1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Systemordner auf einmal sichtbar

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von CARN, 27.12.08.

  1. CARN

    CARN Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    29.12.07
    Beiträge:
    765
    Hallo zusammen und Frohe Weihnachten gehabt zu haben,

    ich habe mir die Feiertage damit versüßt, die Festplatte beim iBook meines Bruders zu tauschen und das System neu aufzusetzen. Nach der Neuinstallation des Systems (Leopard) und Installation aller Updates sehe ich nun plötzlich sämtliche Systemordner im Finder, z.B.:

    - bin
    - sbin
    - cores
    - etc
    -private

    (siehe Anhang)

    Wie kann ich es hinbekommen, dass diese Ordner wieder verschwinden? Bin mir sicher, dass das das System nicht negativ beeinflussen wird, aber mein Bruder ist Computer Noob, diese Ordner werden ihn nur verwirren...

    Danke Euch für Tipps,
    CARN
     

    Anhänge:

    #1 CARN, 27.12.08
    Zuletzt bearbeitet: 27.12.08
  2. bezierkurve

    bezierkurve Danziger Kant

    Dabei seit:
    12.06.05
    Beiträge:
    3.861
    Mit SetFile (in den Developer-Tools enthalten, die ja lt. Screenshot offensichtlich auch installiert sind), siehe z. B. hier.
     
  3. flowbike

    flowbike Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    04.06.04
    Beiträge:
    3.826
    sind denn nun generell alle sonst versteckt Sachen zu sehen?

    ich nutze zum Umschalten immer das hier und habe mir das direkt in die Kopfzeile des Finderwindows gezogen.

    [​IMG]
     
    JohnnyAppleseed gefällt das.
  4. CARN

    CARN Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    29.12.07
    Beiträge:
    765
    So, da bin ich wieder. Das iBook scheint etwas größere Probleme zu haben. Vielleicht mal eben ein kurzer Abriss der bisherigen Geschehnisse:

    1. Mein Bruder wollte etwas drucken, während des Druckens ist das iBook eingefroren, er hat einen Kaltstart gemacht, seit dem fand es kein System mehr (Finder/Fragezeichen beim Booten).

    2. Ich habe mittels Booten von der Leopard Disk versucht, die Platte zu reanimieren - bei jedem zweiten Boot wurde die Platte gefunden, konnte aber nicht aktiviert werden.

    3. Mithilfe eines Starts im Firewiremodus und des Tools Disk Warrior konnte ich seine Daten sichern, da die Platte aber weiterhin bei jedem zweiten Systemstart nicht gefunden wurde, habe ich das Book auseinandergeschraubt und eine neue Platte eingebaut.

    4. Nach Neuinstallation des Systems hatte ich den Effekt mit den nun sichtbaren Ordnern.

    5. Ich habe im Forum einen Tipp gefunden (http://www.apfeltalk.de/forum/systemlinks-wieder-verstecken-t39880.html) und angewendet - Abmelden führte fortan jedes Mal zum erneuten Erscheinen des "Sie haben Ihren Mac neu eingerichtet Bildschirms" - in Englisch.

    6. Also habe ich den Rechner erneut aufgesetzt.

    7. Nach Neustart das gleiche Problem - neue Festplatte wieder nicht gefunden, bzw. kein startbares System.

    Bin jetzt langsam mit meinem Latein am Ende - woran könnte es noch liegen, dass das iBook sich beharrlich weigert, die Platte vernünftig anzusprechen? Wie gesagt, ich habe eine NEUE Platte eingebaut, diese wird aber nur sporadisch erkannt....
     
  5. flowbike

    flowbike Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    04.06.04
    Beiträge:
    3.826
    also ich tippe mal auf eine defekte Festplatte, oder die HD hat eine Firmware die nicht mit dem Mac zusammen arbeiten will.

    was ist denn das für eine Platte?
     
  6. CARN

    CARN Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    29.12.07
    Beiträge:
    765
    Oh je, die Platte ist ja nun eingebaut, weiß jetzt gerade nicht, was für eine das ist. Das Ibook startet gerade den Hardwaretest von der Tiger CD, mal schauen, ob ich da die Daten der Platte ausgelesen bekomme.

    Habe gerade jedenfalls in den SingleUserModus gebootet und dort folgende Meldung bekommen:

    "ioatacontroller device blocking bus"

    Muss also irgendwas hardwaremäßiges sein mit dem ATA-Controller. Jetzt frag ich mich halt, ob ich die Kiste NOCH MAL aufschrauben und eine andere Platte einbauen soll - wobei die, die ich jetzt drin habe ihren Dienst wunderbar im externen Gehäuse getan hat. Und der Austausch beim iBook ist jetzt ja nicht einer von den ganz leichten... :(

    edit: Hardwaretest scheint nicht zu laden. Steht jetzt schon seit 5 Minuten "Laden..."
     
  7. CARN

    CARN Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    29.12.07
    Beiträge:
    765
    Ich hab hier gerade noch eine 100GB FUJITSU Modell: MHV2100AT gefunden - die müsste auch irgendwann mal in einem meiner Macs gesteckt haben - ob ich's mir noch einmal antue, das iBook zu öffnen und DIESE Platte einbaue?
     
  8. flowbike

    flowbike Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    04.06.04
    Beiträge:
    3.826
    hier haben eine paar Menschen ebenfalls diese Meldung bekommen.
    Wenn ich es richtig verstanden habe lag es wohl an der HDD.

    Dass die Platte in dem externen Gehäuse funktionierte, könnte daran liegen, daß sie HDD mit dessen Controller zurecht kam. Könnte also auch an einer Inkompatibilität mit dem iBook zu tun haben.

    Du wirst also wohl nicht drum rum kommen, noch mal eine andere Platte einzubauen. :eek:
     
  9. CARN

    CARN Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    29.12.07
    Beiträge:
    765
    Joha, macosxhints hatte ich auch gelesen, nachdem ich die Meldung im SingleUserModus gelesen habe. Hab mir gerade schon den ScrewGuide von iFixit ausgedruckt (schon wieder) und den Schraubenzieher bereit gelegt. Da hab ich morgen wenigstens was zu tun. Mal wieder ;) Naja. Vielleicht liegt's echt nur an der Platte, dann würde sich der Aufwand lohnen...
     

Diese Seite empfehlen