1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Super hohe Auslastung bei Flash Geschichten

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von nydex, 12.10.09.

  1. nydex

    nydex Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    19.01.07
    Beiträge:
    246
    Hey,
    Ich habe mich hier zwar schon durchgeblättert und erfahren,dass bei Snow Leopard Flash Geschichten sehr an die Performance gehen. Jedoch kann ich kaum glauben, dass bei mir SL rund läuft.
    Im Anhang ein Screenshot, ich habe da aktuell ein YouTube Video geschaut.

    [​IMG]

    Danke

    MfG
     
  2. philo

    philo Roter Stettiner

    Dabei seit:
    13.10.04
    Beiträge:
    973
    jetzt weisst du warum Steve kein Flash auf dem iPhone möchte ;)
     
  3. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Dem ist tatsächlich nichts mehr hinzuzufügen.
     
  4. skueper

    skueper Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    847
    Die Frage ist doch letztendlich, wieso Flash Videos das System so extrem auslasten. Liegt es an Flash selbst - oder etwa an den Videos im Flash-Container? Ich kenn mich jetzt nicht wirklich mit Flash aus, daher weiß ich nicht, ob das Flash Plugin eigene Codecs mitbringt oder die im System vorhandenen Codecs zum Abspielen von Videos benutzt.

    Wenn ich allerdings bedenke, daß mein iMac mit QT schon ein HD-Video in 720p nicht ohne Stocken abspielen kann... (Home, das gab's bei Veröffentlichung mal ne kurze Zeit zum Download).

    Semi-OT:
    Flash auf dem iPhone wird wohl eher als Schutzmaßnahme für Apples App Store unterdrückt. Es gibt ja schon als Beta ein Tool von Adobe, mit dem man Flash "Apps" als Stand Alone Apps fürs iPhone kompilieren kann. Die ersten Ergebnisse sind ja schon im App Store verfügbar (Southpark Avatar Generator z. B.). Solange Apple also dran mitverdienen kann, scheint Flash (in welcher Form auch immer) auf dem iPhone in Ordnung zu gehen.

    Interessant wird die Geschichte letztendlich mit Flash für Mobile Devices. Bis aufs iPhone werden alle relevanten Plattformen damit versorgt werden. Immerhin bietet sich so eine durchaus interessante Option mit relativ wenig Aufwand eine große Schnittmenge an Smartphones bzw. Mediaplayern abzudecken. Wenn ich mir vorstelle, das man bisher für jedes Zielsystem die Anwendung händisch anpassen bzw. von Grund auf neu programmieren muß...

    By the way: Ja, Flash-Werbung auf Webseiten nervt. Flash-Seiten um des Flash willen nerven auch, keine Frage. Letztendlich bietet Flash aber die Möglichkeit, Rich-Media-Anwendungen plattformunabhängig zu erstellen. Das Problem ist bloß, das vieles von Designern "verbrochen" wird und nicht von Programmieren ;)
     
  5. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Flash ist tatsächlich am Mac einfach nur noch peinlich schlecht optimiert und Adobes Software Qualität wird immer schlechter, nicht nur bei Flash.


    Installiere mal ClickToFlash und vergleiche Deine Systemauslastung damit bei einem YouTubeVideo! Du wirst merken, daß es viel leiser zugeht und auch die Qualität von H.264 über QuickTime deutlich höher ist.


    Der Flash CS5 iPhone App Generator läuft nicht als Flash auf dem iPhone, das kann und würde Apple nicht durchgehen lassen. Überlege Dir mal wie lange ein iPhone Akku halten kann wenn Flash ähnlich performant wie am Mac wäre. Flash CS5 generiert Objective-C Code aus Action Script und baut so native iPhone Apps. Genaugenommen habe ich aber auch darauf keine Lust, weil Flash Programmierer eigentlich immer für das bescheidenste User Interface sorgen welches man sich nicht zu erträumen wagte.
    Gruß Pepi
     
    Flo82 gefällt das.
  6. philo

    philo Roter Stettiner

    Dabei seit:
    13.10.04
    Beiträge:
    973
    Seit dem ich Click2Flash nutze, stürzt mir mein Safari auch nicht mehr ab!

    Was mich bei den YouTube Videos stört, ist das man mit QT keine Zeitangabe hat und damit nicht so einfach zu einer bestimmten Stelle im Video springen kann.

    @skueper:

    Ja, du hast natürlich Recht. Apple will sich auch nicht mit FlashApps die Butter vom Brot nehmen lassen.
     
  7. naich

    naich Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.059
    Es liegt an Flash selber, er benutzt eigene Codecs.
    Ein iMac sollte 720p Videos flüssig abspielen können! Entweder liegt es an den Komponenten von Quicktime, oder je nachdem, wie du Home heruntergeladen hast, kann es auch am Video selber liegen (bei manchen Usern soll es da arg ruckeln).
    Also es liegt an deiner Konfiguration, generell kann man das so nicht sagen.

    Der Vorteil der Flash-Anwendungen ist sicherlich da. Aber wenn es Adobe nicht schafft, ein performantes Flash-Plugin für den Mac zu schreiben, wird das Benutzen solcher Anwendungen keinen Spass machen. Ich brauche meine CPU-Leistung für sinnvollere Sachen.
     
  8. skueper

    skueper Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    847
    Ah, ok. Gut zu wissen - wobei es ja letztlich auch sinnvoll ist. Es kann ja nicht vorausgesetzt werden, daß alle möglichen Video-Codecs auf dem Host-System vorhanden sind.

    Ja, ich hab auch schon gehört, das das eigentlich gehen sollte. Ein paar HD-Testvideos, die ich mal ausprobiert habe liefen aber mehr oder weniger gut. Es gibt da einen Clip von Audi, der bringt mein System schon an die Lastgrenze. Home habe ich mir damals aus den offiziellen Quellen runtergeladen. Allerdings habe ich schon öfter gehört, das der Film die Rechner zum Kochen bringt. Da gab es u. a. auch eine Diskussion hier im Forum. Soweit ich das verstanden habe, bringt der wohl eine heftig hohe Datenrate mit, die so manches OS X System bis an die Grenzen treibt.
    Ich hab an meinem System nichts wild umkonfiguriert - ganz einfach immer brav die Software-Aktualisierung drauf und gut ist. Damit sollte es eigentlich gehen, oder? Ich müsste mal bei Gelegenheit VLC installieren und schauen, ob's damit geht. QT soll ja durchaus auch nicht das performanteste Stück Mediasoftware sein ;)
    Ich denke mal, es hakt irgendwo in der Software. Ich kenne einen Mediadesigner/"Filmemacher" (im Sinne von Werbevideos), der sein ganzes HD-Material auf den 20" Alu iMacs mit Final Cut schneidet - ohne nennenswerte Probleme. Da ruckelt und stockt nichts... hätte ich jetzt so nicht erwartet ehrlich gesagt. Ok, das Rendern ins letztendliche Zielformat dauert halt ein wenig, aber das kann man ja per Batch über Nacht erledigen lassen ;)

    Naja, so langsam sehe ich (leider) auch das Unvermögen Adobes. Sei es die Probleme der Creative Suite mit SL, inkl. der Ankündigung KEINE Update für z. B. CS3 nachzuschieben oder die Tatsache, das man für OS X immer noch auf die 64 Bit Versionen wartet. Immerhin kündigt Adobe ja an, das CS5 dann wohl (endlich) auch in 64 Bit verfügbar sein wird...
     
  9. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Sowohl Adobe als auch Apple arbeiten bei den Pro-Apps noch mit Carbon, welches kein 64-Bit erlaubt. Erst wenn alles auf Cocoa portiert ist, sind auch 64-Bit-Apps möglich. Und bei den riesigen Softwarepaketen dauert das halt...
     
  10. skueper

    skueper Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    847
    Hm... ok - aber Cocoa gibt es doch nicht erst seit gestern bzw. SL sondern schon ein paar Jährchen länger oder? Dann stellt sich mir schon die Frage, warum Adobe (und auch Apple) die Portierung auf Cocoa nicht schon eher angestoßen hat. Oder hat man aus Rücksicht auf die PPC-Generation weiterhin auf Carbon gesetzt? Auf der anderen Seite ist doch wohl bekannt, wie rigoros Apple "alte Zöpfe" abschneidet und der Abschied vom PPC von der OS X Unterstützung her war doch wohl so sicher wie das Amen in der christlichen Kirche.

    Naja, ich muß ja nicht täglich mit den Adobe Produkten arbeiten und wenn, dann halten sich die Auslastungen bei mir doch in Grenzen.

    Edit:
    Hab übrigens nochmal versucht mit VLC "Home" anzusehen - auch nicht besser. An der Datei kann es eigentlich nicht liegen, die läuft auf anderen Rechnern einwandfrei. Vielleicht sollte ich doch mal meinen Mac plattmachen und frisch aufsetzen...
     
  11. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Viel schlimmer. Carbon ist als Notlösung für die Migration von OS9 auf OSX gedacht. Cocoa hingegen ist die Lösung für OSX - Und zwar von Anfang an, also noch zu PPC-Zeiten.
    Warum Apple und Adobe seit dem Erscheinen von OSX es nicht geschafft haben, auf Cocoa umzustellen, ist mir schleierhaft.
     
  12. dawiinci

    dawiinci Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    16.10.08
    Beiträge:
    329
    Würde ich auf jeden Fall machen. Auf einem Macbook (Alu) kann ich jedenfalls auch 1080p abspielen.
    Was du noch versuchen kannst ist den Film mit Plex abzuspielen [öffnen mit: Plex]. (www.plexapp.com) Der beste Player für HD-Material!
     
  13. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Kommt doch immer auf die Exporteinstellungen an.

    Ich kann auch Videos in 720p exportieren, die meinen 3GHz-Mac in die Knie zwingen.
     
  14. nydex

    nydex Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    19.01.07
    Beiträge:
    246
    Zum eigentlichen Thema:
    Ich habe Click2Flash installiert und nun gehts einigermaßen...

    Danke
     
  15. Monti

    Monti Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    30.10.07
    Beiträge:
    688
    Ging doch ums Abspielen und nicht exportieren, oder?
     
  16. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Genau darum ging es in meinem Beitrag. Falsch Exportiert -> Mac geht beim Abspielen in die Knie.
     
  17. chironex

    chironex Dithmarscher Paradiesapfel

    Dabei seit:
    07.09.08
    Beiträge:
    1.452
    Hatte mir am 23.07. den Film Home als .flv (Quicktime kann dieses Format nicht abspielen) gezogen und spiele es mit VLC ruckelfrei (max. 37% Prozessorauslastung lt. Aktivitaetsanzeige) auf einem 24" Monitor mit einer Aufloesung von 1920x1200 ab :-D
    (mit Macbook Pro 2,4Ghz und 8600M GT aus dem Jahr 2007)

    Groesse: 1,14 GB
    [​IMG]
     
    #17 chironex, 12.10.09
    Zuletzt bearbeitet: 12.10.09

Diese Seite empfehlen