System HDD von MS-DOS (FAT) auf GUID ändern

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Hilarion, 07.08.18.

  1. Hilarion

    Hilarion Granny Smith

    Dabei seit:
    07.08.18
    Beiträge:
    16
    Hallo liebe Mac-Spezialisten,

    ich möchte mein MacBook 5,2 von "Snow Leopard" (OS X 10.6.8) auf "el Capitan" upgraden.

    Problem:
    Beim Start der el-Capitan Installation kommt die Fehlermeldung "Diese Festplatte verwendet nicht das GUID-Partitionsschema". Und bei der Änderung der Systempartition von MS-DOS (FAT) auf GUID, wird die gesamte Platte gelöscht.

    Frage: wie gehe ich am besten vor, damit ich alle Mail-Daten und alle sonstigen Dokumente von meinem alten "Snow Leopard" System auf das neue "el Capitan" System bekomme?

    Herzlichen Dank für Eure Vorschläge!

    Viele Grüße,
    Alexander
     
  2. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    29.576
    FAT ist das Format, Guid das partitionsschema.
    Da du eigentlich Snow Leopard bei einem Mac Book nur auf einem guid partitionsschema und einem im HFS+ formatierten Volumen installieren kannst, gibt es vermutlich andere von der Fehlermeldung abweichende Probleme mit der Platte.
     
  3. Hilarion

    Hilarion Granny Smith

    Dabei seit:
    07.08.18
    Beiträge:
    16
    Guten Morgen Macbeatnik,

    ich bin kein Mac-Experte und kann mit Deiner Antwort leider nicht viel anfangen. Hast Du vielleicht eine Idee wie ich die "el Capitan" Installation erfolgreich starten kann?
     
  4. Hilarion

    Hilarion Granny Smith

    Dabei seit:
    07.08.18
    Beiträge:
    16
    Infos zu meinem System:
    Die System-Festplatte ist eine 120 GB Samsung SSD 840 Evo mit 120 GB,
    Wenn ich das Festplatten-Dienstprogramm starte, gibt er beim Reiter "Partitionieren" folgende Infos:
    Volume-Schema : Aktuell
    Format : Mac OS Extended (Journaled)
    Größe : 120 GB
    Info : Zum Löschen und Partitionieren der ausgewählten Festplatte wählen Sie ein Schema aus dem Einblendmenü
    "Volume-Schema" aus, legen Sie die entsprechenden Optionen für jedes Volume fest.
    Klicken Sie dann auf "Anwenden".
    Sie können die Größe der Partitionen auf dieser Festplatte nicht anpassen, da sie die Master Boot Record-
    Partitionstabelle verwendet.
    - Diese Partition ist das Startvolume und kann nicht gelöscht werden

    Tja, da stehen wir nun...

    Irgendwelche Ideen?
     
  5. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    29.576
    Zuerst solltest du ein Backup deiner Daten machen, das geht zum Beispiel mit Timemachine.
    Dann solltest du damit beginnen den Fehler zu suchen, also, zum Beispiel ob die Fehlermeldung korrekt ist, also ob tatsächlich FAT als Format der systemplatte ist und wie das jetzige partitionsschema ist, das geht mittels des Festplatten Dienstprogramm im gestarteten Snow Leopard zum Beispiel.
    Ist der Fehler dann gefunden kann man dann den install in die Wege leiten, zum Beispiel du neu anlegen des partitionsschema sind/oder des Formates der Festplatte /des Volumens.


    Sehe deinen neuen Post erst jetzt, was zeigt das Festplatten Dienstprogramm denn an, wenn du die Festplatte also den übergeordneten Punkt markierst und nicht die systempartition.
     
  6. Hilarion

    Hilarion Granny Smith

    Dabei seit:
    07.08.18
    Beiträge:
    16
    Ich hätte folgende Idee wie ich vorgehen kann:

    1.) Backup von "el Capitan" mit Time-Machine auf externer USB-Platte erstellen,
    2.) "el Capitan" auf externer USB-Platte mit GUID-Partition installieren und dann als Start-Partition einstellen,
    3.) Interne SSD mit GUID neu partitionieren,
    4.) System "el Capitan" von externer USB-Platte starten,
    5.) Mit Time Machine das alte "Snow Leopard" auf die interne SSD wiederherstellen,
    6.) Das alte "Snow Leopard" ist nun auf der internen SSD unter GUID wiederhergestellt
    7.) "el Capitan"-Installation auf der internen SSD starten.
    Fertig.

    Glaubt Ihr, dass das Upgrade von "Snow Leopard" auf "el Capitan" so funktionieren kann und ich dann alle Daten wieder habe?

    Danke für Eure Kommentare!
    Viele Grüße
     
  7. Hilarion

    Hilarion Granny Smith

    Dabei seit:
    07.08.18
    Beiträge:
    16
    Lieber Macbeatnik,

    entschuldige die Überschneidung meiner Antwort zu Deinen Beiträgen.
    Hier nun die Info zu Deiner Frage:
    Wenn ich beim Festplatten-Dienstprogramm im linken Fensterteil ganz oben auf die Festplatte klicke, dann erscheint unten die Info:
    Festplattenbeschreibung: Samsung SSD 840 Evo 120GB Media
    Verbindungs-Bus: SATA
    Verbindungs-Typ: Intern
    Gesamtkapazität: 120,03 GB
    Schreibstatus: Lesen/Schreiben
    S.M.A.R.T.-Status: Überprüft
    Partitionstabellen-Schema: Master Boot Record


    Schönen Gruß!
     
  8. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    29.576
    Master Boot Record ist dann falsch, vermutlich beim Einbau der ssd würde das dann nicht geändert.
    Du solltest jetzt das Backup von Snow Leopard erstellen.
    Dann die interne Platte im guid partitionsschema anlegen und im Mac OS extended journaled Format das Volumen formatieren.
    Danach dann El Capitan per stick( hast du vermutlich schon erstellt, falls nicht gibt es dafür Anleitungen hier im Forum oder auch bei Apple, Startes du dann El Capitan zum ersten Mal kommt der Einrichtungsassistenten und dort kannst du dann auswählen, das die Daten des Backups ins neue System migrieren werden.
     
  9. Hilarion

    Hilarion Granny Smith

    Dabei seit:
    07.08.18
    Beiträge:
    16
    Lieber Macbeatnik,

    danke für Deine vorläufig etwas weiterführende Antwort. Ja, beim Einbau der SSD wurde das Partitionsschema wohl falsch eingestellt.

    Die Sicherung von "Snow Leopard" habe ich gerade mit Time Machine auf einer externen USB-Platte durchgeführt.
    Dann verstehe ich Deine weiteren Anweisungen mit "el Capitan" und Stick nicht genau.
    Ich brauche eine wirklich exakte Beschreibung der folgenden Schritte, denn wenn ich die SSD neu partitioniere, ist das System futsch und ich weiß nicht, ob das System dann gar nicht mehr gestartet werden kann.

    Danke Dir nochmal für Deine kostbare Hilfe!
     
  10. Hilarion

    Hilarion Granny Smith

    Dabei seit:
    07.08.18
    Beiträge:
    16
    Update:

    ich installiere gerade "el Capitan" auf die erste GUID-Partition der externen USB-Platte.

    Ich glaube, dass ich nun etwas mehr Ahnung habe wie ich weiter vorgehe:

    - Nach der Installation von "el Capitan" auf der externen USB-Platte, lösch ich die interne SSD und lege eine GUID-Partition an (Mac OS journaled)
    - Dann installiere ich "el Capitan" auf der internen SSD (weiß noch nicht wie)
    - Dann den Einrichtungs-Assistenten starten und ihm sagen, dass er sich die alten Daten vom Time-Machine Backup von "Snow Leopard" holen soll.

    Hoffe das stimmt so
     
  11. doc_holleday

    doc_holleday Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    14.01.12
    Beiträge:
    9.822
    Zur weiteren Sicherung deiner Daten, kannst du (und meiner Meinung nach solltest du) ein zweites Backup auf einer zweiten externen Festplatte mit einer anderen Methode anlegen. Weil, wie du sagst, nach dem Formatieren das System futsch ist.

    Die zweite Methode kann z.B. ein simples Kopieren aller deiner Daten aus (z.B.) dem Benutzerordner (Benutzer-Library nicht vergessen) mit dem Finder sein.

    Die Sache mit dem USB-Stick meint das hier:
    https://support.apple.com/de-de/HT201372

    Für diese Aufgabe gibt es auch ein Hilfsprogramm (dessen aktuelle Qualität ich nicht beurteilen kann):
    http://diskmakerx.com/

    Wenn dieser Stick (korrekt) erstellt ist, kannst du von diesem booten, ihn an den Mac anschließt, das Gerät neu startetst und dann gleich die ALT-Taste (a.k.a. "Option") drückst. Nach dem Start kannst du dann vom Stick aus das Festplattendienstprogramm nutzen, um deine SSD neu zu formatieren und im Anschluss auch gleich vom Stick aus das System neu installieren.

    Sobald die Installation abgeschlossen ist und OS X das erst mal startet, kommt die oben erwähnte Abfrage, ob du deinen Daten aus einem Time Machine Backup wieder zurückholen willst. Das Bejahen und dann sollte der Rest ziemlich automatisch durchlaufen.
     
    dg2rbf gefällt das.
  12. Hilarion

    Hilarion Granny Smith

    Dabei seit:
    07.08.18
    Beiträge:
    16
    Liebe Freunde.

    ich habe nun folgenden Lösungsweg gewählt, doch vorher nochmal die
    Problemstellung:
    Auf der internen SSD meines MacBook 5,2 ist das alte "Snow Leopard" (OS X 10.6.8) installiert, und ich möchte ein Upgrade auf "el Capitan" durchführen. Nach dem Download der "el Capitan" Installationsdatei kam beim anschließenden Start der Installation die Fehlermeldung: "Diese Festplatte hat kein GUID-Partitionsschema". Stattdessen hat meine interne SSD eine MS-DOS Fat Partition. Dies wurde wohl beim Austausch der Originalen HDD gegen eine SSD falsch eingestellt.

    Weil aber bei einer Umstellung von einer MS-DOS FAT-Partition in eine GUID-Partition die gesamte Platte gelöscht wird und somit alle Daten futsch wären, ist das keine Option!

    Hier nun der Lösungsweg:

    1.) Auf einer externen USB-Platte zwei neue GUID-Partitionen mit "MAC OS journaled" erstellen (Größe entspricht dem aktuellen Mac OS),
    2.) Mit "Time Machine" ein Backup des OS X "Snow Leopard" auf der zweiten GUID-Partition der USB-Platte erstellen,
    3.) Das alte Snow Leopard ganz normal starten, und vom Apple Store die "el Capitan" Installationsdatei herunterladen.
    4.) "el Capitan"-Installation auf der ersten GUID-Partition der USB-Platte durchführen,
    5.) "el Capitan" von externer USB-Platte starten (die externe USB-Platte wird automatisch als neues Startmedium eingestellt)
    6.) Mit dem Festplatten-Dienstprogramm die interne SSD mit "Mac OS Jounaled" neu partitionieren. Alle Daten auf der internen Platte werden gelöscht.
    7.) Nochmal die "el Capitan" Installationsdatei vom Apple Store herunterladen,
    8.) "el Capitan" auf der internen - inzwischen auf GUID partitionierten - SSD installieren,
    9.) Nach einem automatischen Neustart wird die Installation auf der internen SSD abgeschlossen (dauert über 1 Stunde). Danach startet der Einichtungsassistent und fragt, ob Daten übernommen werden sollen. An diesem Punkt das "Time Machine" Backup von "Snow Leopard" auf der externen USB-Platte anklicken. Alles Weitere läuft dann ganz von Alleine weiter.
    11.) Fertig!

    Vielen Dank für Eure Hilfe!


    P.S.: Eine weitere Hürde, die ich beim "Snow Leopard" überwinden musste:
    Der alte Safari konnte sich nicht mit dem Apple Store zur E-Mail-Bestätigung einer neu erstellten Apple-ID verbinden (jeder braucht eine Apple-ID um vom Apple Store etwas herunterladen zu können), weil er scheinbar die aktuellen Sicherheitsprotokolle nicht mehr beherrscht. Wie also dann die neue Apple-ID bestätigen? Abhilfe:
    Die Webseitenadresse abschreiben, mit der sich der alte Safari nicht verbinden konnte (Safari hatte eine entsprechende Fehlermeldung ausgegeben, von der man aber den Text der https-Homepage nicht markieren und kopieren konnte - wie blöd!). Also alles abschreiben und dann in Firefox in´s URL-Fenster eintippen (waren etwa 100 Zeichen). Dann hat die Bestätigung der Apple-ID funktioniert!

    P.P.S. Ich habe langjährige Erfahrung mit Win-PC´s und muss sagen, dass das gesamte "Daten-" Handling von Apple-PC´s wesentlich leichter und komfortabler ist. Auch Partitionsänderungen gehen erstaunlich schnell.
     
    #12 Hilarion, 07.08.18
    Zuletzt bearbeitet: 07.08.18
    dg2rbf gefällt das.