1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

sudo im Finder

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von AppLinguin, 12.11.09.

  1. AppLinguin

    AppLinguin Braeburn

    Dabei seit:
    03.03.08
    Beiträge:
    47
    Hi,

    gibt es eine Möglichkeit Dateien unter einem anderen Usernamen im Finder zu öffnen?

    Ich möchte also vom Finder aus eine Datei xy als anderer User öffnen und bearbeiten. Auf der Konsole mach ich das mit sudo ....

    Danke

    Stefan
     
  2. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.901
    Klar. Einfach den "schnellen Benutzerwechsel" verwenden.
     
  3. AppLinguin

    AppLinguin Braeburn

    Dabei seit:
    03.03.08
    Beiträge:
    47
    Sei mir nicht böse, aber das ist ja wohl "ein Pfurz mit Krücken"
     
    Chezar gefällt das.
  4. deloco

    deloco Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    14.11.07
    Beiträge:
    3.304
    Die Funktion habe ich auch schon öfter vermisst, geht aber sicher mit dem Terminal, wenn man weiss, wie man mit einem Terminal-Befehl eine Datei über den Finder öffnet…
    Habe da leider keine Ahnung, ich kopiere meist mittels "sudo cp" eine entsprechende Datei auf meinen Schreibtisch, ändere sie dann und kopier' sie wieder zurück…
    Wie man eine Datei direkt mit Root-Rechten öffnen kann weiss ich leider nicht…
     
  5. Der Paule

    Der Paule Königsapfel

    Dabei seit:
    26.05.07
    Beiträge:
    1.200
    Gäbe es nicht vielleicht eine Möglichkeit ein Apple-Script dafür zu entwickeln? Dieses dann, im Menü unter Finder->Dienste einzubauen? Weil an so einer Möglichkeit wäre ich auch interessiert. Und diese wäre wohl der einfachste und komfortabelste weg. Denke ich.

    Da sollten wir uns mal was überlegen. Allerdings hätte ich erst heute Abend Zeit, mal zu recherchieren ob das generell so möglich wäre.

    mfg
    paule
     
  6. peddy76

    peddy76 Gala

    Dabei seit:
    31.10.09
    Beiträge:
    48
    Dazu öffnet man das Programmpaket und sucht im Ordner MacOS nach einer Unix-Programmdatei mit dem Namen des Programms. Nun gibt man im Terminal "sudo" (und ein Leerzeichen) ein und zieht diese Datei in das Terminalfenster. Das Programm startet dann mit den geänderten Rechten. Aber Vorsicht: Der Befehl "sudo" ist nur für Benutzer mit Verwaltungsrechten erlaubt (siehe Systemeinstellungen unter "Benutzer").
     
  7. Der Paule

    Der Paule Königsapfel

    Dabei seit:
    26.05.07
    Beiträge:
    1.200
    Na, ich denke mal hier gehts um Dateien allgemein und nicht explizit nur um Programme.

    mfg
    paule
     

Diese Seite empfehlen