1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Suche TripWire-Pendant für OS X

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von SilentCry, 18.11.09.

  1. SilentCry

    SilentCry deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    3.831
    Mein Problem ist, dass ich mich frage, welche Dateien auf meinem NAS-RAID sich verändert haben. Willentlich oder unwillentlich (durch Fehlbedienung, Manipulation oder durch einen Fehler im NAS - das vermute ich nämlich.)

    Die Lösung wäre eine Applikation, die (meinetwegen manuell) periodisch aufgerufen Prüfsummen macht und mit bestehenden Prüfsummen (aus den vorherigen Läufen) vergleicht. Dann ein Log schreibt mit neuen respektive geänderten Dateien.

    Bei meiner Suche bin ich auf TripWire gestoßen. Nur... alle Hinweise, wie man das auf OS X zum Laufen bekommt sind entweder Dead Links oder in altgothischer Keilschrift von einem Legastheniker mit Hilfe eines besoffenen, eingekifften Gürteltiers, das er über die Tastatur gerollt hat, verfasst worden. Soll heissen: Ich verstehe kein Wort und eine Doktorarbeit wollte ich eigentlich nicht leisten sondern einfach eine App finden, bezahlen, installieren, nutzen.

    Irgendwelche Tipps? Gibt es einen vernünftigen TripWire-Port oder eine andere App, die das leistet? Wie gesagt, darf gerne auch Geld kosten.
     
  2. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Was spricht denn gegen den Macports TripWire-Port?
     
    SilentCry gefällt das.
  3. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Lack of research? :)
    Gruß Pepi
     
  4. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.901
    http://personalpages.tds.net/~brian_hill/checkmate.html
     
    SilentCry gefällt das.
  5. SilentCry

    SilentCry deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    3.831
    Hi - MacPorts sieht ja gut aus, aber entweder ich bin heute für alles zu müde oder... OK, das muss ich mir zuhause genauer ansehen. Ein einfaches TripWire.dmg wäre ja auch nicht spannend genug ;.)

    @Rastafari: Danke. Aber CheckMate habe ich schon gefunden aber das _liest_ sich in der Beschreibung zumindest als würde es nur eine selbst verwaltete (also vordefinierte) Liste von Systemfiles prüfen. Mein Ansinnen ist aber ein NAS regelmäßig zu checken.
     
  6. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Überfliege Kapitel 1 - 3. Das ist wirklich nicht allzu schwierig. ;)
     
  7. SilentCry

    SilentCry deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    3.831
    Endlich kommt wieder Linux-Feeling auf :)
     
  8. SilentCry

    SilentCry deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    3.831
    So.
    Ich bin heute extra früher aufgestanden und habe meinen Samstag Morgen mit Xcode, X11 und MacPorts verbracht. Ist nicht kompliziert.
    Den tripwire-Port zu installieren ist mit sudo port; install tripwire und einer Tasse Kaffee (besser zwei am Mac Mini) erledigt.

    Allerdings bezweifle ich, dass tripwire ohne GUI eine besonders gute Wahl ist. Leider (oder zum Glück) habe ich üblicherweise ein zu ausgefülltes Privatleben als dass ich Stunden mit der kruden Bedienung eines Kommandozeilentools verbringen will.

    Bei meiner Suche nach benutzbaren Alternativen bin ich leider nur auf das hier:
    http://www.macupdate.com/info.php/id/23168/supersfv
    gestoßen. Nur _ein_ Programm gibt es auf diesem Planeten, das Folder traversieren kann? Und bei der Anzeige nicht mal die Pfade mit einblendet? Es ist auch irritierend, dass SuperSFV beim ersten Lauf mit z.B. MD5 immer schon eine "erwartete Checksumme" angibt. Vielleicht verstehe ich was falsch, aber bei einem neuen File kann er keine Checksumme _erwarten_. Auch kann man ein Directory checken lassen, dann ein File (text) darin ändern und wenn man den Check nochmal ausführt ändert sich die erwartete Checksumme wie die reale und das File wird als "grün" markiert. Das bedeutet, man sieht eben NICHT, dass sich das File verändert hat.
    Ergebnisse speichern geht zwar, aber öffnet man diese Datei zeigt sie bei allen Files "Missing" an. Entweder kapier' ich was nicht oder die App tut nicht was sie soll. Leider habe ich zu viel Zeit mit "man tripwire" verbracht und bin schon am Sprung in heitere Wochenendeaktivitäten, daher kann ich nicht mehr testen.

    *Seufz*
    Anscheinend bin ich wieder mal mit meinem Ansinnen, viele Files (z.B. auf einem NAS) auf ihre Integrität zu prüfen, in eine Randgruppe eingetreten.Und eine GUI für Tripwire wäre wahrscheinlich ein Verbrechen gegen die Natur. Security muss kryptisch bleiben und denen vorbehalten, die tagelang Zeit haben, faktisch primitive Tasks möglichst kompliziert zu bewältigen.
    (Sorry, ich fühle leichte Bitterkeit - tripwire ist sicher ein spitzen Tool. Aber ich bin keine 16 mehr sondern habe neben meinem Job, der halt leider (?) nichts mit Systemadministration zu tun hat, ein Leben jenseits von Bildschirm und Kommandozeile und egal was Geeks und Freaks sagen: Wir haben 2009, nicht 1969 - eine GUI mit Checkboxen ist weder Hexenwerk noch eine Absage an Professionalität, im Gegenteil würde ich eher sagen dass es *unprofessionell* ist und zudem Lebenszeitverschwendung, mit manpages rumzurätseln wo wohl das Configfile liegt und wie es editiert werden muss um auf 10.0.1.1/nasshare alle files zu prüfen. Ich betone gerne, dass ich das KÖNNTE - bevor hier DAU-Sprüche und Elite-Talk gepflegt wird, nur _will_ ich mir die Zeit nicht nehmen, um anachronistische Prinzipe durch das dritte Jahrtausend zu "retten" - ich geh mit meiner Holden jetzt brunchen, so schaut's aus.)
     

Diese Seite empfehlen