1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Startfähiges Klon mit Carbon Copy erzeugen und auf neuen iMac übernehmen!

Dieses Thema im Forum "Andere Software" wurde erstellt von rockatansky, 26.10.07.

  1. rockatansky

    rockatansky Jonagold

    Dabei seit:
    26.10.07
    Beiträge:
    18
    Hallo!
    Ich bin ein "noch grün hinter den ohren" mac user. habe vor 4 tagen meinen ersten 20" iMac gekauft und bereits einige SW und Daten auf meine HD installiert/kopiert. Da ich jedoch gerne auf einen 24" iMac umsteigen möchte, bräuchte ich eine 1:1 Kopie (bootfähig, exakter Klon) meiner jetzigen Festplatte - d.h. ich bekomme einen 24" iMac und möchte mittels externer Festplatte (wenn möglich) das vorhandene System komplett übernehmen! Ist dies mit Carbon Copy überhaupt möglich? Brauche ich dazu eine komplett leere externe Festplatte? Begebe ich mich in Gefahr meine wichtigen Daten (Bilder, Videos, Musik etc.) zu verlieren? Vielen Dank für Eure Hilfe im Vorraus!:)
     
  2. Drew

    Drew Pferdeapfel

    Dabei seit:
    05.10.07
    Beiträge:
    78
    Super Duper! und Carbon Copy Cloner 3.0.1 beherrschen das. Du kannst es entweder so machen, wie du es geschildert hast (über externe HDD, was zwei Klonvorgänge bedeut), oder du verbindest die Macs per Firewire-Kabel miteinander und startest den 24"-Mac im sogenannten Target-Modus durch Drücken der T-Taste auf der Tastatur. Für den 20"-Mac erscheint der 24"-Mac als externe Festplatte und benötigt nur einen Klonvorgang. Die Macs wieder trennen, den 24er booten und fertig ...

    Drew
     
  3. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    geht das nicht auch mit einer ext. hd?
    ich habe mit dem ccc ein komplett gespiegeltes backup der internen auf ext. usb 2.0 platte. funzt das da auch mit "t" wie target (wie oben beschrieben)?
     
  4. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.952
  5. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.952
    Aber hast du schon folgendes versucht, start von der SystemDVD, und über das Festplattendienstprogramm das Image zurückzuspielen, das sollte eigentlich bei Intelmacs klappen. (es müsste auch über CCC klappen, nur nutze ich weder CCC nioch SD, sondern stets das Festplattendienstprogramm)
     
  6. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    Ist denn identische Hardware verbaut? Wenn ja, wirst Du mit dem Festplattendienstprogramm auf der System-DVD am einfachsten klarkommen, den neuen iMac damit starten, den "alten" im Targetmodus und anschließend von der DVD das Festplattendienstprogramm. Damit kannst Du eine startfähige Kopie anfertigen und obendrein noch an der Partitionsgröße rumstricken...
    Gruß
    Andreas
     
  7. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    mhhh, problem ist, daß ich einerseits einen alten ppc (powerbook) mit anderer software und system (os) nutze und andererseits einen komplett bestückten neuen imac habe, der aber mittwoch zum dealer geht, weil die hd maleschen macht.
    mein anliegen ist:
    interne platte komplett vor'm tausch platt machen (sensible daten löschen), vorher ein komplettbackup der internen machen und dann am liebsten einfach alles rüberkopieren. das geht nur leider nicht immer einwandfrei, habe ich die erfahrung gemacht (rechte und so). ist eine unsaubere lösung.
    auf der externen ist kein image, sondern "offene" daten/ordner vorhanden.

    könnte ich die festplattendienstprogrammidee mit der dvd nicht auch einfach mit dem "offenen" backup erledigen?
     
  8. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.952
    Du solltest in diesem Fall (unterschiedliche Systeme/Architektur) auf keinen Fall SystemDateien mit kopieren, sondern nur die Daten, die du brauchst(Musik, Filme, Fotos, Dokumente etc.) sobald du Systemdateien mitnimmst besteht die Gefahr, das das nicht kompatibel ist/ Konflikte gibt.
    Welches System läuft denn auf dem PB und welches auf dem Intel?
    Das PB kann die Migration über das Festplattendienstprogramm oder den Migrationsassi nur per Firewire machen, also eine komplettwiederherstellung wird denke ich (gefährliches Halbwissen) von einer USB Platte( hat dein PB schon USB2?) nicht möglich sein, also bleibt nur das händische einfügen der Dateien oder wenn du beide Rechner verbindest( per Firewire und dann den Targetmodus oder den Migrationsassi nutzt).
     
  9. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    powerbook: tiger
    imac: schneeleo

    powerbook: fw 400 (9polig)
    imac: fw 800 (6polig)
    müßte ich mit einem adapter versehen. geht, weil ich sowas habe. aber ob das mit der softwarekompatibilität so hinhau'n würde, weiß ich nicht.
    ich würde da eher das aktuelle, vom imac gespiegelte system nebst aller daten rückspiegeln wollen. das ist händisch (manuell) aber nicht ratsam, wie Du meine erfahrung damit bestätigst.

    also sollte ich ein diskimage im ccc erstellen auf der externen und das dann mittels fpdp rüberzuckeln?

    mir geht es letztlich nur darum, zeit und unnötiges neuinstallieren zu sparen. wenn es nicht anders geht, kann ich das natürlich auch so machen. ist vielleicht sauberer. ich frage mich nur, wozu ich ein komplettes system spiegle, wenn ich das im notfall nicht rückspiegeln kann, ohne mir kleinere probleme einzufangen?
     
  10. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.952
    Das PB kann kein Snow Leopard, dir würde ich so nur das händische oder die Nutzung des Migrationsassoi und dabei dann nur die migration der BenutzerDaten, keinerlei Übertragung von Programmen oder ähnliches anraten, da viele Dinge zwischen Tiger und SL nicht mehr kompatibel sind.

    Und Snow Leo ist komplett nur IntelCode, da ist nichts was ein Powerbook verstehen könnte.
     
  11. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    in ordnung, aber nutzerdaten ginge, oder?
    das wäre ja immerhin schon mal was...
     
  12. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.952
    Ja, Nutzerdaten, Musik, Filme, eMails, Adressbuch Einträge, Bookmarks, Dokumente etc. sollten kein Problem sein, Programme können und das System wird Probleme machen, bzw. nicht auszuführen sein.
     
    groove-i.d gefällt das.
  13. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    danke!
    letzte frage: geht der assi auch über usb 2.0?
     
  14. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.952
    Da bin ich überfragt, kenne dessen Anwendung nur über Firewire und Netzwerk. Sollte aber irgendwo in der Hilfe oder bei Apple stehen.
     
  15. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.952
    Hab ihn eben gestartet, PPC Rechner 10.5.8 und er bietet nur Firewire und Netzwerk an, also wird es bei dir und dem Powerbook mit USB wohl auch nicht klappen.
     
  16. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    dann mach ich's eben händisch. schon scheixxe, wenn apple hd's verbaut, die ausgetauscht werden wollen. bääähhh!
     
  17. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    habe das folgendermaßen gemacht:
    den blanken rechner komplett neu installiert und vor allen weiteren systemupdates gleich im beginnmenü nach der neuinstallation die option "daten von einem anderen volumen" gewählt. das übertragen sämtlicher daten(!) - ca. 450gb - hat mehrere stunden gedauert, mich aber automatisch zum ziel gebracht.
    einzig seltsam: alle updates, die ich vom ext. volume übernommen habe, mußte ich nochmal (doppelt?) installieren. in den systemeinstellungen/softwareaktualisierung/inst. updates tauchen sie nun auch zweimal auf.

    alles andere - auch fremdsoftware - läuft ohne seperate und einzeln vorgenommene neuinstallation einwandfrei.
     
  18. iThink

    iThink Pomme Miel

    Dabei seit:
    04.12.09
    Beiträge:
    1.481
    Warum eigentlich nicht per Time Machine?
     
  19. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.399
    Siehe Post 9, erste Zeile.
     
  20. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    erstens das und zweitens, weil ich timemachine derzeit (noch nicht) nutze. ich habe gerade mal eine 500gb extern.
     

Diese Seite empfehlen