1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

StampIT

Dieses Thema im Forum "Officeanwendungen" wurde erstellt von patz, 16.11.05.

  1. patz

    patz Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    15.11.05
    Beiträge:
    822
    Hi,

    einige von euch kennen sicher StampIT von der Deutschen Post AG. Damit kann man eigene "Briefmarken" drucken, also Wertmarken zum Frankieren von Sendungen. Man hat eine Portokasse, die man aufladen und benutzen kann.
    Der Nachteil: Den Client gibt's nur für Windows. Das Protokoll ist proprietär, eine Beschreibung gibt's nicht.

    Es hat sich nun eine Gruppe gefunden, die das Protokoll analysiert haben und einen offenen Client für Mac OS X und Linux entwickeln. Leider kann es ohne eine Zustimmung der Post zur Veröffentlichung des Codes unter der GPL nicht weitergehen. Bisherige Anfragen an die Post wurden einfach ignoriert.

    Daher wird eure Hilfe gebraucht: Schreibt einfach eine Mail an die Post mit einer Beschwerde und der Forderung, endlich Stellung zu dem Projekt zu nehmen. Vielleicht lassen sich dann bald auch Briefmarken mit dem Mac drucken.

    Mehr Infos zum Projekt: http://gnustamp.sourceforge.net/
    Aufruf an die DPAG zur Kooperation: http://gnustamp.sourceforge.net/dpag-fragen.html

    Wäre schön, wenn man dort etwas bewegen könnte.

    Patrick
     
  2. KayHH

    KayHH Gast

    Moin patz,

    toll das du dich so für ein Projekt engagierst, aber nach meinen gestrigen Erfahrungen habe ich mal wieder einen ziemlich dicken Hals, wenn ich „Post“ höre. Okay, es ging nur um den Versand von ca. 95 kg Dokumenten, aber das ist für die Post scheinbar ein Problem. Da hat es mir auch nichts genutzt, dass ich vorher da war und ALLE Informationen dazu eingeholt habe. Als es ernst wurde bin ich dort gnadenlos aufgelaufen. Unter dem Strich, macht den Job nun DPD, morgen werde ich wissen ob's geklappt hat, freundlich, bei mir abgeholt, 80 € bis 270 € (je nach dem wie man rechnet) gespart und genau so schnell. Danke Post! Ach ja, und vorher wollte ich noch kurz 1.000 Briefe abgeben. Das Amt war aufgrund betrieblicher bla bla bla ausser der Reihe mal eben von 12:00 Uhr bis 14:00 Uhr geschlossen. Toll, wenn man 1.000 Briefe durch den Briefschlitz des vor dem Postamt befindlichen Briefkastens schieben darf. Ich habe ja sonst auch nichts zu tun. Ich freu mich schon, wenn das Postmonopol fällt. Am Jahresanfang haben wir an einem Tag mal kurz 400.000 Briefe zu verschicken. Mag ja sein, das das die Post nicht weiter kratzt (Tagesumsatz IMHO 80 Mio. Briefe), aber wenn alle so denken, gibt es den den weltweit führenden Logistiker bald nicht mehr.

    Na ja, zum Thema. StampIt ist so eine Sache. Was habe ich als Kunde davon? Was die Post davon hat ist mir schon klar. Danke, ohne mich. Was die Benachteiligung von Mac OS oder Linux angeht, das zeigt einfach nur wie die drauf sind. Halt so, wie der ehemalige Dienstherr, Väterchen Staat. Immerhin gibt es erste „Elster-“Tests, welche auch mit Mac OS X laufen, leider nicht hier in Hamburg.


    Gruss KayHH
     
  3. civi

    civi Gast

    Kay,

    hast du mal daran gedacht, die Postverarbeitung einem Lettershop machen zu lassen.
    Dadurch, dass die Großkunde bei der Deutschen Post und bei privaten Briefzustellen sind, kannst du trotz Service eine Menge Geld sparen.
     
  4. KayHH

    KayHH Gast

    Moin civi,

    wenn ich von 400.000 Briefen rede, dann meine ich keinen Spam, sondern 400.000 Briefe völlig unterschiedlichen Inhalts. Kennst du einen SERIÖSEN Lettershop der das kann?


    Gruss KayHH
     
  5. civi

    civi Gast

    Was hat das mit Seriösität zu tun? Ein Lettershop ist auch nur ein Dienstleister, der dir gegen Entgelt Arbeit abnimmt.

    Informiere dich mal bei DeutschePost.de nach Infopost, Infobrief und Postwurf bzw. Postwurfspezial.
    Eines der Produke MUSS bei 400000 !!!!!!!!!! Briefen passend sein.
    Und das Eintüten und unter Umständen das Drucken überlässt du dann einem Lettershop.
     
  6. patz

    patz Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    15.11.05
    Beiträge:
    822
    Hi,

    klar, ich assoziiere mit "Post" auch eher negatives, finde das Programm jedoch sehr nützlich, vor Allem weil ich 10km vom Postamt weg wohne und nicht für jede Sendung immer rüberfahren will ;) Daher würde ich mich freuen, wenn das Projekt ein "Ok" von der gelben Firma bekommt. Nur einfach zu ignorieren ist nicht die feine Art...
     
  7. KayHH

    KayHH Gast

    Moin civi,

    alle vier von dir genannten Produkte entfallen, da es 400.000 verschiedene Briefe sind. Seriös deswegen, weil da Dinge drin stehen welche dem Datenschutz unterliegen und der wird ganz groß geschrieben. Auf einige Kunden wirkt es schon unseriös, wenn ein Brief z.B. in Dänemark abgestempelt ist, obwohl die Firma in Deutschland sitzt. Das kann ich übrigens teilweise nachvollziehen. Mometan wird der Job durch die Post gemacht, aber das kann sich halt ändern. Ich kenn derzeit nur niemanden der 400.000 verschiedene Briefe auf unserem Briefpapier an einem Tag druckt und verschickt. Wenn du einen kennst, nur her damit.


    Gruss KayHH
     
  8. civi

    civi Gast

    Gelbe Seiten?
     

Diese Seite empfehlen