1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Systemumzug inkl. Bootcamp-Partition?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von pappeler, 03.07.09.

  1. pappeler

    pappeler Antonowka

    Dabei seit:
    17.08.05
    Beiträge:
    360
    Hallo. Ich verkaufe gerade mein MacBook Pro (Oktober 2007) und werde mir das neue MBP holen. Jetzt würde ich gerne mein KOMPLETTES System auf das neue MBP transferieren - also Leopard, alle Dateien, alle Einstellungen, aber auch meine Bootcamp-Partition (am besten mit Windows drauf). Gibt es dafür eine Möglichkeit?

    Das Problem: Ich werde wahrscheinlich mein altes Gerät verkauft haben, bis das neue da ist. Als Hilfsmittel habe ich derzeit Time-Machine und eine externe Festplatte zur Verfügung.

    Für Hilfestellungen und Tipps, wie ich mein Vorhaben am besten umsetzen kann, wäre ich sehr dankbar.
    pappeler
     
  2. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.666
    Es soll möglich sein, mit dem Programm "WinClone" auch die Boot Camp-Partition zu verschieben. Erstell dir aber trotzdem noch ein herkömmliches Backup deiner Win-Daten; man weiss nie, ob das Programm seine Dienste verrichtet, wie es dies eigentlich sollte (das mit Boot Camp ist immer so eine Sache).
     
  3. pappeler

    pappeler Antonowka

    Dabei seit:
    17.08.05
    Beiträge:
    360
    Danke für die Antwort. Und den Rest? Also meine Mac-Partition mit allem drum und dran?
     
  4. cineflow

    cineflow Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    21.05.04
    Beiträge:
    398
    Das macht Time Machine...
     
  5. pappeler

    pappeler Antonowka

    Dabei seit:
    17.08.05
    Beiträge:
    360
    Und wie geht das dann? Sorry für die Nachfrage, aber nehmen wir mal an, mein neues MBP kommt an. Was mache ich dann? Wo und wie füge ich die alten Daten ein?
     
  6. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.666
    Beim ersten Start des MBP steckst du die externe Festplatte an und wunderst dich über den Menüpunkt "Daten von einem Time Machine-Backup übertragen", der beim Migrationsassistenten erscheint…
     
  7. pappeler

    pappeler Antonowka

    Dabei seit:
    17.08.05
    Beiträge:
    360
    Danke. Hatte ganz verdrängt, dass Macs benutzerfreundlich sind. Das sollte ich sogar hinkriegen ;).
     
  8. pappeler

    pappeler Antonowka

    Dabei seit:
    17.08.05
    Beiträge:
    360
    Eine Frage noch: Übernimmt TimeMachine denn ALLES? Also auch mails, Lesezeichen bei Firefox, eigene Dateien, Schreibtisch etc.?
     
  9. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.398
    Wenn du's nicht ausschließt: natürlich, wo wäre sonst der Sinn?
     
  10. cineflow

    cineflow Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    21.05.04
    Beiträge:
    398
    Es heißt nicht umsonst "Zeitmaschine"... Da kann man sogar über unterschiedliche Hardware durch die Zeit reisen.
     
  11. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.398
    Die von dir genannten Sachen sind schließlich alles Dateien, und sie stecken alle im Home-Verzeichnis - OS X trennt strikt zwischen System und Benutzerdateien (trotzdem solltest du /Library nicht ausschließen, manche Programme legen da doch noch ein paar Informationen ab, auch wenn sie eher unwichtig sind). Um die genannten Daten nicht mit-zu-sichern, müsstest du also entweder alle deine Daten ausschließen oder dich in die Innereien deines Home-Verzeichnisses wühlen, um bestimmte Dateien auszuschließen.
    Wenn deine externe TM-Platte hinreichend groß ist: sichere alles. Im Falle eines Falles hast du dann auch alles ruck-zuck wieder griffbereit.
     

Diese Seite empfehlen