1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Synfig auf Mac installieren

Dieses Thema im Forum "Andere Software" wurde erstellt von Puzzlespider, 04.12.09.

  1. Puzzlespider

    Puzzlespider Alkmene

    Dabei seit:
    11.11.09
    Beiträge:
    33
    Hallo allerseits! :)

    Ich bin seit Kurzem auf Mac geswitcht und bin mehr als zufrieden - es gibt nur eine Sache, die mich stört. Und zwar, dass sich Synfig unter Mac nicht leicht installieren lässt...

    Die Entwickler haben mir gesagt, ich müsste mir das entweder selbst "builden" oder die Fink-Version benutzen. o_O

    Die Fink-Version hört sich leichter an... jedoch komme ich auch damit nicht alleine klar. Es sind einige Schritte, die ich durchführen muss, um Synfig hier zum laufen zu bekommen...

    Schritt 1
    Schritt 2
    Schritt 3

    Kennt sich hier vielleicht jemand aus und könnte mir dabei helfen? Ich möchte Synfig nämlich nicht missen, ich hab mein Projekt bereits in Synfig angefangen, als ich noch Linux benutzte...

    Grüße, Spidey
     
  2. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Woran scheiterst Du konkret?
    Gruß Pepi
     
  3. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.395
    Gibt es das Programm auch über MacPorts? Für Fink gibt es ja wohl aktuell noch keine Binary-Version für 10.5 oder 10.6 (falls ich mich täusche, laut schreien), die muß man sich gleich mal selbst kompilieren.
    MacPorts läuft dagegen zumindest unter 10.5 stabil.
    Mit den Links auf diverse Fink-Seiten kann ich jetzt, ebenso wohl wie pepi, nichts anfangen. Das sagt ja nicht, wo es bei dir hängt.
    Du musst zuerst Fink oder MacPorts installieren (oder, wenn es kein Binary gibt, selbst kompilieren - was die Installarion der Developer Tools von der zweiten Installations-DVD erfordert) und kannst dann mit einem simplen Befehl angeben (bei MacPorts z.B. sudo port install <programmname>, bei Fink ähnlich, steht aber auf den verlinkten Seiten), daß das gewünschte Paket nebst allen erforderlichen Libraries und so weiter installiert wird (kann, vor allem bei den ersten damit installierten Programmen, dauern). Hinterher musst du das Programm meistens übers Terminal aufrufen.
     
  4. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    MacPorts läuft bei mir tadellos unter 10.6. Allerdings
    [tt]$ port search synfig
    No match for synfig found[/tt]
    Gruß Pepi
     
  5. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Als Linux-User wirst du ja schon mit Paketverwaltungen in Kontakt gekommen sein, es ist sehr straight forward: Befolge die Schritte unter deinem "Schritt 1- Link". Du musst den Quelltext laden und entpacken. Danach wechselt du im Terminal in diesen Ordner z.B. in dem du "cd" schreibst und den Ordner per Drag&Drop ins Terminal ziehst. Danach musst du noch die beiden genannten Terminal-Befehle ausführen.

    Gut, nun kannst du wie hier beschrieben synfig zum Laufen bekommen. (Ich weiss nicht, ob Fink bereits eine GUI mitliefert, google spuckt auf die Schnelle FinkCommander aus.)


    Lass uns wissen, wo das Problem liegt.

    PS: Wie schon erwähnt müssen Xcode und X11 installiert sein.

    ***
    EDIT

    Ich habe es gerade getestet: möchtest du Fink nicht installieren, dann lade den Source und befolge die 6 Schritte in "INSTALL". Läuft problemlos.
     
    #5 awk, 07.12.09
    Zuletzt bearbeitet: 07.12.09
  6. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    FinkCommander ist veraltet und außerdem völlig unnötig. Wer mit der Anleitung fink installiert, schafft es auch [tt]fink install foo[/tt] in ein Terminal zu tippen. Nur lesen muß man die Anleitung halt. Es ist wirklich simpel und wenn man sich an die Schritte hält, kann auch nix schief gehen.

    X11 ist seit 10.5 in der Default Installation vom System dabei, man muß da also nichts nachinstallieren.
    Gruß Pepi
     
  7. Puzzlespider

    Puzzlespider Alkmene

    Dabei seit:
    11.11.09
    Beiträge:
    33
    dselect funktioniert bei mir erst gar nicht. :/
    Command not found...
     
  8. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Mehr Informationen wären nicht schlecht. Was hast du bisher unternommen? Wenn du fink ins Terminal eingibst, geschieht was?
     
  9. Puzzlespider

    Puzzlespider Alkmene

    Dabei seit:
    11.11.09
    Beiträge:
    33
    Wenn ich fink ins Terminal eingebe, kommt genau dasselbe: "Command not found".

    Mehr Informationen? Welche denn? :(
     

Diese Seite empfehlen