Studentin: MacBook Pro 13 oder 15? Bitte um Hilfe

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von L_wask, 26.01.18.

Schlagworte:
  1. L_wask

    L_wask Erdapfel

    Dabei seit:
    26.01.18
    Beiträge:
    2
    Hallo ihr lieben,
    ich brauche euren Rat, denn ich kann mich absolut nicht entscheiden, ob ich mir ein 13,3" oder 15,4" Zoll MacBook Pro zulegen soll....
    Aktuell nutze ich ein 15,4 Zoll HP Notebook. Der ist mit einem Gewicht von über 2kg nicht gerade leicht, und da ich ihn in letzter Zeit echt oft mit in die Uni nehmen musste, habe ich gemerkt wie unhandlich, ich das Ding eigentlich finde.
    Also stand fest: ich investiere in was kleineres leichteres und bitte auch passend zu meinem iPhone.
    Das MacBook Pro sollte es werden, 13,3" war eigentlich klar, bis ich dann davor stand und dachte: Ist das winzig!

    Ich war bin mega unsicher, ob ich auf Dauer an dem kleinen Bildschirm arbeiten kann... und jetzt sitze ich hier und weiß nicht, ob es ein 13er oder 15er werden soll.

    Ich möchte auf dem MacBook sowohl Bachelor- als auch Masterarbeit verfassen. Auch beruflich schreibe ich viel und nutze permanent Word und PP. Oft sitze ich den ganzen Tag vor dem Bildschirm (daher dachte ich an das 15er). Aber... ich möchte das Notebook auch gerne komfortabel mit in die Uni und zu Terminen mitnehmen können.
    Es soll allerdings mein einziges Gerät werden. Heißt, ich möchte mir keinen extra Monitor anschaffen... und trotzdem auch mal ne Serie auf dem MacBook anschauen.

    Was meint ihr? Ist das 13er genauso komfortabel für lange davor sitzen, arbeiten, Videos schauen etc wie ein größerer Bildschirm? Oder lohnt sich doch eher ein 15er, trotz schlepperei? Passt der bei euch so in die Tasche oder habt ihr doch nochmal eine zweite für das MacBook mit?

    Danke und liebe Grüße!
     
  2. m4d-maNu

    m4d-maNu Pfirsichroter Sommerapfel

    Dabei seit:
    29.01.10
    Beiträge:
    12.545
    Vor Jahren bin ich von einen 15,4" Laptop auf ein 13,3" MBA umgestiegen. Ich habe es bis heute nicht bereut und darauf habe ich auch meine Abschlussarbeit geschrieben. Beruflich bin ich nun auch oft Unterwegs und habe dann nicht nur den Firmen Laptop mit 15,4" dabei sondern auch mein MBA mit 13,3", damit ich im Hotel mal gemütlich einen Film anschauen kann ohne extra eine externe Festplatte mit mit dabei zu haben oder auf den Firmenlaptop Private Daten abzulegen.. Funktioniert schon, wobei hier natürlich ein größerer Bildschirm eigentlich besser wäre aber zur Not tun es dei 13,3" auch.

    Wenn es zum iPhone passen muss, wärst du aber vermutlich mit einen MacBook das 12" hat besser bedient. Denn das gibt es in allen Farben wie es auch die iPhones gibt, Leitungsmäßig dürfte es dir auch vollkommen langen, nur wird dir die 12" zu klein sein, wenn es dir die 13,3" schon sind.


    Kommt wohl sehr auf die Tasche an oder? Ich als Mann schleppe keine riesige Tasche mit mir herum wo ich dann darin alles mögliche rein werfe um den Tag zu überstehen, wie es so mache Frau gerne macht. Bin ich Beruflich Unterwegs, ist es eigentlich egal, denn dann habe ich sowie so mehre Taschen dabei, da kommt es auf 1 mehr nun auch nicht mehr wirklich an.
     
  3. MFKCNE

    MFKCNE Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    14.08.13
    Beiträge:
    260
    Ich nutze mein Macbook Pro 15 Zoll auch fürs Studium, muss aber ganz ehrlich sagen, dass ich in die Vorlesungen nur mein iPad mit Bluetooth Tastatur mitnehme, weil mir die 15 Zoll einfach zu groß und schwer sind.

    Was die Tasche angeht, kommt das Macbook (wenn ich ws doch mal mitnehme, zB in die Bib) einfach in ein Fach des Rucksacks.
     
  4. pjfry

    pjfry Riesenboiken

    Dabei seit:
    16.06.10
    Beiträge:
    287
    Also ich habe lange as 12 Zoll Macbook verwendet. Ich habe darauf auch einige wissenschaftliche Arbeiten geschrieben und auch im Büro war es mein Arbeitsplatz-Notebook. Mir hat das Display komplett gesagt.

    Da ich beruflich auch viel unterwegs bin, genieße ich es ein solch kleines Notebook zu haben. Es ist super mobil und einfach genial.

    Warum ich es dann doch vor ca. 10 Monaten gegen ein 15 Zoll MacBook Pro getauscht habe liegt daran, dass ich 1) damit nun auch meine Windows PC für Gaming ersetzt habe und auch unterwegs nun Video schnitt betreibe und dafür waren mir 12 Zoll zu klein.

    Aber für den von Dir angegeben Zweck, empfinde ich das 12 Zoll immer noch mehr als ausreichend. Gerade auch zum Serien schauen wenn ich unters bin im Zug verwende ich es gerne.

    Ich würde daher zum 12 bzw. 13 Zoll greifen

    Benny
     
  5. double_d

    double_d Moderator Apple-Services + Software
    AT Moderation

    Dabei seit:
    08.03.12
    Beiträge:
    5.452
    Ich würde grundsätzlich auch zum 13'' tendieren, da es einfach viel handlicher ist und sicherlich auch ein Weilchen länger nutzbar ist, was den Akkuverbrauch angeht.
    Nebenbei sind die 13'' Geräte weniger anfällig für etwaige Grafikprobleme, da sie nicht über eine dedizierte Grafikkarte verfügen.

    Für die Arbeit Zuhause lässt sich aber doch bei beiden Varianten problemlos ein Bildschirm anschließen. Somit hätte man für die heimische Arbeit eine Bildschirmgröße nach Wahl. ;)

    Bezüglich Office solltest Du allerdings wissen, dass die Programme sich von Nuancen bis hin zu erheblichen Funktionseinbußen auf dem Mac zum Office auf Windows unterscheiden. Das wird in jedem Fall eine Umgewöhnung. Und u. U. benötigst Du spezielle Software für die Uni, die es für den Mac nicht gibt?
    Von daher würde ich bei der Wahl eines MacBooks zumindest die Festplattengröße und den Arbeitsspeicher noch mit in die Überlegung einbeziehen, so dass später, falls notwendig für Office auch Windows über Bootcamp realisiert werden kann.
    Das würde dann auch wieder für den 13'' Zöller sprechen, da der mit einem Ausbau an FP und RAM einfach preislich besser dasteht, als der 15'' Zöller. Als Studentin hat man vielleicht nicht unendlich Geld zur Verfügung. ;)

    /edit
    Ok, das habe ich irgendwie nicht registriert. Halte das aber für ziemlich unklug, es auszuschließen.
    Eine maximale Bildschirmgröße von 15'' auf Dauer für längere Arbeiten zu benutzen, wäre mir viel zu anstrengend.
    Bei Exceltabellen oder auch Präsentationen ständig zu scrollen und keine zwei Blätter nebeneinander legen zu können...ich weiß, da ist jeder anders. Aber einen 24'' FullHD Monitor, der zum Arbeiten allemal ausreicht, ist auf jeden Fall günstiger, als von 13 auf 15 Zoll beim MacBook zu gehen. ;)
     
    #5 double_d, 26.01.18
    Zuletzt bearbeitet: 26.01.18
  6. kolvi

    kolvi Starking

    Dabei seit:
    08.08.17
    Beiträge:
    218
    Ich bin mit meinem 13" MacBook Pro recht zufrieden und arbeite damit auch im Videobereich (FCPX) - allerdings nicht den ganzen Tag lang, da ich noch andere Geräte zur Verfügung habe...
    Von der Größe des Bildschirms aus für WORD&Co sicherlich ausreichend.
    Ausschlaggebend für mich war, daß die kleinere Größe besser in eine Tasche passt (incl. größere Handtasche meiner Frau), leicht ist es dazu.
     
  7. Easytiger

    Easytiger Carola

    Dabei seit:
    03.12.10
    Beiträge:
    112
    Kann dir auch nur das 13" empfehlen. Ich selber habe auf dem Gerät sowohl meine Magisterarbeit als auch meine Doktorarbeit sowie rund 20 Publikationen geschrieben. Es war gefühlt nie zu klein. Meistens schreibe ich mit Scrivener, aber auch für Word und so ist der Bildschirm vollkommen ausreichend. Ich schleppe mein Gerät mit ihm Rucksack und habe eine kleine Stoffhülle drum, passt alles super.
    Das 15" wäre mir zu unhandlich, mal abgesehen vom Preis.
     
  8. L_wask

    L_wask Erdapfel

    Dabei seit:
    26.01.18
    Beiträge:
    2
    Vielen Dank für die bishergen Antworten, das war schon mal sehr gut ein paar Erfahrungen und Einschätzungen zu hören.
    Schätze, dann läuft es wohl doch auf ein 13" hinaus ... :)
     
  9. Dx667

    Dx667 Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)

    Dabei seit:
    26.11.17
    Beiträge:
    410
    Ich empfehle dir auch das 13er.
    Solltest du merken das es für langes arbeiten doch nicht reicht hast du zuHause/im Büro noch immer die Möglichkeit einen externen Bildschirm dran zu hängen.
     
  10. franky273

    franky273 Damasonrenette

    Dabei seit:
    08.06.17
    Beiträge:
    489
    Ich seh es genauso, für leicht und mobil würde ich sogar auch zum 12“ tendieren, das 13“ ist aber ein guter Kompromiss aus Leistung und Mobilität. Das 15“ ist schwerer als es aussieht. Jeden Tag mit mir rumschleppen wollte ich das nicht, und das sag ich als überzeugter 15“ Besitzer.