1. Mach mit bei unserem Weihnachtsbanner-Wettbewerb 2019 --> klick!
    Information ausblenden
  2. Am Mittwoch, dem 27.11.19 ab ca. 10:00 Uhr werden wir eine größere Server-Wartung vornehmen. Das Forum und das Magazin werden bis Freitag, dem 29.11.19 Mittags (wenn alles gut geht) nicht erreichbar sein.
    Information ausblenden

System hängt plötzlich extrem!

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von DanBenDB, 07.03.19.

  1. DanBenDB

    DanBenDB Golden Delicious

    Dabei seit:
    06.09.18
    Beiträge:
    8
    Hallo zusammen!

    Mir wurde von Euch letztes Mal schon sehr geholfen.
    Nun habe ich eine Frage an die Spezialisten von Euch.

    Ich bin Musikproduzent und arbeite seit gut einem Jahr mit meinem MacBook Pro (2,8 GHz i7, 8GB 1600 MHz) und den Audioprogrammen FL Studio und Cubase.
    Bis dato war ich immer wieder beeindruckt wie leistungsfähig mein MacBook ist, denn Tonbearbeitung ist wie auch Grafikbearbeitung ein Bereich, welcher sehr viel Rechenleistung erfordert.
    Das MacBook hat alles einwandfrei realisiert.

    Jedenfalls habe ich nun einen meiner bisher aufwendigsten Tracks produziert, bei dem ich mit gut 60 Audiokanälen und zahlreichen Effektgeräten gearbeitet habe.
    Zum Produktionsende hin kamen vom MacBook dann plötzlich die ersten Anzeichen von Schwächelein.
    Der Sound hakte, das MacBook hing sich immer wieder und immer mehr auf.
    Den Track heute über mein Soundbearbeitungsprogramm zu spielen, ist nahezu unmöglich, da andauernd Aussetzer kommen.

    Nun dachte ich zunächst, dass die Faxen vom MacBook nur bei diesem extrem aufwendigen Song kommen, aber Pustekuchen!
    Plötzlich hängt das MacBook auch bei sehr simplen Songproduktionen in meiner DAW.
    Es scheint als ob die Leistung vom MacBook plötzlich ausgeleiert und ausgelutscht ist.
    Kein Neustarten des Audioprogramms, kein Neustart des Systems und kein Herunterfahren und Neustarten hilft hier noch.


    Woran liegt das? Ist es eine Arbeitsspeicherauslastung? Ist der Arbeitsspeicher eventuell zugemüllt?

    Ich habe vor etlichen Jahren selbst etwas programmiert und erinnere mich, dass ich unter Windows ein Visual Basic- (glaube ich) Script erstellt habe, in welchem ich per einfachem Klicken den Arbeitsspeicher immer um eine Menge X löschen bzw. reinigen konnte. Ist das unter MacOS ebenfalls möglich?

    Oder liegt es eventuell an meinem Audio-Interface bzw. an dessen Treiber?!
    Ich nutze eine MOTU Audio Express. Hier hatte mir das MacOS schon vor ca. 2 Monaten gesagt, dass der Treiber wohl 32 Bit wäre und nicht für mein 64 Bit OS kompatibel wäre. Diese Meldung kam zeitgleich mit der Umstellung von High Sierra auf Mojave. Vorher lief alles einwandfrei!
    Allerdings habe ich einen 64 Bit Treiber installiert und dann kam auch keine Meldung mehr.
    Aber ca. 2 Monate später dann das beschriebene Problem, welches ich hier schildere.

    Ich bin jetzt wirklich am Ende meiner Geduld und sehr hilflos was das angeht, denn ich kann nicht mehr produzieren.
    Das gesamte System hängt sich immer häufiger auf, reagiert oft gar nicht mehr.
    Ich kann nicht mehr meiner Arbeit nachgehen und produzieren!

    Ich wäre Euch sehr dankbar wenn Ihr mir eine Erklärung und Lösung liefern könntet.

    Auf Eure antworten werde ich wiederum heute Abend antworten.

    Ich bedanke mich schonmal vorab!

    LG
     
  2. Kernelpanik

    Kernelpanik Herrenhut

    Dabei seit:
    05.03.04
    Beiträge:
    2.276
    Kann verschiedene Ursachen haben. Das beste wird sein Du öffnest die Aktivitätsanzeige während Du produzierst und ordnest nach % CPU. Dann siehst Du welche Prozesse einen Haufen CPU Power schlucken. Wenn das mal klar ist kann man weiter Maßnahmen erwägen.
     
  3. verdeboreale

    verdeboreale Roter Delicious

    Dabei seit:
    09.01.18
    Beiträge:
    95
    Wie verhält sich denn Dein MacBook bei anderen Anwendungen? Ist diese Verhalten nur bei MOTU Audio-Express zu beobachten?