)

    OFFTOPIC:
    Weiß da jemand, warum es für's Apple TV keinen Buyers Guide gibt und wann eventuell ein Update anstehen könnte? 40 GB sind mir zu wenig und 160 zuviel. Aber ich hab noch Zeit.
     

Diese Seite empfehlen