1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

SSD-Notebooks fehleranfällig

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Felix Rieseberg, 18.03.08.

  1. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    Einem Bericht zufolge sind Notebooks mit SSD deutlich fehleranfälliger als Notebooks mit gewöhnlichen Festplatten. So werden rund 10 - 20% der Flash-basierten Geräte für eine Reperatur zurückgebracht, während nur 1 - 2% der Notebooks mit Festplatten reklamiert werden. Diese doch recht ungenauen Zahlen stammen von der renommierten Firma Avian Securites, die die Werte in einem Bericht am Montag vorstellte. Die beiden wichtigsten Modelle mit SSD-Speicher sind momentan Apples MacBook Air sowie Lenovos X300. Warum die Modelle so viel fehleranfälliger sind, ist auch unklar - offenbar scheint aber insbesondere die Windowsvariante von Microsoft Outlook enorme Performanceprobleme zu machen.

    via Crave / CNET
     

    Anhänge:

  2. yoshi007

    yoshi007 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    11.291
    Und teurer sind sie auch noch...o_O
     
  3. simon quint

    simon quint Ingrid Marie

    Dabei seit:
    05.02.07
    Beiträge:
    271
    ICH HASSE FERIEN !!!!!1111

    lg sim
     
  4. Murcielago

    Murcielago Westfälischer Gülderling

    Dabei seit:
    04.01.07
    Beiträge:
    4.586
    [​IMG]

    ...bis du kamst.
     
  5. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    Statistik für Anfänger - heute schon zum zweiten Mal.

    Na klar ist die Quote höher, weil der Verbreitungsgrad noch geringer ist. Wenn von 1000 gelieferten SSD Platten 100 ausfallen hab ich halt eine Quote von 10 %. Wenn von 10.000 gelieferten HDDs die gleichen 100 Stückers die Grätsche machen, dann sind das eben nur 1 %.

    Ach ja - der erste Fall für heute: http://www.heise.de/newsticker/Einbrueche-in-Linux-Webserver-am-haeufigsten--/meldung/105190

    Eine ebenso schwachsinnige Aussage, ohne die installierte Basis zu betrachten. Hier halt umgekehrt auf die absoluten Zahlen bezogen.

    Selber Nachdenken hilft meistens!

    Gruß Stefan
     
    #5 stk, 18.03.08
    Zuletzt bearbeitet: 18.03.08
  6. dikonas

    dikonas Bismarckapfel

    Dabei seit:
    14.12.07
    Beiträge:
    144
    Genau, einfach mal nachdenken! :p
     
  7. Phoenix175

    Phoenix175 Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    25.06.07
    Beiträge:
    317

    Also so ganz zustimmen kann ich dir da nicht...

    Warum sollen die HDDs genauso anfällig sein, wenn von 10.000 Stück 10 kaputt sind und von 1000 SSDs auch?! Ich versteh das beim besten Willen nicht. Das bedeutet doch, das bei 1000HDDs eine kaputt ist und bei SSDs 10, sprich 10x so viele!

    Es hat doch nichts damit zu tun, wie viele man baut, sondern wie groß der prozentuale Fehler ist ;)
     
  8. breadthrower

    breadthrower Empire

    Dabei seit:
    22.03.07
    Beiträge:
    89
    Nee du.. das würden ja heißen, die ersten 10 SSDs kaputt wären, und dann keins mehr (ergibt aber keinen Sinno_O)! Je mehr SSDs produziert werden, desto mehr fehlerhafte werden auch hergestellt;)!

    Edit: ups da war ich bissle langsam mitm schreiben..
     
  9. mtvhome

    mtvhome Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    13.03.08
    Beiträge:
    173
    Das ist das Problem... wie erklärt man einem nicht-Statistikkundigen die Trugschlüsse der Statistik? mmmhhh... Am heise beispiel vielleicht besser zu erklären. Was sagen die Absolutzahlen aus? Nichts, denn nehme man mal an, dass Linux-Server 3 mal so oft in Verwendung sind, wie die anderen, so ist es doch klar, dass bei gleicher Fehlerrate 3 mal so viele in die Reparatur kommen... So ähnlich auch mit Prozenten. Es kommt dort ebenfalls auf die Basiszahlen an. Aber dazu würde ich einfach mal auf ein handelsübliches Statistikbuch verweisen.
     
  10. ivOr12345

    ivOr12345 Gloster

    Dabei seit:
    09.11.06
    Beiträge:
    60
    und ich dachte immer 10 von 1000 wären 1 Prozent...........
     
  11. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    akzeptiert und korrigiert ;).

    Gruß Stefan
     
  12. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    nicht zwingend - schlag nach unter »Lernkurve«.

    Gruß Stefan
     
  13. kleiner_Sven

    kleiner_Sven Starking

    Dabei seit:
    16.02.08
    Beiträge:
    216
    Ja, irgendwie muss ich hier allen recht geben, Prozentrechnung hat ja jeder so weit verstanden. Und im groben ist das schon eine tolle Sache, um unterschiedliche Marktanteile zu vergleichen.
    Aber so einfach ist es eben nicht ganz, da spielen viele äußere Einflüsse mit rein, trotzdem sind, die SSD-Festplatten wohl (noch) um einiges anfälliger. (Sind ja auch noch viel neuer!)
     
  14. Imit

    Imit Idared

    Dabei seit:
    24.06.07
    Beiträge:
    28
    Ich für meinen Teil mach ne Ausbildung in ner groooooßen Behörde für Statistik. Son Zufall: DIe heißt sogar Statistisches Bundesamt!
    Und naja... ich sag nix zu der Diskussion ;)
     
  15. Santiago2212

    Santiago2212 Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    06.02.07
    Beiträge:
    394
    Und wieso zur hölle nimmst du an dass bei 10x mehr ausgelieferten geräten die gleiche ANZAHL kaputt wäre???


    10 % der ausgelieferten geräte ist eine absolute unverfälschte aussage und da ändert auch deine Statistik kenntnis nix dran ...
     
  16. Walli

    Walli Blutapfel

    Dabei seit:
    06.01.06
    Beiträge:
    2.594
    Zehn Prozent der bislang ausgelieferten Geräte! Wie lange gibt es Festplatten und wie lange SSDs? Wie viele wurden absolut ausgeliefert?
    Die 10% sind im Bezug auf die Fehleranfälligkeit insofern nicht repräsentativ als dass in den ersten Monaten der Fertigung der Fertigungsprozess noch verbessert wird und es erstmal eine Weile dauert bis sich der Ausschuss einpendelt. Ausserdem kann ein dummer Zwischenfall (eine Materiallieferung war Mist, eine Fuhre wurde nicht ordnungsgemäß gelagert o.ä.) bei kleinen Stückzahlen natürlich groß was an den Prozenten reißen. Würden 10000 defekte HDDs auf einmal ausgeliefert, dann würde sich das allenfalls im Promillebereich widerspiegeln, während eine vergleichbare Anzahl defekter SSDs direkt mal 10% ausmacht.
    Warten wir also mal ab wie die Verhältnisse in den kommenden Monaten entwickeln.
     
  17. acidrage

    acidrage Roter Delicious

    Dabei seit:
    01.06.06
    Beiträge:
    95
    Also ich raff das Argument nicht...! Prozentangaben sind relativ, Stückzahlen absolut. Wenn jetzt pro verkauften Speichern mehr Flashspeicher ausfallen, dann ist auch deren Ausfallquote in Prozent höher. Das bestätigst du in deinem Post - ist doch aber auch genau der Inhalt des Beitrags von Felix. Wo ist das Argument? Und wogegen richtet es sich?
     
  18. Walli

    Walli Blutapfel

    Dabei seit:
    06.01.06
    Beiträge:
    2.594
    Ich nehme mal an es geht hierum:
    Der Bericht ist zum jetzigen Zeitpunkt als Käse zu betrachten. Zwei Gründe findest Du weiter oben und ein dritter Grund ist, dass nicht alle zurückgegebenen Geräte tatsächlich defekt waren. Wie man dem Bericht entnehmen kann wurde ein großer Teil auch zurückgegeben weil Performance-Erwartungen nicht entsprochen wurde, die Käufer also vom jetzigen Stand der Technik nicht überzeugt waren.

    Da das Thema Lernkurve oben angesprochen wurde: http://books.google.com/books?id=ratnVfqrcUUC
    Das Buch geht auf den ersten Blick eher auf Stückkosten ein, aber im Endeffekt denke ich mal, dass es mit der Qualität der Produkte ähnlich laufen wird. Ob jetzt jeder neben Grundkenntnissen der Statistik auch über angewandte Statistik bei Produktionsvorgängen Bescheid wissen sollte sei mal dahin gestellt.
     
    #18 Walli, 19.03.08
    Zuletzt bearbeitet: 19.03.08
  19. acidrage

    acidrage Roter Delicious

    Dabei seit:
    01.06.06
    Beiträge:
    95
    Ahso, okay. So leuchtet es mir schon eher ein. Habe das rein mathematisch gesehen... danke fürs erklären.
     
  20. naturalbornedge

    naturalbornedge Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    30.12.07
    Beiträge:
    530
    Deine Rechnung ergibt keinen Sinn STK. Dazu gibt es doch prozentuale Angaben...egal wie viele SSDs du nimmst , (warscheinlich) wird die Prozentzahl die "selbe" bleiben. Das versteh sogar ich und ich habe eine 5 in Mathe(dafür Sprachen alle top:).
     

Diese Seite empfehlen