1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Studentenalltag - optimale Nutzung

Dieses Thema im Forum "Officeanwendungen" wurde erstellt von mr_orange, 23.11.09.

  1. mr_orange

    mr_orange Gloster

    Dabei seit:
    03.08.09
    Beiträge:
    60
    Hallo Leute,

    da ich noch nichts derartiges hier gesehen habe, öffne ich mal einen Thread in dem ihr (insbesondere Studenten und Schüler) eure Fragen und Lösungen, zur optimalen Nutzung eueres Mac mit "wissenschaftlicher Arbeit" oder Dokumentverwaltung und so weiter, posten könnt.

    Beispiele könnten sein:
    -Dokumentverwaltung (Wie ordnet ihr eure Dokumente? Scannt ihr alles ein oder digitalisiert ihr eure Blätter?Wie? Womit? etc.)
    -Kompatibilität (Wie geht ihr mit externen Daten um, bzw. wie gleicht ihr eure Daten mit Speichersticks etc. ab, was ist mit Windowsdatein?)
    -Internetquellen (Speichert ihr wichtige Quellen als PDF?)

    Es gibt noch etliche andere Sachen die Ihr hier posten könnt, allgemein gesagt alles was euch den Studentenalltag bezüglich des Arbeitens am Mac leichter macht, dazu gehören Programme aber auch einfach Tipps und Tricks.

    Eine Berücksichtigung des doch recht knappen Studenten-Budgets wäre natürlich toll.


    So ich fange mal an:


    Zur Dokumentverwaltung:

    Momentan arbeite ich noch mit dem Finder, dies scheint mir jedoch auf die Dauer recht chaotisch.
    Eine Möglichkeit wäre Yep2 (http://www.ironicsoftware.com/yep/index.html):
    Das ist eine Art Itunes oder IPhoto für Dokumente und mit 30 Euro recht erschwinglich.


    Frage: wie gleicht ihr Daten von eurem Stick zum Mac und andersrum ab?
    Dabei wäre mir wichtig das ich den Stick weiterhin noch auf einem Windows PC nutzen kann und nur abgeglichen wird wenn ich den Befehl gebe. (So dass ich alle Dokumente auf dem Stick und der Festplatte habe)
     
  2. fotolli

    fotolli London Pepping

    Dabei seit:
    04.01.09
    Beiträge:
    2.041
    Dokumentenverwaltung:

    Ich arbeite seit meiner Schulzeit (Abi vor 16 Jahren) folgendermaßen:

    1. Eine klare Ordnerstruktur als Basis. Die ist dann betriebssystemunabhängig und auch softwareunabhängig.
    Wichtig: Auf der ersten Ebene nicht mehr als 15 Ordner, sonst wird es unüberschaubar (z. B. Schule, Uni, Finanzen, Persönliches, PC, ebooks, usw.)

    2. Alle wichtigen Schriftstücke werden von mir als durchsuchbare PDF eingescannt.
    Die klare Struktur ermöglicht es, in Dateien gezielt zu stöbern. Durchsuchbare PDF haben den Vorteil, dass Spotlight o. ä. sie direkt finden. Ich empfinde das als ideale Kombination.
    Im Zuge des Umstiegs auf den Mac habe ich entweder Dateien in PDF verwandelt oder nutze die Win-Software nach wie vor unter Parallels.

    PDF haben den Vorteil, dass sie auf allen Systemen anzeigbar sind, und wunderbar kommentiert werden können. Gerade für Skripte usw. von großem Nutzen.



    Synchronisation

    Auf dem Mac mit Chronosync. Geniales und sehr zuverlässiges Synchronisierungsprogramm. Kann so automatisiert werden, dass es bei Anstecken des USB-Sticks automatisch synchronisiert.
    Schau Dir auch mal die Dropbox an. www.dropbox.com Für die gerade aktuellen Dateien einfach nur klasse.
     
  3. Teo

    Teo Schweizer Glockenapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    1.380
    @fotolli, darf man fragen wie genau du die PDF-Scans durchsuchbar gemacht hast? Ich habe lange nach einer erschwinglichen OCR-Software gesucht, bin aber leider nicht wirklich fündig geworden.
     
  4. Samir2602

    Samir2602 Fießers Erstling

    Dabei seit:
    12.03.09
    Beiträge:
    127
  5. philo

    philo Roter Stettiner

    Dabei seit:
    13.10.04
    Beiträge:
    973
    zum Abgleich von Mac und Stick kannst du AASync nehmen. In der kostenlosen Version kann es nur lokale Ordner syncen, aber das reicht ja für den USB Stick. Wenn man einen Dropbox Ordner synct, hat man ein schönes Backup (Dropbox on Mac, Dropbox-Online, USB-Stick). dazu noch ab und zu Time Machine.
     
  6. fotolli

    fotolli London Pepping

    Dabei seit:
    04.01.09
    Beiträge:
    2.041
    Ich habe mir mal für Windows den Fujitsu ScanSnap Scanner gekauft. Bei dem war Adobe Acrobat Standard dabei. Der Nuance PDF-Converter Pro kann das auch. Leider auch nur unter Windows. Ich bin aber sicher, dass es auch für den Mac entsprechende bezahlbare Programme gibt. Ich kann Dir jedenfalls empfehlen, gleich einen richtig guten Dokumentenscanner zu kaufen, der Acrobat dabei hat. Es gibt allerdings z. b. auch diesen Scanner hier ohne Acrobat und damit günstiger. Durchsuchbare PDFs fallen da wohl auch raus.
     
  7. Tobias Scholze

    Tobias Scholze Apfeltalk Entwicker
    AT Redaktion

    Dabei seit:
    15.07.09
    Beiträge:
    1.535
    also ich muss mal sagen ich bin da doch von unseren Professoren verwöhnt:

    - alle Scripte als PDFs (inkl. Sprungmarken)
    - collob. working für Projekte / Praktika via Google Docs / Wave
    - iCal für Stundenplan und Abgabetermine syncronisiert via Google Calendar
    - Zugang zu SafariBooks, so spart man sich Bücher zu kaufen und diese einzuscannen um Dinge zu verwenden...

    Gruß
    Tobias
     
  8. fotolli

    fotolli London Pepping

    Dabei seit:
    04.01.09
    Beiträge:
    2.041
    Ich sehe gerade, dass PDFPen schon in der kleinen Version "basic ocr" beherrscht. Das könnte also durchaus für das Gewünschte reichen.
     
  9. Samir2602

    Samir2602 Fießers Erstling

    Dabei seit:
    12.03.09
    Beiträge:
    127
    TO-DO-List:
    http://culturedcode.com/things/ (Benutzte ich selbst)
    http://www.potionfactory.com/thehitlist/
    http://www.anxietyapp.com/

    Hier gibt es einige Interressante Freeware Programme zu dem Thema "Büro und Organisation" (Studium gehört mit dazu finde ich): http://www.free-mac-software.com/office/

    So findet man hier zum Beispiel das Programm Schoolhouse welches für Schüler und Studenten ist, die ihren alttag organgisieren wollen und ihre noten parat haben müssen: http://www.free-mac-software.com/schoolhouse/
     
  10. thexm

    thexm Beauty of Kent

    Dabei seit:
    21.09.08
    Beiträge:
    2.171
    Ich nutze auch Things, aber das "The Hitlist"-App sieht ja noch besser aus... Schade, dass es dazu keine iPhone-Applikation gibt.

    mfg thexm
     
  11. Samir2602

    Samir2602 Fießers Erstling

    Dabei seit:
    12.03.09
    Beiträge:
    127
    Hab das damals mit im MacHeist packet bekommen. Die Sync mit einem iPhone app ist in arbeit. Steht so auf der seite und im Programm (dort gibt es schon einen Eintrag dafür).
    Hab mich aber dann für Things auf grund der guten bewertung von Personen und fachzeitschriften entschieden. haupt grund war aber die möglichkeit mit meinem iphone zu syncen
     
  12. mr_orange

    mr_orange Gloster

    Dabei seit:
    03.08.09
    Beiträge:
    60
    Drop Box ist schonmal eine super Sache.
    Wie sieht das denn aus, tappt man da schnell in die Kostenfalle? wenn man über 2 GB ist wird dann automatisch eine Rechnung geschickt oder ist das alles seriös und man wird drauf hingewiesen und muss noch mal extra akzeptieren etc.?
    Die Variante mit dem Scanner ist leider zu teuer für mich.
    Aber schön das sich so viele beteiligen :)
     
  13. fotolli

    fotolli London Pepping

    Dabei seit:
    04.01.09
    Beiträge:
    2.041
    Die größere Dropbox muss man richtig buchen. Automatisch passiert da nichts, glaube ich. Ich sehe da jedenfalls keine Kostenfalle. Das Team macht einen äußerst seriösen Eindruck auf mich, aber das ist natürlich rein subjektiv.

    Bezüglich "ToDo" kann ich auch "Toodledo" empfehlen. Ist ein Gratisdienst und es gibt reichlich iPhone-Apps, die damit synchronisieren. Weiterhin lässt sich die Toodledo-Aufgabenliste wunderbar in die persönliche Startseite von iGoogle integrieren.
     
  14. mr_orange

    mr_orange Gloster

    Dabei seit:
    03.08.09
    Beiträge:
    60
    Things sieht auch echt super aus !
    Muss mal schauen ob mir das knapp 50 € wert ist

    Was jetzt noch perfekt wäre, wäre ein Tool, welches Termine und Prüfungen etc. auf dem Desktop anzeigt und dass möglichst schlicht.
     
  15. JOKER

    JOKER Damasonrenette

    Dabei seit:
    04.12.04
    Beiträge:
    494
    Termine und Prüfungen kannst du doch in iCal eintragen.
    Anzeigen kannst du dir das auf dem Desktop mit GeekTool.
     
  16. mr_orange

    mr_orange Gloster

    Dabei seit:
    03.08.09
    Beiträge:
    60
    GeekTool hat ich mir auch schonmal angeschaut jedoch hat mich das programmieren abgeschreckt.
    Will eig. einfach die nächsten 3 Termine aus dem Kalender Home und School auf dem Desktop (ohne das man drauf klicken kann) und das ganze mit möglichst schöner und schlichter Optik
     
  17. Frankplanlos

    Frankplanlos Stechapfel

    Dabei seit:
    21.04.07
    Beiträge:
    157
    probier mal
    http://www.icalviewer.com/
    wenn du es nicht kaufst, siehst du 2 Wochen lang einen roten Balken der dann aber verschwindet :).
    Gruß
    Frank
     
  18. JOKER

    JOKER Damasonrenette

    Dabei seit:
    04.12.04
    Beiträge:
    494
    dann nimm Stattoo !
     
  19. Samir2602

    Samir2602 Fießers Erstling

    Dabei seit:
    12.03.09
    Beiträge:
    127
    Hab gerade gesehen dass Schoolhouse nicht mehr kostenlos ist: http://www.schoolhouseapp.com/
    Die App wurde aber sehr stark weiter entwickelt. Hatte damals version 1 meine ich.
     
  20. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Sieh' dir ebenfalls Omnifocus an. Ist flexibler als Things, meine Wahl (nach längerer Hitlist-Benutzung).
    Das sind übrigens GTD-Programme, Todo-Apps sind meiner Begrifflichkeit nach etwas anderes.

    @Samir2602: zu deinem anderen Thread. Devonthink steht über den anderen Programmen, soll heissen es bietet wesentlich mehr Features.
     
    saw gefällt das.

Diese Seite empfehlen