1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

SwirlyMMS - Kosten

Dieses Thema im Forum "Jailbreak, Unlock & Modifikationen" wurde erstellt von gregor, 20.01.09.

  1. gregor

    gregor Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    14.10.08
    Beiträge:
    421
    Hallo zusammen,

    habe mir das Programm SwirlyMMS mal installiert und bin ziemlich beeindruckt.

    Nun haben mich die Kosten interessiert, die hierbei enstehen.

    Hintergrund:

    T-Mobile Complete L

    Ich als bei der 2022 angerufen, und das Maedel, was natuerlich nicht wirklich die Ahnung hatte, wollte mir zunaechst mal erklaeren, dass MMS mit dem IPhone nicht funktioniert. Letzten Endes habe ich sie dann zu der Aussage motivieren koennen, dass jede MMS mit 0,39€ zu Buche schlaegt.

    Insgesamt lief das Gespraech nicht wirklich gut, einfach, weil wir aneinander vorbeigeredet hatten bzw. sie mir nicht folgen konnte / wollte.

    Kurze Zeit spaeter bekam ich einen Anruf von einem T-Mobile-Mitarbeiter (Vorgesetzte der Dame), der meinte, seine Mitarbeiterin habe ihm gesagt, dass das Gespraech nicht zu meiner Zufriedenheit gelaufen sei, ob wir das noch einmal kurz klaeren koennten?

    Ich habe ihm die Story also nochmal erzaehlt und habe ihn gefagt, was eine MMS mit dem IPhone bei T-Mobile kosten wuerde. Er meinte dann, dass es keine Programme gaebe, welche beim IPhone MMS unterstuetzen.
    Ich habe ihn dann auf MMSMeister hingewiesen (empfaengt zwar nur MMS, hat aber gereicht, ihn zu ueberzeugen, dass es im Appstore MMS-Applikationen gibt).

    Er meinte dann wortwoertlich zu mir:

    "Da MMS ueber die Datenverbindung laeuft, waere sie in meiner Flat enthalten" :oops:

    Nun meine Frage:

    Hat jemand von Euch via Smirley / Complete-Tarif schon mal MMS verschickt? Wenn ja, tauchen die MMS auf Eurer Abrechnung auf?
    In den Tarifen von T-Mobile werden MMS naemlich mit keinem Wort erwaehnt, auch nicht, dass sie *nicht* Bestandteil des Vertrages sind.

    Waere ja ansonsten eine schicke Sache: Kostenlos MMS verschicken...

    Ich habe jetzt mal 2 MMS verschickt & warte meine naechste Abrechnung ab - funktionieren tut das Ganze jedenfalls einwandfrei - bleibt jetzt nur noch die Kostenfrage...

    Gruss

    Gregor
     
  2. daniel2402

    daniel2402 Cripps Pink

    Dabei seit:
    18.06.08
    Beiträge:
    148
    kann ich mir kaum vorstellen, dass das kostenlos sein soll, indem es in der inet flat inclusive ist.
    Aber ich bin mal gespannt ;)

    //edit: aber lass dir das ganze doch von der Dame einfach mal per Mail schicken, damit hast du die MMS dann auf jeden Fall kostenlos ;) Weil wenn die dann was berechnen, dann kannst dich ja auf die Mail berufen..
     
  3. sailing-away

    sailing-away Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    27.09.07
    Beiträge:
    876
    Die Unwissenheit der t-mobile Mitarbeiter über die Funktionen eines iPhone, hier insbesondere über MMS, ist geradezu unerträglich. Da kann man sich schon fragen, ob diese Unwissenheit absichtlich vorgetäuscht wird, denn für SwirlyMMS muss auf dem iPhone ein Jailbrake durchgeführt werden, welches mit den selben Tools durchgeführt wird, wie für einen Unlock, was wiederum nicht im Interesse von t-mobile ist.

    (Jailbrake: "Öffnen" des Dateisystems des iPhone, um Fremd-Programme über Cydia oder Installer zu installieren)

    SwirlyMMS arbeitet technisch wie jedes andere MMS-fähige Handy über eine Internetverbindung, um MMS zu versenden und zu empfangen, aber die Übertragung von MMS ist NICHT kostenlos. Bei der Einrichtung von SwirlyMMS kann man seinen Provider (z.B. t-mobile, vodafone, eplus etc.) auswählen und das Programm enthält die entsprechenden Parameter der jeweiligen Netzbetreiber und setzt diese automatisch in den Settings ein, so dass man dies nicht selbst recherchieren und eingeben muss. Diese Daten bestehen aus der Adresse des MMS-Centers, einer Proxy-Serveradresse und einer APN-Adresse.

    Die MMS werden dann über den MMS-Server des Netzbetreiber verschickt und natürlich berechnet. Die Kosten dafür, müssen NATÜRLICH bei t-mobile bekannt sein.
     
  4. gregor

    gregor Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    14.10.08
    Beiträge:
    421
    Grundsaetzlich stimme ich Dir zu, aber es gibt hier ein juristisches Problem:

    - In *keinem* der Complete-Tarife werden Preise fuer MMS genannt. Ebenso wird in *keinem* der Complete-Tarife erwaehnt (wie z.B. bei VoIP), dass das versenden / empfangen von MMS *nicht* Gegenstand des Vertrages ist.

    Kaeme es also hart auf hart (Klage der TM vor Gericht), haetten sie da wohl eher schlechte Karten, die Kosten einzutreiben (so jedenfalls die Anwaeltin meines geringsten Misstrauens).

    Ich lasse mich jedenfalls mal ueberaschen, wie meine naechste Rechnung ausschaut ;)

    Gregor
     
  5. sailing-away

    sailing-away Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    27.09.07
    Beiträge:
    876
    Ist das eine Anwältin für Familienrecht??? Sorry, aber das halte ich für blanken Unsinn. Es gibt meines Wissens bei keinem einzigen Netzbetreiber kostenlose MMS, auch keine MMS-Flatrate. Es gibt also keinen Grund dafür, anzunehmen, MMS könnten in Complete-Tarifen kostenlos sein, nur weil in einem Tarif, in dem MMS nicht vorgesehen sind, die Preisangaben dafür fehlen. Die fehlende Preisangabe ist möglicherweise abmahnfähig, berechtigt allerdings sicherlich nicht zur kostenlosen Benutzung des MMS-Dienstes.

    Wenn in einem Laden oder einer Waschanlage eine Preisangabe fehlt, kann sich auch niemand darauf berufen, angenommen zu haben, die Ware oder Dienstleistung sei kostenlos.
     
  6. iPd

    iPd Galloway Pepping

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    1.355
    Du kannst mir doch nicht ernsthaft erzählen, dass wenn du bei T-Mobile arbeitest das du als Mitarbeiter immer weißt wann welches App im AppStore rumgeistert und neu ist. Außer du bist ein Apple Jünger der bei T-Mobile arbeitet und jeden Tag 2 Stunden im AppStore rumsurft und weiß das es Apps gibt die MMS möglich machen. :eek:
     
  7. gregor

    gregor Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    14.10.08
    Beiträge:
    421
    Unter anderem... ;)

    Der Punkt ist relativ einfach (nagel mich jetzt bitte nicht auf die genauen Paragrafen im BGB fest - ich gebe nur mal den groben Sachverhalt wieder):

    - Zwischen TM & mir ist ein Vertrag zustande gekommen, der die zu erbringende Leistung sowie den Preis hierfuer definiert

    - MMS ist nicht Gegenstand des Vertrages, wird aber auch nicht expressis verbis ausgeschlossen

    - MMS *wird ueber die Datenflat* abgewickelt (und das ist der Knackpunkt)

    - ich lasse jetzt mal die Aussage eines herrn C. von TM, dass MMS in diesem Fall kostenlos seien, aussen vor

    - nach Faktenlage hat TM daher keine Handhabe, mir die Kosten fuer MMS *auf Grund des geschlossenen Vertrages* in Rechnung zu stellen

    Grundsaetzlich ist ein Mobilfunkvertrag ein Dienstvertrag nach 611 BGB.

    Ich zitiere mal:

    § 611
    Vertragstypische Pflichten beim Dienstvertrag (1) Durch den Dienstvertrag wird derjenige, welcher Dienste zusagt, zur Leistung der versprochenen Dienste, der andere Teil zur Gewährung der vereinbarten Vergütung verpflichtet.
    (2) Gegenstand des Dienstvertrags können Dienste jeder Art sein.



    Was eventuell problematisch sein koennte, aere der 612:


    § 612
    Vergütung
    (1) Eine Vergütung gilt als stillschweigend vereinbart, wenn die Dienstleistung den Umständen nach nur gegen eine Vergütung zu erwarten ist.
    (2) Ist die Höhe der Vergütung nicht bestimmt, so ist bei dem Bestehen einer Taxe die taxmäßige Vergütung, in Ermangelung einer Taxe die übliche Vergütung als vereinbart anzusehen.



    Dem (1) koennte man natuerlich als Kunde widersprechen - schliesslich hat man ja eine Datenflat, ueber die der MMS-Versand laeuft...


    Ich denke, sofern es hier hart auf hart kommt, duerfte sich TM auf gaaaaanz duennem Eis bewegen - sofern die AGB (die ich mir jetzt nicht auch noch reingezogen habe) nicht eine entspr. Regelung vorsehen und somit das BGB zieht, waere die CHance, dass ein solches Verfahren zu ungunsten von TM ausgeht, zumindestens bei 50:50...


    Meine Vermutung geht aber noch ein Stueck weiter:


    Ich koennte mir durchaus vorstellen, dass TM diesen BP gar nicht vorgesehen hat und somit auch keine Moeglichkeit der Abrechnung vorhanden ist - I'll keep you posted


    Gruss


    Gregor
     
  8. Thyraz

    Thyraz London Pepping

    Dabei seit:
    14.05.08
    Beiträge:
    2.050
    Hast du überhaupt mal in die T-Mobile Preisliste geschaut ob bei den MMS-Preisen nicht zufällig auch der Complete Tarif mit aufgeführt ist? :innocent:

    Da steht nämlich neben dem Preis von 0,39€ für Inlands MMS druchaus auch dein Complete Vertrag im Tabellenkopf.

    Macht ja auch Sinn, da man die SIM auch mit anderen Handys nutzen kann.
    Oder die MultiSIM in ein solches stecken.


    Damit dürfte sich das Thema erledigt haben.
     
  9. gregor

    gregor Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    14.10.08
    Beiträge:
    421
    Dann waere ich Dir fuer einen Link dankbar.

    Hier http://www.t-mobile.de/T-D1/cds/td1_cds_popup/1,1132,114841-0-,00.html wird naemlich der Complete nicht aufgefuehrt. In den Standard-AGB der TM (habe ich mir gerade durchgelesen) ist ebenfalls nichts zum Thema MMS enthalten.

    Vielleicht hast Du dich ja verlesen & "Connect" mit "Complete" verwechselt?

    Ich denke, das Thema duerfte genau dann erledigt sein, wenn ich sehe, was sie abgerechnet haben - und das dauert bis zum 01.02. - mindestens

    Gruss

    Gregor
     
  10. sailing-away

    sailing-away Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    27.09.07
    Beiträge:
    876
    Auch wenn TM Mitarbeiter nicht über jedes App fürs iPhone informiert sein müssen (und gar nicht sein können), erwarte ich dennoch, dass ein Hotline Mitarbeiter soweit informiert ist, dass man mit einem iPhone MMS versenden und empfangen kann. DAS ist nicht zu viel verlangt!

    Und die Unterstellung, ich sei ein TM Mitarbeiter, verbitte ich mir!!
     
  11. Martin Wendel

    Martin Wendel stellv. Chefredakteur & Moderator
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.04.08
    Beiträge:
    34.528
    Man kann auch auf dem iPhone, so wie es T-Mobile verkauft, keine MMS verschicken/empfangen. Erst durch Zusatzprogramme ist dies möglich. Und wie du selbst sagst, kann man nicht über alle Funktionen, die durch Drittanbieterprogramme nachgeliefert werden, bescheid wissen!
     
  12. gregor

    gregor Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    14.10.08
    Beiträge:
    421
    Fuer den Empfang gibt es ja mittlerweile MMSMeister (oder MeisterMMS?) - das geht sogar offiziell via Appstore.

    Lediglich fuer den Versand gibt es (noch) nichts offizielles - also ohne Jailbreak funktioniert nichts.

    Daher ja auch die ueberlegung, ob Kosten ueberhaupt enstehen.

    Unabhaengig von der rechtlichen Situation stellt sich naemlich die Frage, ob die TM-Programme beim Complete-Tarif ueberhaupt in der Lage sind, hierfuer MMS abzurechnen...

    Gruss

    Gregor
     
  13. sailing-away

    sailing-away Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    27.09.07
    Beiträge:
    876
    @gregor

    § 612 Absatz 1 und 2 sagen doch alles! Und widersprechen kannst Du dem auch nicht mit der Begründung, MMS würden die Datenflat verwenden, denn hier geht es nicht im die technische Realisierung einer Übermittlung von MMS, sondern um die allgemein gebräuchliche Angewohnheit aller Netzbetreiber, MMS IMMER berechnen ;) Eine Vergütung dieser Dienstleistung ist also in jedem Fall "zu erwarten". Und genau das besagt 612.1

    Sollte die Höhe der Vergütung tatsächlich nicht im Complete Vertrag stehen, dann gilt nach 612.2 die Vergütung in der üblichen Höhe als vereinbart. Also wahrscheinlich 0,39€.

    Nicht dass da Zweifel aufkommen: ich finde das ja auch nicht schön und ergreife nur selten Partei eines Netzbetreibers ;) Aber wenn man das mal realistisch sieht, dann ist das so.
     
  14. Thyraz

    Thyraz London Pepping

    Dabei seit:
    14.05.08
    Beiträge:
    2.050
    Vor allem dann wenn ein "Hack" dafür nötig ist.
    Und man es nicht in der vorgesehenen Weise betreibt.

    Aber wie oben erwähnt: Spätestens wenn ich behaupte ich würde die SIM Karte in einem anderen Gerät betreiben,
    müsste doch die Hotline schauen ob sie den Preis nicht irgendwo findet.

    @gregor: Ok da weiss bei T-Mobile wohl wieder eine Hand nicht was die andere macht.
    Ich bin über die iPhone Seite auf t-mobile gegangen, dort auf den Tab Tarife.

    Hier gibts unter dem Link Tarifdetails ein immer wieder aktualisiertes PDF mit den aktuellen Preisen.
    Dort unter MMS steht Complete mit drin.

    Wie kommt man an den Link den du gepostet hast?


    edit: alternativer Weg zum PDF:

    Startseite --> Tarife und Optionen --> Complete Tarife --> Details --> Tarifdetails
     
  15. gregor

    gregor Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    14.10.08
    Beiträge:
    421
    Hey Leute, was ist denn los hier? Ich habe eine relativ simple Frage zum Tarif gestellt, kein Grund, sich gegenseitig anzufahren.

    Also gaaaanz ruhig, Brauner & immer locker durch die Hose atmen :D

    Das die TM-Mitarbeiter nun nicht wirklich viel Ahnung haben, hast Du ja daran erkannt, dass mir eine CC-Mitarbeiterin eine Auskunft gegeben hat (0,39ct), die von ihrem Vorgesetzten kassiert worden ist. Loeblich ist zwar, dass sie sich bemuehen, aber andererseits ist es bei dem Tarifdschungel mit 1000 Fussnoten auch kein Wunder, dass man da in's Stolpern kommt.

    Wie gesagt: Lassen wir's mal ruhen, bis die Januar-Abrechnung da ist.

    Wenn jemand *verlaessliche* Infos hat (also z.B. einen Link, in welchem die MMS-Preise *auch fuer die Complete-Tarife* aufgefuehrt sind: Immer her damit!

    Gruss

    Gregor
     
  16. DesignerGay

    DesignerGay Danziger Kant

    Dabei seit:
    27.07.07
    Beiträge:
    3.897
    Hier ein Ausschnitt aus den Tarifen.
     

    Anhänge:

    • MMS.jpg
      MMS.jpg
      Dateigröße:
      61 KB
      Aufrufe:
      95
  17. sailing-away

    sailing-away Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    27.09.07
    Beiträge:
    876
    zig-tausende von t-mobile Kunden mit Complete Verträgen senden MMS. Dieses unumstößliche Fakt wird bei t-mobile sicherlich nicht unbemerkt geblieben sein. Und diese Info sollte auch bis zu einer Kunden-Hotline vordringen. Wenn nicht, wäre der Laden einfach nur ignorant. Aber das glaube ich selbst bei t-mobile nicht. Ich denke eher, die behaupten absichtlich, dass MMS Versand nicht möglich ist. Dies ist zwar bezüglich eines Standart iPhone eine korrekte Aussage, aber die ursprüngliche Frage war ja eine ganz andere.

    Jetzt muss man aber wohl mal zwei Dinge auseinander halten:

    1) SwirlyMMS ist eine App, die regulär MMS sendet und empfängt. Dies setzt auch voraus, dass MMS für den Vertrag freigeschaltet werden muss, wenn dies standartmäßig nicht der Fall sein sollte. Ich musste z.B. vor ein par Jahren bei EPLUS durch einen Anruf MMS freischalten lassen, bevor es funktioniert hat.

    2) MMS Meister aus dem AppStore ist eine Art Workaround für das Fehlen eines regulären MMS Empfanges. Vermutlich haben viele t-mobile iPhone Besitzer MMS bekommen, konnte diese aber nicht sehen, so dass t-mobile diese Funktionalität des MMS Empfangs eingerichtet hat. Denn in der Beschreibung von MMS Meister heißt es, dies funktioniere zur Zeit NUR bei t-mobile. Und der Empfang von MMS über MMS Meister ist natürlich kostenfrei.
     
  18. sailing-away

    sailing-away Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    27.09.07
    Beiträge:
    876
    Na bitte!!! :)))))
     
  19. Martin Wendel

    Martin Wendel stellv. Chefredakteur & Moderator
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.04.08
    Beiträge:
    34.528
    Warum sollten die das nicht wollen? Wäre nur eine zusätzliche Ertragsquelle, und MMS sind mit 39 Cent auch nicht gerade billig im Vergleich zu einer E-Mail.

    Und wie ich bereits gesagt habe: ab Werk unterstützt das iPhone keine MMS. Deshalb kann man kaum erwarten, dass die Hotline-Leute darüber bescheid wissen.

    So wie gregor es im ersten Post geschrieben hat, hat die Hotline-Dame gesagt, dass MMS mit dem iPhone nicht möglich sind - und nicht, dass sie mit dem Complete-Vertrag nicht möglich sind.
     
    #19 Martin Wendel, 21.01.09
    Zuletzt bearbeitet: 21.01.09
  20. gregor

    gregor Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    14.10.08
    Beiträge:
    421
    Doch, genau das kann ich: Schliesslich habe ich die Info ja von einem TM-Mitarbeiter, der mich deswegen extra zurueckgerufen & mir mitgeteilt hat, dass es kostenlos & in der Datenflat enthalten sei. Und natuerlich habe ich mir seinen Namen geben lassen ;)

    Ich denke, alleine das muesste die TM eigentlich gegen sich gelten lassen.

    Gruss

    Gregor
     

Diese Seite empfehlen