• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.
Apfeltalk Weihnachtsbanner

Steve Jobs Bio

IAppleI

Weigelts Zinszahler (Rotfranch)
Mitglied seit
17.09.12
Beiträge
247
Hallo,
Ich muss demnächst so ca 1 Stunde und 30 min täflich 2 mal mit den Bus fahren ( 10 Wochen Lag)

Ich will mir ein Buch besorgen.

Zuerst dachte ich ein Linux buch.

Dann kam mit aber die Biografie von Steve Jobs!

2 meiner arbeitskolegen haben es schon gelesen und sind begeistert von dem buch und den Leben von Steve.

Habt ihr das Buch schon gelesen ?
Wenn ja: Ist es interessant und schön zu lesen ;) und hatt es euch gefallen !

MfG,
IAppleI
 

Kojak19

Hochzeitsapfel
Mitglied seit
13.10.09
Beiträge
9.267
Wenn man sich für Steve und die Geschichte von Apple interessiert, ist das imho Buch die erste Wahl.
Gut geschrieben, liest sich flott und angenehm und es gibt eine ordentliche Portion Hintergrundwissen.

Klare Kaufempfehlung.
 

pxian

Golden Delicious
Mitglied seit
11.02.10
Beiträge
10
Ist eigentlich die deutsche Taschenbuchausgabe gegenüber der gebundenen bezüglich Übersetzungsfehlern (Silikon, Sprengstoff, ...) nochmal überabreitet worden?
 

IAppleI

Weigelts Zinszahler (Rotfranch)
Mitglied seit
17.09.12
Beiträge
247
was is mit silikon und Sprengstoff ???????????? xD
 

IAppleI

Weigelts Zinszahler (Rotfranch)
Mitglied seit
17.09.12
Beiträge
247
oh xD

haha sowas Passiert nunmal in so nen Dicken Buch ;)
 

fnatichohn

Alkmene
Mitglied seit
07.01.09
Beiträge
31
Wenn du dich für die Geschichte von Apple interessiert, solltest du es defintiv lesen.
 

m.hoeting

Tokyo Rose
Mitglied seit
25.12.11
Beiträge
69
Ich hab's als eBook gelesen und fand es ebenfalls gut. Informativ, viel Hintergrundwissen, nette Anekdoten.
 

iMat

Golden Delicious
Mitglied seit
17.09.12
Beiträge
8
Hab's auch noch eingeschweißt im Regal stehen . Kommt als nächstes


Sent from my iPhone using Apfeltalk mobile app
 

redcoding

Alkmene
Mitglied seit
17.03.13
Beiträge
32
Mir hat das Buch super gefallen und ich bin sicher nicht der klassische Apple Fan-Boy der alles kritiklos hochjubelt. Die Geschichte ist gut erzählt und schön mit der Entwicklung der Firma und deren Produkten verknüpft. Am interessantesten fand ich aber den Fakt, dass Steve Jobs alles andere als ein angenehmer Zeitgenosse war. Genialität hin oder her, wir wären sicher keine Freunde geworden :)
 

Retrax

Schöner von Bath
Mitglied seit
04.01.04
Beiträge
3.652
Am interessantesten fand ich aber den Fakt, dass Steve Jobs alles andere als ein angenehmer Zeitgenosse war. Genialität hin oder her, wir wären sicher keine Freunde geworden :)
Ich habe es eher so verstanden, dass Steve wohl sehr direkt war und relativ schnell dem Gegenüber zurückgespiegelt hat ob er mit dem was er sagt richtig liegt oder ob jede weitere Diskussion Zeitverschwendung bedeutet. Viele reagieren dann natürlich beleidigt oder können mit Kritik einfach nicht umgehen.

Mir pers. wäre ein Chef der klare Ansagen macht und auch deutlich macht was gut bzw. schlecht ist bei dem was Du machst lieber, als einer der vorne herum herumeiert und nicht richtig mit seiner Meinung rausrückt und es allen Recht machen will.

Ich finde das auch in Freundschaften toll, wenn der Gegenüber auch Kritik rauslassen kann. Das bringt einen doch viel weiter als diese "Konsensscheisse" immer und überall.
 

Ad4m

Jonagold
Mitglied seit
23.04.13
Beiträge
18
Über ein direktes Feedback und ungeblümte Meinung würde ich mich nicht beschweren. Was gar nicht geht, sind Sachen wie nach einer Meinung fragen, diese als unsinnig dar zu stellen und diese Meinung dann später aber als die eigenen dann doch überall durchzuboxen. Irgendein Mitarbeiter hat das so oder so ähnlich mal beschrieben. Das ist dann schon extrem link.
 

Rabu

Erdapfel
Mitglied seit
25.05.13
Beiträge
4
Ich habe das Buch auch gelesen, für den Apple Jünger ist es die Bibel. Das Buch ist gut geschrieben. Es stellt Steve Jobs einerseits als skrupellosen Menschen dar, dem die Gefühle anderer weitgehend egal sind aber auch als genialen Geschäftsmann. Steve ist Apple- Apple ist Steve Jobs
 

iJan

Boskoop
Mitglied seit
30.06.15
Beiträge
39
Ich habe es auch gelesen, war und ist ein super Buch. Man kann es sehr gut lesen und man bekommt gute Einblicke bei Apple...
 

Bitnacht

Ribston Pepping
Mitglied seit
09.06.14
Beiträge
302
Vielleicht sollte man schreiben, welches Buch genau gemeint ist. Ich denke mal, dass sich dieser (ja schon etwas ältere Thread) sich auf Walter Isaacsons Buch "Steve Jobs" bezieht. Es gibt aber noch ein paar andere, die durchaus lesenswert sind. Ein neueres ist "Becoming Steve Jobs", das habe ich erst zur hälfte durch, aber es ist auch sehr gut. Und auch ein älteres Buch gefällt mir extrem: Alan Deutschman "The Second Coming".
Letzteres habe ich auf meinem ersten iPod als Audiobuch gehört. Es war mein erstes Jobs Buch und ich fand es extrem faszinierend.
Das "Hauten Kingdom"-Buch kann man sich weitgehend sparen, aber der Comic "Steves Welt" von Caleb Melby ist sehr gut.

Ich fürchte, ich könnte noch stundenlang so weiter Quatschen, aber ich lass es jetzt mal gut sein. Vielen Dank für's Lesen.
 

Steffy1

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
13.08.18
Beiträge
3
"Anstrengend". Seine Tochter bis zum Vaterschaftstest abzulehnen und ständig, teilweise öffentlich zu beschimpfen ist also anstrengend ;)
 

renateb

Erdapfel
Mitglied seit
09.02.18
Beiträge
0
Ich habe es mit großer Begeisterung gelesen. Und Jobs Gefühle abzusprechen, ist bestimmt falsch. Dazu weint er (imBuch) zu oft. Ich denke, er hatte bezüglich sozialer Kompetenz ein psychisches Defizit.
Absolute Kaufempfehlung!