1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

SuperDuper "befült" interne Festplatte -> Speicher voll

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Tippfeler, 14.09.08.

  1. Tippfeler

    Tippfeler Allington Pepping

    Dabei seit:
    09.03.06
    Beiträge:
    192
    Hallo Leute, ich habe folgendes Problem:
    Ich habe heute SuperDuper (Testversion) installiert und wollte ein komplettes Backup auf meine externe Festplatte machen (die formatiert und groß genug ist für ein Komplettbackup).
    Nach einiger Zeit meldet mir SuperDuper, die Zielfestplatte sei voll und glechzeitig mault Leopard auch rum, dass der Speicherplatz auf der internen Festplatte voll sei.
    Ich hatte vor dem Sichern ca. 8GB freien Speicherplatz auf der internen Festplatte und nun ist sie voll! Auf der externen Festplatte befinden sich ca 8 GB an Daten, also etwa soviel, wie vorher auf der internen Festplatte frei war.
    Meine Vermutung ist, dass SuperDuper die Daten irgendwie jeweils auf die externe UND die interne Platte geschrieben hat, ich kann jedoch die Daten auf der internen nicht finden! o_O
    Nun stehe ich etwas ratlos da und versuche, meine interne Platte wieder auf den vorherigen Zustand zu bringen... Ich vergleiche schon wie wild Ordner mit alten Versionen (mittels Timemachine), kann aber die "neuen" 8GB an Daten nicht finden...
    Hoffe, das ist verständlich beschrieben und ihr habt ev Vorschläge für mich?
    Danke schonmal!
     
  2. Samsas Traum

    Samsas Traum Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    24.04.08
    Beiträge:
    3.030
    Mein Vorschlag ist, wenn du schon ein TimeMachine Backup hast, setz doch zurück! Gleichzeitig frag ich mich, warum du mit SD ein Backup machen willst, wenn du TM benutzt?
     
  3. kybdf2

    kybdf2 Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    10.02.06
    Beiträge:
    923
    Um rauszufinden, wo große Dateien sind, empfiehlt sich Disk Inventory X.

    Zum Backup machen würde ich zu Carbon Copy Cloner raten, SuperDuper hatte bei mir auch mal Probleme gemacht.
     
    Tippfeler gefällt das.
  4. Tippfeler

    Tippfeler Allington Pepping

    Dabei seit:
    09.03.06
    Beiträge:
    192
    Also ich benutze TM für kleinere Sachen, eher so für Dokumente etc.. Damit ich da schnell ältere Sachen wiederfinden kann.
    Zusätzlich mache ich einmal die Woche ein komplettes Backupd der gesamten Platte. So habe ich dann 2 externe Sicherungen auf verschiedenen Platten. Sicher ist sicher :)
    Bisher habe ich "Backup 3" benutzt und wollte für die wöchentliche Sicherung zu SuperDuper wechseln, da ich schon viel positives drüber gehört habe.
    Und zurückspielen vom TM-Backup ginge natürlich, allerdings habe ich seit der letzten Sicherung ziemlich viel verändert (mein System also aufgeräumt) und will den ganzen alten Mist nicht wieder drauf haben. Wollte halt jetzt das aufgeräumte System komplett sichern und da schreibt mir Superduper die Platte voll... o_O

    Gute Idee, werde gleich mal Disk Inventory ausprobieren. Vielleicht kann ich damit die "neuen" Daten finden. Es gibt kein Programm, mit dem man feststellen kann, wann genau Daten geschrieben wurden oder?
    Den CCC hatte ich auch mal, fand aber Backup 3 besser... Werde wohl auch wieder dahin zurückwechseln, wenn ich nicht rausfinde, was bei SuperDuper hakt...

    Vielen Dank Euch beiden schonmal!
     
  5. Samsas Traum

    Samsas Traum Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    24.04.08
    Beiträge:
    3.030
    Ich kenne Disc Inventory nicht, aber wenn man bei dem Programm die Suche auf einzelne Ordner beschränken kann, lege doch einen intelligenten Ordner an, der alle Dateien die nict älter als Paar Stunden sind anzeigt. Generell kannste mit intelligenten Ordnern auch nach großen Dateien filtern, aber warscheinlich zeigt der denn keine versteckten an.
     
  6. Tippfeler

    Tippfeler Allington Pepping

    Dabei seit:
    09.03.06
    Beiträge:
    192
    Sehr gute Idee, habe ich geich versucht... Zeigt leider als einige heute erstellte nur die .dmg dati von SuperDuper an, die 2MB groß ist...

    Und nach größe sortiert, findet er keine, die größer als 200MB ist...

    Entweder muss die Datei versteckt sein, oder es sind mehere kleine. Aber dann müssten sie ja bei den heute erstellten erscheine.... Ominös....
     
  7. Samsas Traum

    Samsas Traum Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    24.04.08
    Beiträge:
    3.030
    Werden versteckte Dateien mit in die Suche von intelligenten Ordnern einbezogen, nur nicht angezeigt ? Würde ich vllt mal via Terminal-Befehl oder TinkerTool die versteckten Dateien anzeigen lassen, vllt findest sie denn im int. Ordner.
     
    Tippfeler gefällt das.
  8. Tippfeler

    Tippfeler Allington Pepping

    Dabei seit:
    09.03.06
    Beiträge:
    192
    Ich denke, ich habs gefunden! Habe mit Disk Inventory X nach großen Dateien gesucht.

    Da habe ich ein Volume gefunden (Name WD Part I - wie meine externe FP, die natürlich nicht angeschlossen ist gerade):

    [​IMG]
    Sorry, etwas klein... Aber dieses hellere Icon deutet doch auf ne versteckte Systemdatei hin oder?
    Das Volume hat etwa die Größe, die ich dachte und wurde um die gesuchte Zeit erstellt. Kann ich das jetzt einfach so löschen? Und warum wurde es überhaupt erstellt... Ich meine, auf meiner internen Platte und nicht auf der externen..?

    Edit: in dem einzigen Ordner im Volume WD Part I befindet sich nur Musik... Ich denke, das ist also mt Sicherheit die Sicherung von SuperDuper... Ich habs gelöscht und nun habe ich wieder meinen ursprünglichen Speicherplatz... Puh!

    [​IMG]
     
    #8 Tippfeler, 14.09.08
    Zuletzt bearbeitet: 14.09.08
  9. kybdf2

    kybdf2 Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    10.02.06
    Beiträge:
    923
    Cool. Ist aber komisch, dass SuperDuper sich so verhält...evtl. was falsch eingestellt? ;)
     
  10. Tippfeler

    Tippfeler Allington Pepping

    Dabei seit:
    09.03.06
    Beiträge:
    192
    Ich habe jetzt SuperDuper nochmal gestartet und eine neue Sicherung auf die externe Platte läuft bisher einwandfrei... Da bin ich noch mal alles durchgegangen auf der Suche nach Ursachenforschung und bin nun ziemlich sicher woran es lag:

    Wie so oft saß der Fehler mal wieder VOR dem Bildschirm! :) Ich hatte zur Zeit der Sicherung noch eine andere Platte angeschlossen, von der ich eine Partition umbenennen wollte.. Ich habe wohl aus Versehen jedoch die Partition auf der anderen externen Platte umbenannt (nur nen Buchstaben gelöscht, so dass ich es gar nicht bemerkt habe), auf die SuperDuper gerade gesichert hat.
    Das muss den Fehler erzeugt haben, so dass SuperDuper nicht mehr auf der -nun umbenannten- externen Platte gesichert hat, sondern irgendwie ein Volume mit dem alten Namen der externen Festplatt auf der internen angelegt wurde. In das wurde dann so lange gesichert, bis die interne Platte voll war..

    Daran wird es gelegen haben denke ich. Die Bestätigung hab ich wohl, wenn SD die jetzige Sicherung komplett und fehlerfrei auf die externe Platte geschrieben hat. Asche auf mein Haupt, aber jetzt weiß ich wenigstens, woran es wohl lag... :innocent:
    thnx at you two!
     
    Bonobo gefällt das.
  11. Fjallar

    Fjallar Jonagold

    Dabei seit:
    12.07.08
    Beiträge:
    21
    würde mich auch wundern, wenn Super bei so einer einfachen Aufgabe versagen würde.
    Ich habe schon sehr lange beides im Einsatz, d.h. TM und Super Duper.

    Der einfachste Grund dafür ist die Tatsache, dass mir Time Machine bei einem Totalausfall meiner internen Festplatte ad hoc nicht helfen kann. Sobald eine neue Platte eingebaut ist, ok, aber davor? Bei Time Machine boote ich vom Backup und kann zumindest weiterarbeiten.
     
  12. gucadee

    gucadee Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.08.07
    Beiträge:
    638
    stimmt, das dürfte der fehler gewesen sein.
    hab erst vor kurzen in einem podcast * gehört, dass, wenn ein volume plötzlich nicht mehr da ist, ein neuer ordner gleichen namens unter "/Volumes" erzeugt wird (und gemounted wird) => für das system sieht es aus, als wäre die platte noch da.


    * = weiss leider nicht mehr welcher, vermutlich bei bits-und-so oder CRe
     
    Tippfeler gefällt das.
  13. Tippfeler

    Tippfeler Allington Pepping

    Dabei seit:
    09.03.06
    Beiträge:
    192
    Danke für die Info, ja, das passt ja gut ins Bild!
    Zwei weitere Sicherungen mit SuperDuper liefen probemlos... Ich bin also auch ziemlich sicher, dass es am Umbenennen des Volumes lag...
    Aber falls jemandem das gleiche auch mal passiert (was ich für recht unwahrscheinlich halte ;)), dann wissen wir jetzt, warum die interne Platte voll wird... :)

    Bleibt nur noch zu klären, warum ich jetzt schon im Threadtitel meinem Namen gerecht werde und Tippfehler einbaue... :-D
     
  14. Martininii

    Martininii Cripps Pink

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    152
    Hi Forum :)

    Ich habe jetzt leider das gleiche problem,. Aber mit dem genannten Programm finde ich keine Datei die so groß ist das sie mir wieder den Platz schaffen würde, den ich zuvor hatte, sollte ich sie löschen. Mir fehlen 40GB, kann aber nichts finden.

    Hat jemand noch eine Idee?
     
  15. Martininii

    Martininii Cripps Pink

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    152
    So... endlich hab ich es! Mit Disc Inventory X und OnyX hat es geklappt. OnyX konnte mir alle unsichtbaren Dateien anzeigen und über Disc Inventory habe ich endlich den Ordner "Volumes" finden können. Allerdings hat mir das Programm nicht angezeigt, wieviel Speicher der Ordner frisst. Ich habe nur gesehen das es einen Ordner meiner Backup Disk gibt, den ich nun lösche. Jetzt habe ich alle meine versteckten GB wieder!

    Dachte nicht das OSX auch so zugemüllt werden kann... Is ja wie in Windows!!!
     

Diese Seite empfehlen