1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Steve schläft schlecht, bis zu 1,45 Millionen iPhones "Vermisst"

Dieses Thema im Forum "iPhone" wurde erstellt von DesignerGay, 30.01.08.

  1. DesignerGay

    DesignerGay Danziger Kant

    Dabei seit:
    27.07.07
    Beiträge:
    3.897
    Habe gerade 2 interessante Artikel über 1.450.000 vermisste iPhones gefunden.

    Da kann Steve sicherlich nicht mehr gut schlafen wenn er daran denkt wieviel Geld Apple da durch die Lappen geht. Dies wird wohl auch ein Grund für den Wertverlust der Apple-Aktie sein.
    Mehr als 25% der in den USA verkauften iPhones fanden nicht den Weg zu At&T, sie sind überall auf der Welt zu finden, hautsächlich in Asien und in Europa und werden dort unlocked, mit Proviedern die keinen Verrag mit Apple abgeschlossen haben, betrieben.
    Da Apple von At&t für jeden iPhonevertrag 240$ ( 10$ pro Monat für 24 Monate) bekommt, beläuft sich der momentane Schaden für Apple auf ca. 240.000.000$ für die nächsten 2 Jahre, und dieser Betrag wird mit jedem Monat größer werden.

    Ich finde wir hier on Apfeltalk sollten uns alle auf die Suche machen nach "verlohrenen" iPhones, jeder der eines "gefunden" hat, oder weiss wo sich eines dieser iPhones "versteckt" hat sollte sich bitte bitte bei Steve melden damit dieser weiss wo sich seine Lieblinge befinden.

    Lasst und die Aktion "Guter Schlaf für Steve, findet die vermissten iPhones" starten.


    PC-World

    Information Week

    Hier noch ein Bild von Steves vermisstem Liebling:
     

    Anhänge:

    #1 DesignerGay, 30.01.08
    Zuletzt bearbeitet: 30.01.08
    yoshi007 gefällt das.
  2. Deacon Frost

    Deacon Frost Gloster

    Dabei seit:
    25.06.07
    Beiträge:
    65
    steht diese Rechnung wirklich so im Artikel? So ein Schwachsinn ;)

    Nicht dass ich es fuer gut heissen wuerde, aber nicht jeder, der eine MS Office Raubkopie hat, wuerde auch MS Office kaufen, wenn er die Kopie nicht haette. Denke nicht, dass jeder ein iPhone kaufen wuerde, wenn es nur per AT&T ginge, vor allem in Laendern, wo das iPhone noch gar nicht released ist. Folglich machen sie doch trotzdem noch genug Kohle....
     
  3. MacMan2

    MacMan2 Gast

    Es ist schon eine Frechheit die Apple sich da erlaubt hat. Nun ja die Provider hätten nicht mitmachen brauchen aber sie waren gierig, so wie die Telekom, die bis vor kurzem gerade mal mit 70.000 iphones aufwarten konnte. Mich erfreuen Ergebnisse dieser Art denn sie zeigen das die Kunden nicht zu allem bereit sind nur um ein Produkt von Apple besitzen zu dürfen.
    Darüber hätte Apple sich im Vorfeld klar drüber sein müssen das nicht alle zu den Exklusiv-Providern wechselt um noch in zwei Jahren den Hals von Apple mit süßen Dollars vollzustopfen.
    Am besten wäre es gewesen so wie es jeder Anbieter von Mobiltelefonen macht, für jeden Provider zugänglich da hätten sie auch in Deutschland mehr verkauft.
    Für mich ist es ein schöner Erfolg gegen die Telekom denn die Kunden haben entschieden nicht auf den Zug aufzuspringen und lieber die "illegalen" und "verlorenen" iphones zu nutzen als einen Vertrag zu bedienen wo sie möglicherweise drei oder vier iphones in der Zeit hätten kaufen können.
    Die Preispolitik von Apple ist nun mal auch eine ziemliche Frechheit unabhängig vom iphone. Währungen und Kurse sind denen ein Fremdwort. Apple TV ist so ein Beispiel wo man sich noch versucht auf dem deutschen Markt gesund zu stoßen und nicht bereit ist den Preis entsprechend anzupassen.

    MacMan2
     
  4. soulride

    soulride Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    14.06.05
    Beiträge:
    382
    Was hat das bitte mit dem Kursverlust zu tun? Da kennt sich jemand aus... Das ein großer Teil der iPhones geknackt wurde ist schon lange bekannt, auf die Aktien hatte das keinen Einfluss. Eher der Börsencrash letzte Woche, da ging der Kurs wie so viele andere schlagartig runter. Wirtschaftlich gesehen, gehts der Firma blendend, unlocked iPhones hin oder her. Schließlich verdienen die auch an diesen iPhones, eben nur nicht so viel. Und was ist daran verwerflich, das Maximum an Gewinn abgreifen zu wollen? Apple ist nicht die Wohlfahrt und hat ganz sicher auch nicht die Billigkäufer im Ziel. Ob eienm das passt, kann ja jeder selbst entscheiden.
     
  5. yoshi007

    yoshi007 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    11.291
    Cool, also der Artikel!:p
    Sind ja schon sehr viele Geräte finde ich...
     
  6. DesignerGay

    DesignerGay Danziger Kant

    Dabei seit:
    27.07.07
    Beiträge:
    3.897
    Was ist an dieser Rechnung Schwachsinn?? Im Artikel wird von 1.000.000 als tatsächliche Größe ausgegangen, und da Apple, wie ja allgemein bekannt ist, 10$ für jeden Vertrag (iPhone + AT&T) pro Monat der Vertragsdauer bekommt. 10 * 12 * 2 * 1.000.000 = 240.000.000, was ist da dran falsch??

    @soulride

    ich sagte: Das wird wohl AUCH ein Grund sein...., ich sagte nicht das es der EINZIGE ist, klaro ist der Zusammenbruch's der Hauptauslöser des Wertverlustes am Aktienmarkt. Aber das Gegenteil hast Du in Deinem Beitrag nicht angeführt. Ich lasse mich gerne belehren, aber nicht Dumm von der Seite anmachen.
    Des weiteren scheinst Du den Anteil an Ironie nicht in meinem Beitrag verstanden.
     

Diese Seite empfehlen