1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Startvollumen voll.. Was kann ich tun?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Mykey, 30.10.09.

  1. Mykey

    Mykey Erdapfel

    Dabei seit:
    04.09.08
    Beiträge:
    4
    Hallo zusammen

    Ich habe meine Festplatte in zwei Bereiche unterteilt. In das Startvolumen und eine Mac HD Daten.
    Die Start Volumen Platte hat 30 GB und hat nun nur noch ca. 258 MB frei. Die HD Date hat noch 138 GB frei und hat ca. 200 GB gehabt.

    Ich weiss nun, dass ich die Startvolumen grösser Kalkulier hätte müssen.

    Gibt es eine möglichkeit die Startvolume HD zu vergrössern ohne, dass ich diese Löschen muss?
    Wenn nein, wie kann ich mein Mac mit kleinem Aufwand mit Timemaschin usw. schnell wieder zum laufen bringen.

    Gibt es noch eine ander möglichkeit die Partition des Startvolumens zu verändern ohne. Das System ganz zu löschen.

    Gruss und dank für euere Hilfe.

    Michael
     
  2. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    Hallo,
    mit der Leo-System-DVD starten und das Festplatten-Dienstprogramm aufrufen (in der Menüleiste oben). Damit sollte es gehen...
    Gruß
    Andreas
    PS unten in der Linkliste wäre noch dieser Link interessant...
     
  3. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.471
    Generell ist anzumerken, daß eine Partionierung der HD unter Mac OS X unnötig ist. Viele Umsteiger sind das aus Windows-Systemen so gewöhnt, um bei einem Systemcrash mit Neuinstallation ihre Daten nicht zu verlieren.
    Beim Mac ist das unnötig, da vom System her eine strikte Trennung erfolgt und selbst ein "Drüberbügeln" keinen Datenverlust nach sich zieht.

    Ein ordentliches Backup sollte man natürlich trotzdem haben, keine Festplatte lebt ewig.

    An die Spezialisten hier: Ware es nicht besser, er macht das System platt, installiert OS X neu (nur eine Partition) mit allen Updates und stellt dann seine Daten aus dem ja vorhandenen TM-Backup wieder her?
     
  4. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    Hihi, der traditionelle Linuxer würde sagen, partitioniert lassen. Der Macianer würde sagen, ne, lass mal, is' nich' notwendig. Der konservative Win-Nutzer kennt keine Partitionen, der fortgeschrittene schon.
    In meinen Augen ist das eher eine Glaubensfrage... :innocent:
    Gruß
    Andreas
     

Diese Seite empfehlen