1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Suffix automatisch ausblenden - per Ordneraktion oder anders?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von maxbook, 13.08.08.

  1. maxbook

    maxbook Granny Smith

    Dabei seit:
    20.06.06
    Beiträge:
    12
    Hallo.
    Ist es möglich eine Ordneraktion zu erstellen die mir automatisch von Dateien die ich in einen Ordner hinzufüge, Suffixe ausblendet?

    Suche schon lange danach, finde aber leider nichts entsprechendes.
     
  2. SteffenKömel

    SteffenKömel Morgenduft

    Dabei seit:
    23.08.07
    Beiträge:
    165
    würde mich auch interessieren. Des weiteren funktioniert die OS X interne option "Suffix ausblenden" bzw. "Hide Suffix" ziemlich schlecht bzw. nicht. Weiß da jemand, wie man das zum laufen bekommt? Das ist ja schon eine ganze Weile so, dass es nur bei jeder 20. Datei mal klappt mit dem Suffix ausblenden, wenn man die Datei speichert und diese Funktion aktiviert hat.
     
  3. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Hier findest du ein Script von Zettt.
    Wenn die SuFu nichts gefunden hat (wie so oft), dann verwende doch YubNub: Kürzel einrichten und alle AT-Thrreads zum Stichwort werden im Sauseschritt gefunden.
    Salome
     
  4. SteffenKömel

    SteffenKömel Morgenduft

    Dabei seit:
    23.08.07
    Beiträge:
    165
    OK, danke für die Antwort. Leider habe ich keinerlei Erfahrung mit AppleScripts. Die SuFu findet 0 zu "Hide Suffix" bzw "Suffix ausblenden". Mich würde vorallem interessieren, ob diese Funktion unter 10.6 einfach kaputt ist oder noch nie funktioniert hat oder was da der Plan ist. Kann doch nicht so schwer sein, dass in OS X zu fixen.
     
  5. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Du kannst dir ja durchlesen, was Zettt als "GUI Scripting" verlinkt hat.
    Oder den ScriptEditor (Apple ScriptEditor im Ordner Dienstprogramme) öffnen und mit ein wenig Experimentierfreude das angegebene Script eintippen oder kopieren. Im Programmordner hast du einen Ordner Script, dort hinein speicherst du das Script mit einem Namen, den du dir merken kannst (bzw., den du erkennst). Ich habe mir in diesen Ordner auch ein Alias des ScriptEditor-Programms gelegt, damit ich es nicht immer suchen muss.
    Ein falsches (schlecht geschriebenes) Script kann nichts anrichten, es wird einfach nicht ausgeführt. Wenn du aber den Code von Zettt kopierst, kann gar nichts passieren. Jedes Mal wenn du das Script öffnest (Doppelklick), wird der Befehl ausgeführt.
    Wie das Icon eines Scripts aussieht, siehst du im Ordner Scripts (vom System erzeugt), wen du einen der Ordner in den Beispielscripts öffnest.
    Die Befehle, die du mit Tastenkürzel erteilst (etwa  + I) sind auch nichts anderes, als Aufforderungen ein (bereits vorhandenes) Script auszuführen.
    Salome
     
  6. SteffenKömel

    SteffenKömel Morgenduft

    Dabei seit:
    23.08.07
    Beiträge:
    165
  7. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Nur dem System bereits bekannte (tatsächlich zu Programmen zugewiesene) Suffixe können abgeblendet werden. Irgendwelche "Fantasie-Suffixe" (sprich: String, Punkt, irgendwas... ) werden als normaler Name betrachtet, nicht als Suffix.
     
  8. SteffenKömel

    SteffenKömel Morgenduft

    Dabei seit:
    23.08.07
    Beiträge:
    165
    Wie jetzt? Also wenn ich z.B. eine JPG Datei speichere, dann kennst das System den Suffix, den der ist bei mir mit Vorschau verknüpft und kann den Suffix ausblenden. Hab ich das richtig verstanden?

    Allerdings hab ich hier ein Notensatzprogramm, wo auch klar ist, dass alle Dateien dieses Typs mit ebendiesem Programm zu öffnen sind. Da klappt das verstecken der Suffixe aber nie.
     
  9. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Korrekt. Ein Suffix ist erst dann ein "Suffix", wenn es einen Wiedererkennungswert hat.
    Ein Name wie zB "Datei.heppmfleppm" wäre (trotz "trennendem" Punkt!) ein ordinärer Name ohne ein Suffix, ergo kann nichts ausgeblendet werden. (Es sei denn eins deiner Proggis würde zufälligerweise solchen Kauderwelsch tatsächlich verwenden.)

    Möglicherweise ist der entsprechende Metadatensatz des Programms unvollständig oder fehlerhaft.
    (Wäre nicht das erste mal...)
    Wird die Art der Datei denn im Finder-Infodialog zuverlässig wie erwartet angezeigt?
    (Und ist die entsprechende Checkbox dort dennoch abgeblendet und nicht wählbar?)
     
  10. SteffenKömel

    SteffenKömel Morgenduft

    Dabei seit:
    23.08.07
    Beiträge:
    165
    Art wird korrekt dargestellt, also das richtige Programm angegeben.
    Den Suffix über die Checkbox zu verstecken funktioniert. Damit gibt es kein Problem. Mein Problem ist, wenn ich aus der Software heraus eine neue Datei speichere, wird der Suffix (obwohl entsprechende checkbox im Dialog angewählt ist) eben NICHT versteckt. Ich muss dann den Finder bemühen, zur Datei hin und über Info die Checkbox aktivieren - was ziemlich nervt, denn so geht es mit mehreren Programmen.
     
  11. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Wäre mir noch nicht begegnet. Sind vermutlich alles etwas ältere Programme, oder? Standardfrage: "Heute schon was aktualisiert?"
     
  12. SteffenKömel

    SteffenKömel Morgenduft

    Dabei seit:
    23.08.07
    Beiträge:
    165
    falsch. alle Programme sind aktuell. Das Notensatzprogramm wurde gerade diesen Monat erst geupdated. Also das kann nicht der Grund sein.
     

Diese Seite empfehlen