1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

system dateien verändern?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von hello, 02.03.09.

  1. hello

    hello Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    02.07.06
    Beiträge:
    327
    hallo zusammen

    ich bastle viel und gern an computern rum, und da hatte ich mal die idee, das betriebssystem nach eigenen wünschen zu verändern. es geht mir vorallem um die farben. jetzt sind eigentlich zwei fragen offen:

    1. ist das überhaupt erlaubt bzw legal?

    2. das design des betriebssystemes basiert ja wahrscheinlich auf irgendwelchen grafiken, also so stelle ich mir das vor. jetzt wo findet man dan diese grafiken? bzw was ist das für ein datei typ?

    die idee klingt vielleicht ein bisschen komisch, aber es geht mir eigentlich mehr darum das system genauer kennen zu lernen und ein bisschen zu verstehen wie das ganze funktioniert.
     
  2. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Nagut, obwohl der Thread schon jetzt schlecht bewertet wird versuche ich es mal:

    Das ist lobenswert, diese Phase hatte ich in meiner gesamten Jugend.
    Du willst wissen, wie Betriebssysteme funktionieren? Dann schlage ich vor, du studierst die einschlägige Literatur (Buch- und Linktipps liefere ich gerne nach, falls Bedarf besteht) und verwendest ein quelloffenes Betriebssystem. An diesem System kannst du dich dann nach Herzenslust austoben, bzw. arbeitest du dich schon durch reines Benutzen in die Funktionsweise des Systems ein (heute weniger als früher, obwohl immer noch stark abhängig von dem verwendeten System).
    Nach einiger Zeit kannst du dich an LFS heranwagen, sprich du "baust" dir dein eigenes OS aus schon vorhandenen Bausteinen.
    Hast du diese Zeit hinter dir, dann hast du schon einiges an Wissen über Betriebssysteme angehäuft. (ausserdem wirst du dir auch die Basics von Script- und Programmiersprachen angeeignet haben)


    Mehr über das System zu erfahren, indem man irgendwelche Bitmaps durch andere ersetzt, ist Unsinn. Wenn es dir darum geht, dein System optisch zu verändern, dann greife doch zu irgendwelchen Programmen, die das für dich erledigen.
    Davon rate ich aber ab, genauso wie ich dir davon abrate irgendwelche OS-Dateien zu bearbeiten. Du zerschießt damit nur dein System.
    Solltest du dennoch optische Veränderungen durchführen, dann rate ich dir zu einem aktuellen Backup.
     
  3. iMensch

    iMensch Auralia

    Dabei seit:
    15.09.07
    Beiträge:
    202
    eins der einzigen tools die was anderes als icons in leo verädern können ist Architect :)
     
  4. hello

    hello Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    02.07.06
    Beiträge:
    327

    Das ist lobenswert, diese Phase hatte ich in meiner gesamten Jugend.
    Du willst wissen, wie Betriebssysteme funktionieren? Dann schlage ich vor, du studierst die einschlägige Literatur (Buch- und Linktipps liefere ich gerne nach, falls Bedarf besteht) und verwendest ein quelloffenes Betriebssystem. An diesem System kannst du dich dann nach Herzenslust austoben, bzw. arbeitest du dich schon durch reines Benutzen in die Funktionsweise des Systems ein (heute weniger als früher, obwohl immer noch stark abhängig von dem verwendeten System).
    Nach einiger Zeit kannst du dich an LFS heranwagen, sprich du "baust" dir dein eigenes OS aus schon vorhandenen Bausteinen.
    Hast du diese Zeit hinter dir, dann hast du schon einiges an Wissen über Betriebssysteme angehäuft. (ausserdem wirst du dir auch die Basics von Script- und Programmiersprachen angeeignet haben)


    irgendwie dachte ich mir, dass der thread nicht so gut ankommen wird, aber ich dachte ein versuch ist es wert.

    um buch- und linktipps wäre ich sehr dankbar! ein quellenoffenes betriebssystem wird ja wahrscheinlich eine linux distribution sein, oder? wenn ja, was würdet ihr mir da empfehlen? ubuntu, debian, etc...

    ich weiss zwar nicht was so die basics in den script- und programmiersprachen sind, aber ich denke ich beherrsche da schon einiges.
     
  5. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.395
    Unter "Design eines Betriebssystems" versteht man an sich die grundlegenden Strukturen, nicht das Aussehen der GUI.

    Wenn du dir aber gerne mal probeweise was zerschießen willst, kannst du dir ja auf einer zweiten Partition ein neues System einrichten und dann darin (und nur darin) rumspielen.

    Lass dir die im Finder unsichtbaren Verzeichnisse anzeigen und schau da ein wenig rein. Große Teil von Mac OS X sind ja in dieser Hinsicht offen.

    Mit hinreichend Sachkenntnis kann man ja auch die einzelnen Programme mal "öffnen" (per Kontextmenü - Paketinhalt anzeigen) und dort an den Grafiken rumspielen.

    Aber nicht hinterher beschweren, wenn einiges anders läuft als du vielleicht erwartet hast. Oder wenn gar nichts läuft.

    Die GUI ist die oberste Schicht des Betriebssystems (und die Grafik dazu nochmal nur eine Art Haut), sehr viele Kenntnisse über das System selbst wirst du beim Basteln daran nicht erlangen.
     
  6. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Du kannst direkt OSX nehmen ;) Der Betriebssystemkern namens Darwins ist frei erhältlich: http://www.opensource.apple.com/darwinsource/
     
  7. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.708
  8. hello

    hello Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    02.07.06
    Beiträge:
    327
    danke für die infos und die links!
    werde mich mal in dieses os x buch einlesen sobald ich es habe.
     
  9. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Wie versprochen Buchtipps/Links:

    Andrew Tanenbaum - Moderne Betriebssysteme
    Mark Ressinovich - Windows Internals
    Roderick Smith - FreeBSD the complete Reference
    Marshall Kirk McKusick - The Design and Implementation of the FreeBSD Operating System

    Die FreeBSD Reference ist nur dann zu empfehlen, wenn du FreeBSD nutzt. (ausserdem bin ich mir nicht sicher, ob es eine halbwegs aktuelle Auflage dazu gibt)
    Moderne BS vermittelt dir alle Basics um etwas mit den anderen Büchern/Links anfangen zu können.
    Solltest du ein absolutes Einstiegsbuch für Linux suchen: ein Kofler ist nie verkehrt.


    Folgende Links sind dann sinnvoll, wenn du Bücher wie Moderne BS gelesen und verstanden hast:

    http://wiki.osdev.org/Main_Page
    http://www.netzmafia.de/skripten/bs/
    http://www.acm.uiuc.edu/sigops/roll_your_own/
    http://www.nondot.org/sabre/os/articles
    http://lowlevel.brainsware.org/wiki/index.php/Hauptseite
    http://www.linuxfromscratch.org/

    Zu der Wahl des OS: nimm ein wirklich quelloffenes. Da bei dem ganzen Vorhaben google sowieso dein bester Freund wird kannst du auch gleich einmal nach den Unterschieden Linux/Unix googeln. ;)
    Meine Wahl ist im Linux Bereich auf gentoo gefallen. Mehr Gefallen habe ich an unix-artigen OS wie FreeBSD gefunden.
    Wenn du dich noch nie mit OS beschäftigt hast, dann rate ich zu Ubuntu bzw. DesktopBSD (PcBSD).
    Beim Durchprobieren helfen dir auch LiveCDs.


    FreeBSD
    FreeBSD Handbook
    DesktopBSD

    Entschuldig die späte, kurzgefasste und schlecht strukturierte Antwort, ich bin nur leider gerade ein wenig im Stress. Solltest du Fragen bezüglich den oben genannten Büchern haben, dann lass es mich wissen, ich habe natürlich alle gelesen.
     

Diese Seite empfehlen