SSD voll - obwohl eigentlich nur halb belegt

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von yschmitt, 18.05.18.

  1. yschmitt

    yschmitt Golden Delicious

    Dabei seit:
    18.05.18
    Beiträge:
    6
    Liebes Forum,

    vorausschickend: ja - ich habe zuerst mal die Forumssuche bemüht. Was ich zu meinem Problem gefunden habe, hat mich aber leider nicht wirklich weiter gebracht - was natürlich nicht unbedingt daran liegen muss, dass es tatsächlich noch nicht hier diskutiert wurde sondern vielleicht auch daran, dass ich mit den falschen Stichworten gesucht habe. Sorry, wenn's so ist ...

    Mein Problem ist, dass mein Mac meldet, das Startvolume sei fast voll.
    Ich habe nachgeschaut - laut Rechnung von 'Systeminformation' und 'Festplattendienstprogramm' sind von den 250 GB auf der SSD tatsächlich nur noch 6 GB frei. Ach ja - das Betriebssystem ist die aktuelle Version von High Sierra. Das Volume ist im APFS Dateisystem angelegt. Das Festplattendienstprogramm findet mit 'Erster Hilfe' darauf keine Fehler. Time Machine ist zur Zeit nicht aktiviert.

    Wenn ich mir das Volume im Finder aufmache, alle Dateien anzeige (auch die unsichtbaren), dann die Option 'Alle Größen berechnen' aktiviere lasse und alles addiere, komme ich auf gerade mal 110 GB. Wo sind die restlichen 134 GB abgeblieben? Gibt es Dateien, die der Finder bei dieser Berechnung nicht berücksichtigt? Gibt es unsichtbare Dateien, die auch mit CMD+Shift+Punkt nicht sichtbar werden,? Vielleicht irgendwelche Caches oder sonstigen Temp-Dateien? Wie wird man die los?

    Und - gibt es ansonsten irgendwelche sinnvollen Strategien, die helfen, das 'Vollaufen' der Startplatte zu verhindern. Ich habe z.B. sehr viele E-Mails. Kann man (durch irgendwelche Verlinkungen) dafür sorgen, dass die nicht auf meiner Startplatte abgelegt werden sondern auf einer anderen internen HDD? Einige Programme kann ich ja auch dazu bewegen, andere Volumes als Arbeits-/Cache-Volumes zu verwenden (Adobe-Programme) - geht das z.B. auch mit dem Safari-Cache?

    Vielen Dank für jede Hilfe.

    Y.
     
  2. redbull-kalli

    redbull-kalli Dithmarscher Paradiesapfel

    Dabei seit:
    21.04.15
    Beiträge:
    1.458
    @yschmitt,
    willkommen im Forum. Interessant wäre zu wissen, um welchen Mac es sich handelt. Ich vermute um einen mobilen Vertreter? - War vielleicht mal "Time Machine " aktiviert? - Denn dann könnte es sich um Backups handeln, welches bis zur erneuten Aktivierung des Programms und Anschluß an das hierfür vorgesehene Medium handeln. Kurz: Verbinde, falls das so zutrifft Deinen Mac wieder mit der ext. HDD und aktivere Time Machine. Dann kannst Du ja sehen, ob meine Vermutung zutrifft.
     
    yschmitt gefällt das.
  3. yschmitt

    yschmitt Golden Delicious

    Dabei seit:
    18.05.18
    Beiträge:
    6
    @redbull-kalli

    Vielen Dank für die Antwort. Sorry - das hatte ich vergessen dazuzuschreiben. Es ist kein mobiler Mac - es handelt sich um einen aktuellen Mac Pro. Und bei dem Punkt Time Machine' war ich wohl auch etwas unkonkret: nein - die Time Machine lief darauf überhaupt noch nie . Insofern kann ich wohl so was wie Backup-Files ausschließen. Die müssten ja auch wohl sowieso bei den unsichtbaren Dateien auftauchen - oder nicht?
     
  4. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    28.866
    Hast du denn mal zum Beispiel mit Daisy Disk oder omnidisksweeper geschaut, was die anzeigen.
    Apfs legt übrigens auch so snapshots an, vielleicht in diese Richtung mal schauen.
    Hast du mal etwas mit diskdrill wiederherzustellen versucht, das Tool hinterlässt oftmals große Datenreste.
     
    yschmitt und dg2rbf gefällt das.
  5. yschmitt

    yschmitt Golden Delicious

    Dabei seit:
    18.05.18
    Beiträge:
    6
    Vielen Dank Macbeatnik auch für deine Antwort.

    Ich bin nun selbst etwas weiter gekommen: Die gute alte Shell findet einfach mehr als so neumodische Software wie der Finder ;) ... ich konnte den Übeltäter ausmachen – mittels 'du ... ' habe ich folgendes gefunden, was meinen Speicherplatz verschlingt:

    118G /Volumes/Mac SSD/Library/Caches/com.apple.iconservices.store

    Kann sich jemand von euch einen Reim darauf machen, was da schief gegangen ist? 118 Gigabytes für den Icon Cache ist doch sicher nicht normal - oder? Kennt jemand von euch eine Applikation oder einen bekannten Fehler, die/der so was verursacht?

    Und was meint ihr - kann man das gefahrlos löschen? Ich meine ja - das wird dann doch neu angelegt - richtig?
     
  6. Question-Guy

    Question-Guy Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    09.01.09
    Beiträge:
    464
    Ja, Cache Files solltest du in der Regel problemlos löschen können. Kannst zur Sicherheit ein Backup machen.
     
    yschmitt und dg2rbf gefällt das.
  7. yschmitt

    yschmitt Golden Delicious

    Dabei seit:
    18.05.18
    Beiträge:
    6
    Vielen Dank euch allen - das Löschen des Icon Cache hat mir - zumindest vorläufig - geholfen. Die halbe SSD ist wieder frei seither.
    Ich werde das im Auge behalten und schauen, ob und wenn ja, wie schnell der Cache wieder voll läuft. Falls doch noch jemand was zu einer möglichen Ursache für einen derart großen Cache weiß, wär' ich natürlich trotzdem sehr dankbar!
     
  8. Gwadro

    Gwadro Reinette Coulon

    Dabei seit:
    20.10.12
    Beiträge:
    955
    Nur mal so rein informativ: Wann war der letzte Neustart, bzw der letzte Start? 118GB sind ja mal ne Hausnummer.
    Grundsätzlich sollte ein gesicherter Systemstart bei sowas Abhilfe schaffen:
    https://support.apple.com/de-de/HT201262

    Was ist der gesicherte Modus?

    Beim Starten Ihres Mac im gesicherten Modus (auch sicherer Systemstart genannt) werden verschiedene Überprüfungen durchgeführt, und das automatische Laden bzw. Öffnen bestimmter Software wird verhindert. Durch Starten des Mac im gesicherten Modus geschieht Folgendes:

    • Ihr Startvolume wird überprüft, und eventuell vorhandene Verzeichnisprobleme werden repariert.
    • Es werden nur die erforderlichen Kernel-Erweiterungen geladen.
    • Startobjekte und Anmeldeobjekte werden am automatischen Öffnen gehindert.
    • Vom Benutzer installierte Schriften werden deaktiviert.
    • Es werden Schrift-Caches, Kernel-Cache- und andere systemseitige Cache-Dateien gelöscht.
    Wenn ein Problem mit Ihrem Mac besteht, das beim Starten im gesicherten Modus nicht auftritt, können Sie möglicherweise die Ursache eingrenzen.

    [​IMG]

    Im gesicherten Modus starten

    So starten Sie den Computer im gesicherten Modus:

    1. Schalten Sie Ihren Mac ein, oder starten Sie ihn neu, und halten Sie danach sofort die Umschalttaste gedrückt. Auf dem Display wird das Apple-Logo angezeigt. Wenn kein weißes Apple-Logo angezeigt wird, erfahren Sie hier, wie Sie weiter vorgehen.
    2. Lassen Sie die Umschalttaste los, wenn das Anmeldefenster angezeigt wird. Wenn Ihr Startvolume mit FileVault verschlüsselt ist, müssen Sie sich möglicherweise zweimal anmelden: einmal zum Entsperren des Startvolume und ein weiteres Mal zur Anmeldung im Finder.
    Zum Beenden des gesicherten Modus starten Sie Ihren Mac neu, ohne beim Systemstart eine Taste zu drücken.
     
  9. doc_holleday

    doc_holleday Hochzeitsapfel

    Dabei seit:
    14.01.12
    Beiträge:
    9.288
    Kurze Anschlussfrage dazu:

    Kann man irgendwo nachschauen, welche "anderen systemseitigen Cache-Dateien" noch gelöscht werden? Finde die Aussage von Apple ein wenig unspezifisch.
     
  10. yschmitt

    yschmitt Golden Delicious

    Dabei seit:
    18.05.18
    Beiträge:
    6
    Hi Gwandro,

    vielen Dank für Deinen Tipp mit dem gesicherten Systemstart.

    Letzter 'normaler' Neustart? Ich fahre den Rechner immer täglich abends runter - der ist also immer max. ca. 12-14h her. Und das System ist auch erst wenige Wochen alt, so dass ich nicht denke, dass mein Phänomen 'normale' Ursachen haben kann. Aber der 'gesicherte Systemstart' ist ein interessanter Tipp - das probiere ich mal, bevor ich das nächste mal Caches händisch lösche (sollte das Problem wieder auftreten, was ich natürlich nicht hoffe).
     
  11. Gwadro

    Gwadro Reinette Coulon

    Dabei seit:
    20.10.12
    Beiträge:
    955
    Mir ist nicht dazu bekannt.

    Okay, dann wird es seltsam. Die Frage wäre wann dieser Cache so exorbitant anwächst. Eventuell ist da ja genau eine Anwendung von Dir dafür verantwortlich.
    Du kannst den Ordner ja mal im Auge behalten:
    Edit:
    Das war natürlich völliger Blödsinn, was hier stand. Aber so ist das, wenn man nebenbei Mittagessen kocht.
    Der Ordner muss logischerweise "leer" sein, weil man keine Leserechte hat, wenn man nicht gerade als root unterwegs ist. Man muss den Finder als root starten, was mir im Moment allerdings nicht spontan gelingt.
     

    Anhänge:

    #11 Gwadro, 21.05.18
    Zuletzt bearbeitet: 21.05.18
    yschmitt und doc_holleday gefällt das.
  12. yschmitt

    yschmitt Golden Delicious

    Dabei seit:
    18.05.18
    Beiträge:
    6

    Hi Gwandro,

    vielen Dankfür deinen Tipp. Das war auch meine Vermutung, dass da irgendeine Applikation in Sachen Icon Cache Mist baut. Bisher konnte ich den Übeltäter aber noch nicht ausmachen - die Cache-Größe ist aktuell noch total im grünen Bereich.

    Die Ordnergröße ermittle ich, denke ich, am schnellsten übers Terminal mit 'du' - die folgende Zeile gibt die Cachegröße in kB, MB bzw. GB aus:
    Code:
    sudo du -h /Volumes/MacSSD/Library/Caches/com.apple.iconservices.store/
     
    dg2rbf gefällt das.
  13. Gwadro

    Gwadro Reinette Coulon

    Dabei seit:
    20.10.12
    Beiträge:
    955
    Danke für die Rückmeldung.
    Super, so gehts auf die Schnelle. Danke dafür.
     
    dg2rbf gefällt das.