1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ssh mit ppk

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von leeenux, 29.07.07.

  1. leeenux

    leeenux Jamba

    Dabei seit:
    30.01.07
    Beiträge:
    57
    hallo leute,

    habe seit ein paar monaten einen mac und nebenher immer noch einen win rechner für den remotezugriff auf meine win server.
    der win server steht hinter einem linux router. um eine sichere verbindung zu meinem linux server herstellen zu können arbeite ich mit einem private key. das ganze funktioniert gut mit putty. ich finde leider keinen putty für mac...
    kann man das auch über die konsole lösen? bin für jeden tip dankbar!
     
  2. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Putty gibt es für Windows, weil Windows kein SSH kann. Am Mac machst Du das Terminal auf und tippst ssh ein, fertig - wie bei jedem Unix.
     
  3. flowbike

    flowbike Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    04.06.04
    Beiträge:
    3.826
    zu ergänzen wäre dann aber noch, das der privat-key in das .ssh Verzeichnis des users muß

    /Users/dein-user/.ssh/

    das ssh Vereichnis ist versteckt, kannst aber im Finder sagen: "gehe zu ordner" und dort den pfad eingeben.
     
  4. dusty1000

    dusty1000 Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    22.09.06
    Beiträge:
    1.508
    Wobei dann noch zu beachten wäre, dass der Key für den Mac im open-ssh Format vorliegen muss, für Putty aber im ppk Format (Putty Private Key). Das Programm "puttygen" kann das umwandeln.

    Allerdings würde ich auf dem Mac einfach mit ssh-keygen ein neues Keypaar erzeugen und dann auf dem Server einen weiteren Public-Key hinterlegen. Es macht sowieso keinen Sinn, dass jeder Rechner, der Zugriff auf den Server hat, das selbe Keypaar nutzt.

    Putty gibts übrigens auch für den Mac, leider ist aber bis jetzt nur die X11 Version wirklich nutzbar und man muss diese selber kompilieren, auch wenn das nicht wirklich schwierig ist, wenn man so etwas schon einmal gemacht hat.
    Ich nutze auch des öfteren mal Putty, weil man dort einige Dinge sehr schnell konfigurieren kann und ich Kunden, die Windows benutzen dann einfach eine Putty Konfigurationsdatei schicken kann.
     
  5. leeenux

    leeenux Jamba

    Dabei seit:
    30.01.07
    Beiträge:
    57
    danke schonmal für die tipps. nun ist es so das ich in putty auch einen port forwarden kann etc.

    gibts den befehl auch in der konsole?
     
  6. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
  7. leeenux

    leeenux Jamba

    Dabei seit:
    30.01.07
    Beiträge:
    57
    ich muss folgende verbindung hinbekommen.

    per ssh auf eine dyndns domain (ich lande auf einem linux router) von dort muss ich weiter auf
    einen win server (ip des servers, vnc, port 5900).

    steht die ssh verbindung, gehe ich mit dem vnc client auf die adresse 127.0.0.1

    ich habe dieses beispiel gefunden

    ssh -f -L 1234:server.example.com:6667 server.example.com sleep 10
    irc -c '#users' -p 1234 pinky 127.0.0.1


    werd nachher ein bißchen testen...
     
  8. Nogger

    Nogger Damasonrenette

    Dabei seit:
    05.11.05
    Beiträge:
    494
    Wenn der Tunnel nicht nur eine einmalige Sache ist, benutze ich gerne das Programm SSHTunnelManager als GUI.
     
  9. philz

    philz Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    28.04.06
    Beiträge:
    637
    z.B. "ssh -L 12345:127.0.0.1:54321 benutzername@ssh.server.de"
     
  10. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Putty ist nur eine Krücke für ein System, was kein SSH kann. Natürlich kann man mit SSH Port Forwarding machen. Ein paar Beispiele dafür mit VNC und AFP:
    http://osx.macmark.de/osx_terminal.php#ssh

    Ein genüßlicher Blick in die manpages hilft auch ;)
    man ssh
     

Diese Seite empfehlen