1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

SSD im (plain) MacBook - THE NEXT BIG THING!

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von paepcke, 11.03.08.

  1. paepcke

    paepcke Fuji

    Dabei seit:
    17.11.06
    Beiträge:
    38
    Hi,
    für alle die nach der Einführung des ersten mobilen Mac´s mit SSD enttäuscht sind über die Performance, vieleicht mal mein persönlicher Erfahrungsbericht mit einem anderen SSD Setup.

    MacBook 2.0GHz C2D 4GB RAM und 2.5 Zoll SATA MTRON SSD (32GB) Laufwerk

    Das Problem bei dem MacBook Air SSD Laufwerk ist das es sich hier um ein plain 1-channel SLC Flash Laufwerk handelt. Aktuelle Flash Bausteine bieten halt leider nur die Performance von knapp 40MB/s, d.h. von den Random Access Time mal abgesehen, ingesamt also eine recht traurige Vorstellung.

    Anders sieht es mit 2.5 Zoll SSD Laufwerken aus. Diese erlauben mit etwas Logik die Flash Bausteine mehrkanalig anzusprechen und so eine performance zu erreichen, die selbst Server Festplatten mit 15K umdrehungen in allen belangen alt aussehen lassen.

    MTRON liefert zum Beispiel schon heute solche 2.5 Zoll Festplatten, diese bieten traumhafte Random Access Zeiten, und dauerhaften Datendurchsatz oberhalb von >100 MB/sek über das gesamte Laufwerk und nicht nur auf den Äusseren Sektoren wie eine HDD.

    Also was lieg näher als so ein Laufwerk in´s MacBook zu schrauben. Schon der erste Boot weiss zu begeistern. Keine Laufwerksgeräusche und der Leopard bootet in unter 6 Sekunden (!) , vom <BING> bis zum fertig aufgebauten Desktop.

    Der Stromverbrauch liegt im mittel bei 0.5W - es gibt keine verzögerungen mehr bzgl. anlaufen der Festplatte, sie ist einfach immer da und alle operationen wo es früher wegen diversen anstehen IO´s gehakelt hat, gehen flott und interaktiv von der Hand. Musik in iTunes Imortieren, bisher eine qual, jetzt flutscht es nur so, Photoshop starten? Kein Problem, Klick und es ist da.

    Das MacBook ist jetzt dank SSD stoßunempfindlich (keine Panic mehr beim rumwerfen bzgl. Headcrash), produziert unter der linken Handauflage keine Wärme mehr, läuft dadruch insgesamt wesentlich kühler und ruhiger.

    Wer mit 32GB pder 64GB in seinem Notebook mobil auskommt, dem kann ich den Umstieg nur empfehlen.

    Hier noch der X-Bench Vergleich MacBook (plain) SSD zu HDD (rot SSD, blau HDD):

    http://db.xbench.com/merge.xhtml?doc1=275855&doc2=251204

    Preis:
    http://geizhals.at/deutschland/?fs=mtron+mobi&sourceid=Mozilla-search

    Mehr Infos über SSD´s im Desktop (PC) und weitere aktuelle Bezugsquellen:
    http://www.forumdeluxx.de/forum/showthread.php?t=427495


    X-Bench

    Results 154.38
    System Info
    Xbench Version 1.3
    System Version 10.5.2 (9C31)
    Physical RAM 4096 MB
    Model MacBook2,1
    Drive Type MTRON MSD-SATA3025
    [...]
    Disk Test 98.83
    Sequential 94.31
    Uncached Write 101.89 62.56 MB/sec [4K blocks]
    Uncached Write 73.86 41.79 MB/sec [256K blocks]
    Uncached Read 72.10 21.10 MB/sec [4K blocks]
    Uncached Read 192.74 96.87 MB/sec [256K blocks]
    Random 103.80
    Uncached Write 39.96 4.23 MB/sec [4K blocks]
    Uncached Write 89.22 28.56 MB/sec [256K blocks]
    Uncached Read 2627.70 18.62 MB/sec [4K blocks]
    Uncached Read 520.69 96.62 MB/sec [256K blocks]
     
    #1 paepcke, 11.03.08
    Zuletzt bearbeitet: 26.03.08
  2. Bissy

    Bissy Johannes Böttner

    Dabei seit:
    03.02.07
    Beiträge:
    1.159
    Danke für das Review!
    Ist für mich zwar wegen des geringen Speichers noch nicht wirklich interessant, aber bei der heutigen Entwicklung dürfte das nur maximal 2-3 Jahre dauern bis es ordentliche Speicher (>250 GB) gibt.

    Viele Grüße,
    Bissy
     
  3. paepcke

    paepcke Fuji

    Dabei seit:
    17.11.06
    Beiträge:
    38
    Naja, 64GB Laufwerke gibt es wohl auch schon, allerdings 1kEUR+, 128GB wurden wohl von Mtron auf der Cebit gezeigt, nach dem Preis mag ich allerdings nicht fragen ...

    Intel will jetzt aber massiv mit billigen MLC Flash in den Markt, daher sollte da in den nächsten 10 Monaten etwas bewegung rein kommen.

    Ich möchte allerdings schon jetzt nicht mehr auf die Vorteile der SSD Verzichten. Nie wieder Mechanische Laufwerke. :)
     
  4. carion

    carion Tokyo Rose

    Dabei seit:
    26.01.08
    Beiträge:
    67
    Danke für diesen Bericht. Hört sich sehr interessant an. Ich persönlich brauche nicht soo viel Speicherplatz.
    Kann man mal drüber Nachdenken.
    Gruß Carion.
     
  5. Sybo

    Sybo Granny Smith

    Dabei seit:
    19.10.07
    Beiträge:
    16
    Mal etwas warten..Ende des Jahres sind die Dinger bestimmt schon billiger.
     
  6. coobie

    coobie Empire

    Dabei seit:
    30.09.07
    Beiträge:
    84
    Wenn man 32gb für 200€ bekommt bin ich auch dabei =)
    Lieber noch 64gb für 300€ =)
     
  7. samu_ro

    samu_ro Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    26.12.07
    Beiträge:
    443
    sollte ja eigentlich auch im MBP dann ohne Probleme gehen, oder?
    Allerdings ist vielleicht auch noch ein bisschen warten angesagt, denn der Preis ist doch immernoch ein bisschen hoch;) Wenns allerdings für 200-300Euro erhältlich ist, werde ich vermutlich zuschlagen. bei 64GB ganz sicher sogar.
     
  8. paepcke

    paepcke Fuji

    Dabei seit:
    17.11.06
    Beiträge:
    38
    Natürlich laufen die auch im MBP, MB, iMac und sogar im Mac PRO! Gerade da sind die SSD´s im RAID Verbund super schnell, Photoshop und Lightroom machen endlich richtig Spass!

    Vorraussetzung ist hiefür ein richtig schneller RAID Controller (z.B. Intel XScale) mit schneller PCI-E x8/x16 Anbindung. Normale High-End Raidcontroller welche für HDD´s gedacht sind, sind fast alle zu langsam und drosseln schon ab 2 SSD´s.

    Dafür gibts dann auch endlich Festplatten I/O Leistung im Gigabyte/s bereich, welche ins Desktop Gehäuse passt, lautlost ist und von den Random Access Zeiten jedes andere Raid um längen schlägt.

    http://nextlevelhardware.com/storage/battleship/

    Die Single Cell Flash Speicher Module werden sicherlich weiterhin linear billiger und damit auch linear die 1-channel SSD Module wie sie Apple im MB Air einsetzt.

    Bei performanteren SSD Disks macht der interne Multi-Flash Module Controller (der in etwa so funktioniert wie ein RAID Controller, Mtron setzt einen ARM7 als 4 Kanal "Raid" Controller ein) wird aber, unabhänig von der Kapazität, weiterhin einen großteil des Preises ausmachen.

    Ich bin mir ziemlich sicher das wir 2008 keine performanten multichannel SLC SSD´s mit 64GB für unter 500 EUR mehr sehen werden. Leider.


    Gruss,
    MP
     
    #8 paepcke, 11.03.08
    Zuletzt bearbeitet: 11.03.08
  9. VersatileMind

    VersatileMind Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    05.11.06
    Beiträge:
    366
    Super Sache. Ich bin gespannt wie sich die Preise entwickeln.
     
  10. marfil

    marfil Reinette Coulon

    Dabei seit:
    20.12.06
    Beiträge:
    946
    hallo,

    sehr interessant, da ich mich auch schon länger mit dem gedanken beschäftige, auf ssd umzusteigen.

    könntest du mal die (kalt)start-zeiten von programmen, wie office 2008, photoshop cs2/3.....testen??

    vielen dank, martin
     
  11. paepcke

    paepcke Fuji

    Dabei seit:
    17.11.06
    Beiträge:
    38
    Also CS3 ist offen bevor ich bis 3 gezählt habe, warscheinlich schon bei knapp 2 über sekunden. Also eigentlich vollkommen unrelevant. :)

    Office 2008 lädt leider beim Systemstart schon einige komponenten, so das hier ein vergleich warscheinlich wenig aussagekrägtig ist und auch recht inividuell von der config im Mailclient, Office Vorlagen etc. abhänig ist.

    Der Start von Anwendungen ist mit einer schnellen SSD auf einem sinnvoll konfiguriertem System und schlank konfiguration Anwendungen einfach nichts mehr, über das man sich gedanken macht oder jemand die Stoppuhr raushohlt.

    Natürlich kann man ein CS3 mit tausenden von plug-ins und einen Leoparden mit bergeweisen von altlasten an Treiber, Libs, Startobjekten auch mit einer SSD in die knie zwingen.

    Der Mix aus frischen schlanken system und schneller SSD und gut 1/3 freespace auf der Systempartition machts. Wer sein MacBook einmal in knapp 6 sekunden hat booten sehen, der wird sich nie mehr mit einer HDD abfinden. :)

    Gruss,
    MP
     
  12. marfil

    marfil Reinette Coulon

    Dabei seit:
    20.12.06
    Beiträge:
    946
    hallo,

    danke für die antwort.

    hab gerade mal gestoppt- cs3 benötigt 17 sekunden für den kaltstart, 3 sekunden für den warmstart.

    das hochfahren meines systems dauert auf dem mbp derzeit gute 2 minuten- obwohl ich die bremser wie "my day" von entourage schon deinstalliert habe. allerdings starten noch einige programme mit.
    gott sei dank gibt`s einen neustart nur nach updates.....

    schade, dass ich noch nirgends eine "livevorführung" ansehen konnte- ich kenn einfach niemanden, der schon ssd`s verbaut hätte.

    mfg, martin
     
  13. paepcke

    paepcke Fuji

    Dabei seit:
    17.11.06
    Beiträge:
    38

    Hmm, naja, nach Wien komme ich zur Zeit eher selten.

    Ich denke mal das viele einfach nicht mit 32/64GB auf ihrem Mac auskommen (wollen) weil sie Bergeweise Daten, Musik, Filme etc. mit sich rumschleppen und auch keine Lust auf eine Externe HD für diese Daten haben.

    Zusammen mit den Aktuellen Preisen für SSD´s, der schlechten Verfügbarkeint und der unfähigkeit von Apple entsprechende performante Laufwerke in den konfigurator aufzunehmen führt das halt dazu das hier die Apple Fraktion technisch etwas ins hintertreffen geraten ist. Schade.

    Zumal die SSD´s auch für die Systempartition vom Mac Pro und Datenbank Partitionen für den XServe äusserst interessant währen.

    Gruss von der Küste (Hamburg),
    Michael
     
  14. kleiner_Sven

    kleiner_Sven Starking

    Dabei seit:
    16.02.08
    Beiträge:
    216

Diese Seite empfehlen