[Mac App Store] Stornierung einer Stornierung möglich?

wavelow

Gascoynes Scharlachroter
Mitglied seit
09.09.14
Beiträge
1.535
Ich habe im App Store gratis eine Software mit "In-App-Käufen" geladen. Also die Soft war kostenlos, die volle Version habe ich dann später als In-App-Kauf getätigt.

Im Zuge einer einer kleinen Testreihe an neuer Software hatte ich einige Käufe im App Store wieder storniert. Das klappte auch alles wunderbar. Leider rutschte mir eine Soft dazwischen die ich eigentlich behalten wollte. Nun kann ich diese zwar immer wieder als Freie Version laden und nutzen aber keine In-App-Käufe mehr tätigen.

Ich habe erstmal den Apple Support angeschrieben. Die Antwort kann erfahrungsgemäss aber einige Zeit dauern.

Wie ist das denn generell mit zurückgegebener Software im App Store? Wie es aussieht, kann man die nach einer Rückgabe später nicht mehr mit dieser Apple-ID einkaufen. Ist nicht optimal. Denn ich kann meine Meinung ja später einmal ändern oder die Software hat sich dementsprechend weiter entwickelt, dass sie einem dann doch passt usw.
 

Macbeatnik

Golden Noble
Mitglied seit
05.01.04
Beiträge
32.823
Bietet das Programm denn nicht die Funktion Verkäufe wiederherstellen( oder ähnlich) an?
 

NorbertM

Königin Louisenapfel
Mitglied seit
03.01.15
Beiträge
7.792
Im Zuge einer einer kleinen Testreihe an neuer Software hatte ich einige Käufe im App Store wieder storniert.
Es gibt keine Testkäufe im Appstore, du "spielst" da auf Kosten Anderer. Normalerweise führt das dazu, dass die Rückgabemöglichkeit bei künftigen Käufen durch einen entsprechendem Hinweis ausgeschlossen wird.

Vielleicht können die Entwickler aber auch erneute Käufe sperren, es geht schließlich zu ihren Lasten.
 

Marcel Bresink

Tiefenblüte
Mitglied seit
28.05.04
Beiträge
6.420
Wie willst du es denn sonst testen?
Die meisten Entwickler bieten für komplexere Apps Testversionen der Software auf ihrer eigenen Webseite an. Sie dürfen allerdings nicht in der App Store-Produktbeschreibung auf eine solche Testversion hinweisen, da Apple das verbietet. Es ist also leider nötig, das selbst nachzuprüfen.

Generell muss man das "Testen" einer App durch grundlosen Rücktritt vom Kaufvertrag als asoziales Verhalten einstufen, wie NorbertM schon angedeutet hat. Der betroffene Entwickler muss Apple für jeden nicht zustande gekommenen Verkauf 30% zahlen. (@NorbertM: Sperren können Entwickler nicht. Sie wissen ja noch nicht einmal, wer die App gekauft hat.)

Der grundlose Rücktritt vom Kaufvertrag ist bei digitalen Downloads gesetzlich nicht vorgeschrieben. Es gibt nur zwei Fälle, in denen das möglich ist:
1) Der Verkäufer ist seiner Belehrungspflicht nicht nachgekommen, vor dem Kauf darauf hinzuweisen, dass bei digitalen Downloads kein Rückgaberecht gewährt wird.
2) Der Verkäufer gewährt freiwillig ein Rückgaberecht.

Apple verwendet Punkt (2), aber nur so lange, wie ein Kunde das nicht zu oft nutzt.

Die Stornierung eines App-Kaufs ist formal die einseitige Kündigung des Nutzungsvertrags auf Lebenszeit, was technisch durch eine Sperre dieser Apple-ID realisiert wird. Es ist normalerweise nicht vorgesehen, diesen Vertrag dann doch wieder abzuschließen, um die Sperre aufzuheben.
 

Lievo

Carola
Mitglied seit
08.05.10
Beiträge
112
Digitale Produkte kann man einfach nicht testen. Sonst könnte man die ja nutzen und wenn man sie nicht mehr benötigt „zurück geben“.... Wenn die Entwickler eine Testversion oder so anbieten ok. Sonst nicht.
 

wavelow

Gascoynes Scharlachroter
Mitglied seit
09.09.14
Beiträge
1.535
Generell muss man das "Testen" einer App durch grundlosen Rücktritt vom Kaufvertrag als asoziales Verhalten einstufen, wie NorbertM schon angedeutet hat. Der betroffene Entwickler muss Apple für jeden nicht zustande gekommenen Verkauf 30% zahlen. (@NorbertM: Sperren können Entwickler nicht. Sie wissen ja noch nicht einmal, wer die App gekauft hat.)
Aha. Ich sehe es eher als asoziales Verhalten, dass ich erst Geld bezahlen muss um eine entscheidende Funktion oder ganze Software überhaupt erst ausprobieren zu können. Die App um die es hier geht gibt es nicht als Einzeldownload auf irgendeiner Software sondern nur im App Store von Apple. Zudem wollte ich die Soft ja behalten. Ich als Kunde habe keine Ahnung ob und wie der wer im Hintergrund vergütet wird oder nicht.

Es gibt keine Testkäufe im Appstore, du "spielst" da auf Kosten Anderer. Normalerweise führt das dazu, dass die Rückgabemöglichkeit bei künftigen Käufen durch einen entsprechendem Hinweis ausgeschlossen wird.
Zunächst habe ich schon ein nicht unerhebliches Vermögen im App Store von Apple gelassen im Laufe der Jahre. Da nehme ich mir eben auch das Recht heraus, einige Apps auszuprobieren. Ich mache das schon sehr lange so und es gab nie ein Problem. Ich mache das nicht oft aber wenn, dann gleich im Paket weil ich mir dann die Zeit nehme einige Angebote zu testen. Bei vielen Apps ist es sonst unmöglich heraus zu finden ob sie das versprechen was sie halten. Meistens halten sie es ja nicht.

Auf dem "klassischen" Softwaremarkt bietet nahezu jeder Entwickler eine Testversion oder Testzeit an. Das ist im Apple Store halt nicht vorgesehen. Mir das asoziales Verhalten vorzuwerfen, was ich als völlig natürlich empfinde, na ich weiss nicht.


Ich werde ja nun hoffentlich sehen ob ich die Gnade bekomme mein Geld nochmal los zu werden.
 
  • Like
Wertungen: fotostudio1