1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

System verschieben via Festplatten Dienstprogramm?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von pixelpainter, 20.12.07.

  1. pixelpainter

    pixelpainter Bismarckapfel

    Dabei seit:
    14.10.07
    Beiträge:
    144
    'nabend... :)

    Ich habe heute meinem MacPro nun endlich die eigentlich für ihn ursprünglich angedachte HD gekauft, eben eingebaut und anschliessend via Festplatten Dienstprogramm ein Image des originalen Laufwerks draufgeschoben. Nun hätte ich da mal eine Frage...

    Nachdem der Kopiervorgang abgeschlossen war, bin ich hingegangen und habe das neue Laufwerk als Startlaufwerk definiert und das ursprüngliche (also die eigentlich originale Installation) einfach umbenannt.

    Das das geht, sehe ich nun... ;)

    Allerdings bin ich etwas unsicher, ob das für meinen Mac auch so ok ist?
    Was wäre, wenn ich jetzt einfach die originale Installation lösche?

    1:1 identisch sind die Laufwerke nun nicht, da das Image noch ein paar andere Ordner hat.....

    Gäbe es eine bessere (einfachere?) Lösung als die, die ich hier beschrieben habe?

    Wäre für ein paar Antworten dankbar... :-D
     
  2. Littlehonk

    Littlehonk Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    09.11.07
    Beiträge:
    247
    Hallo Oliver,

    die originale Installation kannst du, wenn du dich vergewissert hast, dass er wirklich von der neuerstellten Platte bootet, gefahrlos löschen, denn der Mac braucht die dann nicht mehr.
    Es gibt auch meines Wissens (außer CCC und SuperDuper) keine bessere oder einfachere Lösung. Selbst die zwei genannten Alternativen sind teilweise sogar schlechter, da unter Umständen langsamer beim Kopiervorgang.
    Beim Mac ist das auch alles ziemlich einfach, wenn ich da an die Dose denke o_O

    Gruß
    Heiko
     
  3. pixelpainter

    pixelpainter Bismarckapfel

    Dabei seit:
    14.10.07
    Beiträge:
    144

    Deswegen dachte ich mir, dass ich einfach mal frage... ;)
    Manchmal bin ich erschrocken, wie einfach das alles hier geht.... :-D


    Vor allem wenn man von heute auf morgen switched.

    Danke für Deine Antwort, dann bin ich beruhigt. Dachte schon, ich müsste mir extra noch ein Tool kaufen. Schön, dass es direkt mit den Boardmitteln möglich ist.
     
  4. Dr.Apfelkern

    Dr.Apfelkern Jerseymac

    Dabei seit:
    18.04.07
    Beiträge:
    454
    Ein System ist nur so lange startfähig, wie man es im Originalzustand belässt oder nach Installation einer Kopie mittels Festplattendienstprogramm auf ein anderes Volume installiert hat. Umbenennen darf man da nichts.

    Außerdem zählen zum System nicht nur das Verzeichnis "System", sondern noch eine ganze Menge mehr, was du jetzt so nicht sehen kannst. Im Rootverzeichnis liegen mindestens noch weitere 10 wichtige Verzeichnisse und Dateien die unsichtbar sind. (bin, sbin, var, etc, usr und weitere) Sie gehören zum UNIX-BSD-Subsystem und dürfen ebenfalls nicht umbenannt oder gelöscht werden.

    Da auch fraglich ist, was du überhaupt beabsichtigst (willst du aufräumen oder platzsparend etwas löschen), kann ich dir nur empfehlen, das gesamte System nicht zu beeinflussen wenn du es weiter verwenden möchtest. Wenn man weiß was man tut, kann man nicht benötigte Sprachdateien, Druckertreiber, Extensions und unwichtige Bibliotheken entfernen. Ansonsten besser nichts.

    Ansonsten benötigst du zwei Systeme nicht, du kannst ohne Bedenken eines davon löschen. Allerdings ziehe ich immer das Original einer Kopie durch Klonen oder Kopieren vor, da durch Kopiervorgänge Daten nicht immer 100%ig wieder hergestellt werden und eventuelle Benutzer-Rechte nicht mehr ganz korrekt sein können.
     
  5. Littlehonk

    Littlehonk Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    09.11.07
    Beiträge:
    247
    Schon recht, aber er hat doch nur das System auf der "alten" Platte umbenannt, das auf der neuen Platte heißt doch noch so wie im ursprünglichen Original und deswegen funktionierts auch. Die alte Platte kann raus oder gelöscht werden, je nach dem...

    Gruß
    heiko
     
  6. pixelpainter

    pixelpainter Bismarckapfel

    Dabei seit:
    14.10.07
    Beiträge:
    144
    Stimmt schon..., ein Original ist immer besser als eine Kopie. o_O

    Aber ich habe es trotzdem gewagt... :)

    Von der Kopie gebootet, das Wichtigste mal gestartet, was einwandfrei funkionierte und keine Fehler feststellen können. Jetzt habe ich die Originale Installation gelöscht und werde die zweite Platte nun normal nutzen. Mal schauen....

    Falls es kracht muss ich halt neu installieren. Meine Daten habe ich Gott sei dank auf einer weiteren externen Platte... ;)


    Danke an Euch!
     

Diese Seite empfehlen