1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Stehe vor einem Praktikum in den USA, soll ich hier oder dort mac kaufen?

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von chndsor, 20.01.08.

  1. chndsor

    chndsor Idared

    Dabei seit:
    08.01.08
    Beiträge:
    29
    Hallo Leute,
    vorerst möchte ich sagen, ich habe kein Bereich gefunden in dem das reingepasst hätte, falls es doch einen besseren Bereich gibt, hätte ich kein Problem, wenn das Thema verschoben wird.
    Weiterhin möchte ich nicht gegen Regeln oder so verstoßen, falls dies damit der Fall ist, habe ich auch kein Problem wenn unter Nennung der Regel mein Thread geschlossen oder gelöscht wird.
    3. und letztens ich hab die Suche bemüht, hab aber zurzeit nur UMTS (E-Plus) und das ist soooooooooooooooooooooooooo lahm, das ich nur die ersten 2 Seiten der Suche angeschaut hatte aber mit verschiedenen suchwörtern, so das ich aber nichts treffendes gefunden habe, also sorry wenn es doch einen älteren Thread gibt!
    Also zum Thema:
    Ich fahre demnächst in die USA für ein Praktikum, ein Freund auch, er bleibt über 6 Monate, bei mir sinds wahrscheinlich nur 2-3 Monate(Wenn schlecht ist sogar kürzer).
    Jetzt stehe ich schon lange mit der Entscheidung das ich mir ein Laptop holen will, nun habe ich mich endlich dazu entschlossen einen Macbook zu kaufen. Mein Kumpel, hat die gleiche Situation, er will sich auch einen mac holen, den er dann auch während seines Praktikums nutzt.
    Als ich die Preise in den Staaten gesehen habe, habe ich mit ungläubigen Augen geschaut! :D
    Ich weiss es kommen noch amerikanische Umsatzsteuer oder so drauf, aber die ist glaub ich auch nicht so hoch, aber das ist auch eine Frage, ich werde in Pasadena, California wohnen, aber auch abundzu in anderen Staaten sein. Wie hoch ist da die Umsatzsteuer, wenn ich als Student der ich noch bin bei Apple ein Macbook hole? ODer allgemein wenn ich mir ein Macbook hole.
    Auch was passiert wenn ich zurück komme, ich möchte natürlich das Ding legal nach Deutschland mitnehmen, wie verzolle ich das? Und was kostet es mich das?
    Denn die andere Variante wäre, ich kauf es jetzt hier bevor ich fliege, habe noch etwas Zeit. Aber wie mache ich es mit dem US-Zoll, denn da bringe ich doch im Prinzip das gleiche Gerät mit! (Bei mir dreht sich grade, vor lauter Fragen)
    Also was wäre besser (nur legale Lösungen bitte, ich frage EINDEUTIG NICHT NACH ILLEGALEM) hier kaufen oder dort? Bei welchem Land ich jetzt Umsatzsteuer zahle ist mir ehrlich gesagt Schnuppe solange ich im legalen bleibe!

    Also was kostet es mich einen macbook in den USA zu kaufen und dann nach meinem Praktikum mitzunehmen, was von 2 Wochen (wenn ich den Probemonat vermassele) bis zu 3 Monaten dauern könnte. Oder bei meinem Kumpel, der eindeutig länger in den Staaten bleibt!
    Wir beide sind noch Studenten (OT: ich werde nach dem Praktikum meine Diplomarbeit schreiben)

    Also ich wäre für Antworten dankbar, aber bitte keine Generlistenantworten, mit Steuerhinterziehung, Zollhinterziehung oder gar "zahl patriotisch hier deine Steuern" rein nur Fakten! Oder Links zu Fakten!(Bei Links bitte nur leicht verständliche, ich war auf der Seite des Zolls und hab eigentlich nix verstanden ausser das Elektrogeräte nicht unter den Freihandel kommen, den es eigentlich zwischen EU-USA gibt!

    Dankeschön
     
  2. altweck

    altweck Starking

    Dabei seit:
    22.11.06
    Beiträge:
    222
    also ich wuerde mir das ding dort kaufen. wenn du lieber keyboard mit deutscher tastatur haben moechtest, dann in deutschland. ich reise staendig durch die welt, habe geraete schon in singapur, hongkong, deutschland, england gekauft. habe noch nie erlebt, dass irgendein zoellner nach laptops gefragt hat. wer weiss, vielleicht bleibst du ja auch laenger. wenn du so legal steuern zahlen moechtest und das ding in usa kaufst, wuerde es ja bedeuten, du laesst dir usa steuern zurueck zahlen und deutsche steuern zahlen. also ehrlich, faende ich etwas umstaendlich.
     
  3. yoshi007

    yoshi007 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    11.291
    Es gibt einige Vor- und Nachteile es dort zu kaufen:
    - es hat eine QWERTY-Tastatur, die du aber in Deutschland bei Apple glaube ich gegen eine deutsche tauschen lassen kannst...kostet natürlich
    - @Kommentar von altweck: Der Zoll ist besonders bei US-Reisenden seeehr streng geworden. Bei allen Ankünften von mir in den letzten 2 Jahren aus den USA wieder hier in Deutschland mussten immer wieder Leute ihre Laptops auspacken und zeigen...auch wir wurden nach Elektronik gefragt. Aber: Ich denke das ist für dich weniger ein Problem, da due das Gerät ja dann schon 2-3 Monate genutzt hast...dann kannst du sagen es ist aus Deutschland...nur die Tastatur könnte auffallen
    - Umsatzsteuer: Hier eine Seite dazu: http://www.taxadmin.org/fta/rate/tax_stru.html#Sales
     
  4. cero

    cero Fießers Erstling

    Dabei seit:
    21.08.06
    Beiträge:
    126
    Notebooks sind zollfrei, bei der Einfuhr aus den USA.
     
  5. karmapolice

    karmapolice Gloster

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    60
  6. cero

    cero Fießers Erstling

    Dabei seit:
    21.08.06
    Beiträge:
    126
    Dann kannst du aber die Steuer aus den USA meines Wissens wieder zurückverlangen.
     
  7. karmapolice

    karmapolice Gloster

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    60
    Hmmm, da bin ich mir unsicher ob das generell geht, oder nur bei offiziell als Export deklarierten Gütern.
    Ich persönlich würde das Ding nur drüben kaufen, wenn der Preis + US Taxes + Einfuhrumsatzst. deutlich unter dem deutschen Preis liegt.
     
  8. Svenrique

    Svenrique Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    25.09.06
    Beiträge:
    1.249
    Hi.

    Schau mal, ich habe damals drei Themen in meinem Beitrag verlinkt.
    Wird zwar ein bissl was zu lesen sein, doch bekommst Du ein breiteres Bild, als wenn ich Dir in zwei Sätzen antworte.

    Nur kurz: Kauf es dort, denn die Tastatur ist der einzige mögliche Nachteil (und auch nur, wenn Du wirklich noch jede einzelne Taste beim Tippen suchen musst).

    Gruß,
    Svenrique.

    P.S.: Doch noch kurz die relevanten Punkte, welche zu Bedenken sind:
    - Stecker brauch Adapter
    - Preis u.U. um Einiges billiger (bei mir damals 750€ statt 1200€)
    - besserer Service in Amerika
     
  9. chndsor

    chndsor Idared

    Dabei seit:
    08.01.08
    Beiträge:
    29
    Also die Tastatur, macht mir nix aus, habe seit Jahren immer englische Tastatur! (Aber vielleicht der Kumpel, geht wirklich ein Tastatur-Umbau oder so bei einem Macbook? Was kostet das?)
    Ich möchte auf keinen Fall den Zoll oder die Einfuhrumsatzsteuer illegal umgehen, weiss jemand ob es da Grenzen gibt, z.b. wenn du das Ding ja schon benutzt seit 2 Monaten ob es dann immer noch eine Wareneinfuhr ist?
    Also wenn ich den kaufe, zahle ich Umsatzsteuer in den USA, danach müsste ich also in Deutschland wieder Umsatzsteuer zahlen, die Umsatzsteuer in den USA kann ich nicht zurückverlangen, weil wenn das genau wie hier Zollfrei-einkaufen ist muss die Packung geschlossen sein und so könnte ich also den Laptop die ganze Zeit nicht nutzen. Oder? Fällt die Umsatzsteuer in D nur auf neue Geräte?

    Danke Svenrique!
    Also Umsatzsteuer in USA ist nicht erstattbar!
    Einfuhrumsatzsteuer ist in Deutschland 19% für Notebooks!
    Also bleibt von den obigen Fragen nur: Muss ich das Gerät hier nochmal versteuern, wenn ich es dort schon versteuert habe und auch dort genutzt habe? Gibts Zeitgrenzen, also möchte es schon legal machen, aber wenn es legal möglich ist die Einfuhrumsatzsteuer nicht bezahlen!

    Ich danke!
     
  10. Svenrique

    Svenrique Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    25.09.06
    Beiträge:
    1.249
    Hi nochmal.

    Lies Dir die Links mal durch, da wurde auf die Steuersache geantwortet.
    Bei mir war das Zollhaus am Flughafen leer, weshalb ich die Steuern oder gar Zoll (der für Laptops nicht erforderlich ist) dort nicht zahlen konnte. Zudem bekam ich, ohne Verpackung aber mit Originalrechnung, ohne Probleme die Sales-Tax zurückerstattet (war in Kanada, sollte aber in den USA auch möglich sein). Ob nochmals verstuern oder gar fünf Mal kann ich Dir nicht sagen.
    Der Tausch der Tastatur kostet 150€. Hättest Du aber auch in den oben genannten Links finden können.

    Damit verabschiede ich mich aus diesem Thema.
    Ich bitte.
     

Diese Seite empfehlen